Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Essen verbrannt: Rauchvergiftung

WITTEN Ein vermeintlicher Wohnungsbrand veranlasste am Freitagabend die Feuerwehr zu einem Einsatz. In der Schützenstraße 35 drangen dicke Rauchschwaden durch die Fenster.

11.11.2007
Essen verbrannt: Rauchvergiftung

Die Wehr war mit ihren Fahrzeugen rasch vor Ort.

Gegen 21 Uhr rückte die Feuerwehr zu dem gemeldeten Wohnungsbrand im Erdgeschoss des Hauses. Wegen des heftigen Rauches verschaffte sich die Feuerwehr Zugang über ein Fenster zu der betroffenen Wohnung. Doch die Wohnung brannte gar nicht - der vorgehende Atemschutztrupp stellte fest, dass angebranntes Essen die Quelle der Rauchschwaden war.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige