Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Verkehrsverbund Rhein-Ruhr

Fahrplanauskunft denkt bei der Bus-Suche mit

BOCHUM/WITTEN Die Online-Fahrplanauskunft des Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) weiß, was der Fahrgast will. Das intelligente System sucht die kürzeste Strecke und sortiert die Ergebnisse vor. Daher wird dem Nutzer auch nicht immer jeder Verbindung angezeigt - was manchmal zu Verwirrung führen kann.

Ein alltägliches Beispiel. Jemand, der morgens um neun Uhr von der Station „Heven Hellweg“ in Witten zum Bochumer Hauptbahnhof fährt, wird sich wundern, wenn er das Ergebnis der Internet-Verbindungssuche mit den Fahrplänen an der Haltestelle vergleicht. Viele Verbindungen tauchen im Internet nicht auf, stattdessen schlägt EFA (Elektronische Fahrplanauskunft) zahlreiche Routen vor, die nicht immer auf direktem Weg zum Ziel führen. Johannes Bachteler, Pressesprecher des VRR, weiß warum: „EFA ist ein intelligentes Suchsystem, das auf die Qualität der Verbindungen achtet.“ Das Suchsystem zeigt also nicht nur stur alle Verbindungen an, die möglich sind, sondern filtert die Ergebnisse und bietet Alternativen an.

Ein wichtiger Faktor dabei ist die Fahrtzeit. „Die schnellere Verbindung wird vorgezogen“, erklärt Bachteler. Am Beispiel erklärt, zeigt das Suchsystem für die Fahrt von Witten nach Bochum zwar die Direktverbindung mit der Straßenbahn 310 an. Weil die Fahrt aber 45 Minuten dauert, folgen danach Vorschläge für alternative Routen zur selben Zeit, zum Beispiel mit dem Bus 375 und der U35. Diese Abweichungen seien gewollt, um die qualitativ besten Verbindungen anzuzeigen, sagt Bachteler. Das System berechnet dabei auch den Fußweg ein, wenn keine Haltestelle der Abfahrts- oder Ankunftsadresse zu finden ist. „Wenn der Fußweg ab einem Punkt schneller ist, wird auch nur noch dieser vorgeschlagen“, erklärt der Pressesprecher.

Dass mit der intelligenten Verbindungssuche nicht jeder Fahrgast zufrieden gestellt werden kann, versteht Bachteler. Aber: „Der normale Kunde möchte schnell von A nach B kommen“ und so sei die Suchmaschine auch ausgerichtet. Wer trotzdem jede Fahrt aufgelistet haben will, kann die Aushangfahrpläne aller Busse und Bahnen im Internet abrufen. In Zukunft soll sich die Verbindungssuche noch weiter verbessern. Schon jetzt liegen den Suchergebnissen die aktuellsten Daten der Verkehrsbetriebe zugrunde, erklärt der VRR-Sprecher. „Sobald es bei der Bogestra eine Änderung oder Verspätung gibt, wird das ins System übertragen und in die Internet-Suche übernommen“, verrät Bachteler.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...