Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Goosen gibt Scholz contra

BOCHUM "Wir sind auf einem guten Weg", frohlockte Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz am Donnerstag Abend beim traditionellen Herbstempfang im Rathaus, und sie sieht in fast in allen Bereichen optimistisch in die Zukunft.

Goosen gibt Scholz contra

Die Bochumer Prominenz empfingt OB Dr. Ottilie Scholz am Donnerstag Abend zum traditionellen Herbstempfang im Rathaus.

Da musste natürlich der Unterhaltungsgast des Abends unter der zahlreichen Prominenz - darunter auch NRW-Wirtschaftsministerin Christa Thoben - kräftig contra geben. Bochums beliebter Kabarettist Frank Goosen sieht das nämlich etwas anders und überspitzt: "Muss ja eine tolle Stadt sein; kriegt man so im normalen Leben gar nicht mit. Wenn ich abends am Lohring auf der Brücke stehe und über Bochum blicke, müsste ich glauben in einer anderen Stadt zu sein."

Na, da passt die OB-Ankündigung, für die Kulturhauptstadt 2010 ein unterirdisches Museum unter dem Schlosspark Weitmar anzulegen auch ins Bild, das Außerirdische vom Ruhrgebiet haben - Goosen: "Die glauben doch sowieso alle, wir leben hier noch unter der Erde, die Kinder werden schon mit einer Grubenlampe auf der Stirn geboren, und die Häuser sind nur Attrappen."

Pril-Blümchen

Kultur und Bildung, ja, o.k., sind schon im Aufschwung; aber der Kabarettist erinnert sich auch an seine Kindheit in der Alleestraße: "Da fuhren die Bücherbusse mit verhängten Scheiben immer ganz schnell durch." Für?s Abitur (Ostring!) hat?s dennoch gereicht. Und die Uni - fast Elite? Da fällt Goosen seine Immatrikulation ein, als er gefragt wurde, welchen Abschluss er mache woll - "Note zwei wär?schon o.k."

Die Finanzen kommen auch in Ordnung, wie OB Scholz betont. Goosen hat da seine Zweifel. Kürzlich war er mal im Rathaus, da, wo früher mal Oma und Opa wohnten. "Da waren noch die Pril-Blümchen an den Kacheln, die ich selbst angeklebt habe." Heute ist das ein Amtsbüro, schlicht umgestaltet: "Badewanne raus, Kopierer rein. "Nein", meint Goosen, "da sieht man doch: die Stadt hat kein Geld." stö

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...