Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Frank Goosen signiert Bücher für neue Paten von Aids-Waisen

BOCHUM Kabarettist Frank Goosen und Reinhard Micheel, Geschäftsführer der Aktion Canchanabury, wollen bis Weihnachten "mindestens 100 neue Paten" für Aids-Waisenkinder in Afrika gewinnen. Eine besondere Geschenk-Idee soll dabei helfen.

von Von Christoph Walter

, 12.11.2008

Zuversicht, mit 100 neuen Paten den Mund nicht zu voll genommen zu haben, schöpfen die beiden Bochumer aus ihrer Erfahrung: Vor zwei Jahren hatte Goosen schon einmal einen Stapel signierter Ausgaben seiner Weihnachtsgeschichte "Sechs silberne Saiten" spendiert - als Anreiz, Waisen-Pate bei der Aktion Canchanabury zu werden. Oder zu Weihnachten eine Patenschaft zu verschenken. "Das ist damals super gelaufen", blickt Micheel zurück. "Wir haben fast 100 neue Paten dazu bekommen." Aber eben nur fast. Goosen und der Canchanabury-Chef wollen das Ergebnis in diesem Jahr toppen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige