Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Gewalttäter droht Einweisung in Psychiatrie

Prozessauftakt

Diesem Mann sollte man lieber nicht in die Quere kommen: Vor dem Landgericht hat am Donnerstag der Prozess gegen einen 30-jährigen Bochumer begonnen, der immer wieder durch unheimliche Gewaltauftritte aufgefallen ist. Es geht um angedrohte Amokläufe, zertrümmerte Glasscheiben und blutrünstige Morddrohungen.

BOCHUM

12.06.2015

Holzfällerhemd, Dreitagebart, müder Blick: So erschien der Angeklagte am Donnerstag im Gericht. Vom Eingang bis zum Saal waren der 30-Jährige und sein Verteidiger Martin Gentz extra von zwei Justizwachtmeistern begleitet worden. Der Grund: Gegen den Bochumer wurde bereits vor Monaten ein Hausverbot für das Gerichtsgebäude ausgesprochen.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige