Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Grauen des Krieges in Einzelschicksalen

WITTEN Die Ausstellung „Jüdische Häftlinge im KZ Sachsenhausen 1936-1945“ dokumentiert die unmenschlichen Existenz- und Arbeitsbedingungen der Inhaftierten noch bis zum 9. Dezember im Märkischen Museum. Das Modul „Einzelschicksale“ wurde vom Stadtarchiv erarbeitet und greift die Geschichten der 18 Wittener auf.

18.11.2007
Grauen des Krieges in Einzelschicksalen

Die Einzelschicksale werden jn der Austellung dokumentiert.

Als am 9. November 1938 in Deutschland Geschäfte und Synagogen zerstört und in Brand gesetzt wurden, wurde die Situation für die Juden immer unerträglicher.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige