Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Prozess in Bochum

Ex-Agent Mauss: "Scheinumzug" nach München?

BOCHUM Hat sich Ex-Geheimagent Werner Mauss zum Schein in München angemeldet? Diese Frage beschäftigt offenbar das Bundeskriminalamt. Ein entsprechendes Schreiben an die Staatsanwaltschaft ist am Montag vor dem Bochumer Landgericht verlesen worden.

Ex-Agent Mauss: "Scheinumzug" nach München?

Ex-Agent Werner Mauss (l.) im Verhandlungssaal des Landgerichts in Bochum

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft hatte sich das Bundeskriminalamt (BKA) per Email an die Bochumer Ermittler gewandt. In dem Schreiben wurde zunächst bestätigt, dass Mauss in den 1970er- und 1980er-Jahren mit verschiedenen Tarnidentitäten ausgestattet worden sei. Die verschiedenen Namen würden zurzeit allerdings einer Prüfung unterzogen.

Dann heißt es weiter: Dem BKA sei mitgeteilt worden, dass Mauss und Familie ihren Hauptwohnsistz nach München verlegt hätten. Es bestünde jedoch der Verdacht, dass es gar keinen Umzug geben habe. Sollte das so sein, so heißt es in der Email des BKA weiter, wäre das möglicherweise ein Verstoß gegen das Bundesmeldegesetz und als Ordnungswidrigkeit zu verfolgen.

Mauss selbst hat dazu im Prozess keine Stellung genommen. Die Verteidiger reagierten allerdings pikiert, weil sie von der Mitteilung des BKA überrascht worden sind. "Wir hätten das gerne vorher gewusst", hieß es dazu im Prozess. 

Gericht drückt aufs Tempo

Die Richter drücken derweil auf Tempo. Sie wollen den Prozess im Mai abschließen und haben die Verteidiger gebeten, weitere Beweisanträge bis spätestens zum 24. April zu stellen. Am Montag ist bereits das Vorstrafenregister verlesen worden, das im Falle Mauss allerdings leer ist. Die Verlesung ist in der Regel einer der letzten "Programmpunkte" vor den Plädoyers.

Mauss selbst setzt seine Hoffnung weiter auf einen Zeugen, der angeblich einem ausländischen Geheimdienst angehören soll. Für die Dauer seiner Vernehmung hatten seine Verteidiger allerdings den Ausschluss der Öffentlichkeit beantragt. Das hatten die Richter abgelehnt. Die Anwälte wollen jedoch noch einen weiteren Versuch starten.

BOCHUM Die Zahlen sind Schwindel erregend: Im Steuerprozess gegen Ex-Geheimagent Werner Mauss hat sein früherer Banker von Männern berichtet, die in Panama 23 Millionen in bar eingezahlt haben. Für seine Zeugenaussage vor dem Bochumer Landgericht war der 73-Jährige extra aus Brasilien angereist.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...

Unversteuerter Tabak sicher gestellt

Zoll durchsucht zehn Shisha-Cafés in Bochumer City

BOCHUM Bei einer Razzia in zehn Bochumer Shisha-Cafés am Montagabend stellten Beamte des Hauptzollamts Dortmund, der Polizei und des Ordnungsamtes über 60 Kilo Wasserpfeifentabak sicher. Bei dem Einsatz in der Innenstadt wurden außerdem mehrere Strafanzeigen geschrieben.mehr...

Mit einem Obstmesser

Anklage: "Scheren-Frau" raubte Dolmetscher aus

BOCHUM Eine Spielzeugpistole, drei Messer, eine Schere und dazu ein Beutel mit Glasscherben: Das Waffenarsenal, das eine dreifache Mutter (38) bei einem mutmaßlichen Raubüberfall in ihrer Handtasche trug, war bizarr, unheimlich und verstörend. Seit Donnerstag steht die „Scheren-Frau“ in Bochum vor Gericht.mehr...