Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Berufung eingelegt

27-jähriger Halterner nach Disko-Schlägerei vor Gericht

HALTERN/BOCHUM Vor mehr als zwei Jahren hat ein Versicherungskaufmann (27) aus Haltern am See im Streit einen Disko-Boss niedergestreckt. Mit bitteren Folgen: Das Opfer hat nun Schrauben und Platten im Fußgelenk. Am Montag akzeptierte der Schläger vor dem Bochumer Landgericht endgültig seine Strafe.

27-jähriger Halterner nach Disko-Schlägerei vor Gericht

Das Amtsgericht in Recklinghausen hatte bereits am 14. Dezember 2016 eine Geldstrafe in Höhe von 2700 Euro (90 Tagessätze) wegen Körperverletzung verhängt. Weil der 27-Jährige damit nicht einverstanden war, hatte er zunächst Berufung eingelegt. Nach einer unmissverständlichen Ansage der Berufungskammer, dass dieses Urteil noch eher zu mild als zu hart ist und für den Halterner nach Aktenlage nichts, aber auch gar nichts rauszuholen sei, zog der Schläger (anfangs noch erkennbar widerwillig) seine Berufung schlussendlich zurück.

HALTERN Ende Oktober wurde ein toter Mann nahe des Silbersees II gefunden. Nach der Obduktion in der vergangenen Woche hatte die Polizei eine detaillierte Beschreibung herausgegeben. Jetzt steht die Identität des Toten fest.mehr...

Hintergrund für die Tat war eine Geburtstagsfeier in einem Nachtclub in Recklinghausen im Oktober 2015. Der Versicherungskaufmann war bei der Privatparty als Aushilfe eingesetzt. Nachdem sein ebenfalls anwesender Bruder gegen 3 Uhr nachts nach Pöbeleien aus der Disko geworfen worden war, hatte sich der 27-Jährige eingemischt. Er versetzte dem Disko-Inhaber einen Faustschlag, dieser stolperte und stürzte folgenschwer.

Er zog sich einen komplizierten Bruch des Sprunggelenks zu. Es folgte eine Operation, bei der zur Fixierung der Bruchstellen zwei Stahlplatten und zwölf Schrauben eingebracht werden mussten. Ob der Disko-Boss jemals wieder beschwerdefrei laufen kann, ist unklar.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Streit um Offenen Ganztag in Haltern

Elterninitiative übt Kritik an neuem Erlass

Haltern Massiver Elternprotest hat nur zum Teil Wirkung gezeigt: Die Landesregierung hat am Montag einen neuen Erlass zum Offenen Ganztag verabschiedet. Und erntet Kritik von der Halterner Elterninitiative und vom Städte- und Gemeindebund.mehr...

Wolf soll an der Straße gestanden haben

Lippramsdorferin berichtet von Wolfssichtung am Abend

Lippramsdorf Im Jahr 2016 soll es sie schon in Haltern gegeben haben, zumindest wurde eifrig darüber debattiert. Jetzt berichten Bürger von neuen Wolfssichtungen. Elisabeth Kemper beschreibt die Situation detailliert, Experten sehen keinen Grund, ihr nicht zu glauben.mehr...

Überfall auf dem Weg zum Bahnhof

17-jähriger Halterner soll von Gruppe ausgeraubt worden sein

HALTERN Die Polizei sucht dringend Zeugen, die am Montagabend gegen 19.20 Uhr auf der Recklinghäuser Straße unterwegs waren. Ein 17-Jähriger aus Haltern am See gab bei den Beamten an, auf dem Weg zum Bahnhof von mehreren Männern bedroht und angegriffen worden zu sein.mehr...

Hebammen in Haltern am Limit

„Wir müssen täglich Frauen ablehnen“

Haltern Die freiberuflichen Hebammen in Haltern kommen an ihre Belastungsgrenzen. Immer mehr Schwangere aus Nachbarstädten suchen hier Hilfe rund um die Geburt. Doch das ist nicht der einzige Grund.mehr...

Einbrüche wegen Technikpanne nicht gemeldet

Computer verschweigt Polizei-Pressesprechern Taten

Haltern Technische Probleme bei der Polizei: Die Pressestelle der Kreisbehörde in Recklinghausen hatte in den vergangenen Wochen mit einem Computerfehler zu kämpfen gehabt und deshalb wohl nicht alle Einbrüche in der Stadt veröffentlicht.mehr...

Handydiebe von Rekumer Straße gesucht

Polizei fahndet mit Foto nach zwei Verdächtigen

Haltern Wer kennt diese beiden Personen? Die Polizei sucht zwei Unbekannte, die Anfang Dezember zwei teure Smartphones gestohlen haben sollen. Eine Überwachungskamera hat die beiden aufgenommen, das Foto finden Sie aus rechtlichen Gründen im Artikel. mehr...