Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Dicke Rauchwolke

70 Feuerwehrleute am brennenden Seestern im Einsatz

HALTERN Ein Feuer in der Seestern-Ruine erforderte Samstag ab 16.45 Uhr den Einsatz von vier Feuerwehreinheiten. Eine Zwischenraumdecke unterhalb des Flachdachs war in Brand geraten, als Folge zog eine dicke Rauchwolke über Hullerner Straße und Stausee hinweg.

 70 Feuerwehrmänner aus Haltern-Mitte, Lavesum, Marl und Hullern leisteten stundenlang Einsatz, konnten aber bis 19 Uhr kaum etwas ausrichten. „Unser Problem ist, dass die Wärmedämmung in der Zwischendecke brennt, wir aber nicht direkt zum Brandherd vordringen können“, erklärte Einsatzleiter Jörg Kroner, Leiter der Hauptwache Haltern. Das Löschwasser floss direkt vom Dach die Hauswände hinunter. Deshalb mussten die Feuerwehrleute die Dachhaut an einigen Stellen öffnen, zur Not muss sogar das Dach mit Sägen aufgeschnitten werden. „Wir können nicht wahllos mit Wasser spritzen, sonst beschädigen wir das (bewohnte) Nachbarhaus“, beschrieb Jörg Kroner die Schwierigkeiten.

70 Feuerwehrmänner waren auch um 20 Uhr noch vor Ort, darunter Marler Kollegen mit Atemschutzgeräten und Drehleiter. Sie rechneten mit Arbeit bis tief in die Nacht. Über die Ursache konnte Kroner noch keine Angaben machen. Angeblich seien Kinder aus dem Haus gelaufen. Viele Schaulustige kamen zum See, um die Löscharbeiten zu beobachten. Sie alle waren sich einig: Wäre die scheußliche Ruine doch endlich ganz abgebrannt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

VRR gibt Halterns Bahnhöfen Bestnoten

Bahnhof Sythen trotz vieler Mängel gut bewertet

Haltern Bestnoten für die Bahnhöfe Haltern und Sythen: Der Stationsbericht des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) bewertet jährlich Sauberkeit, Funktion und Graffiti-Situation an den Bahnhöfen. Unsere Redaktion hat das Urteil einer kritischen Prüfung unterzogen und hat vor allem in Sythen einiges zu kritisieren.mehr...

Lösung für Hotel-Ruine Seestern in Sicht?

Gespräche laufen wieder

Haltern Seit 2006 gammelt das ehemalige Hotel Seestern am Stauseeufer vor sich hin. Eigentümer und Stadt streiten schon jahrelang über die künftige Nutzung. Jetzt gibt es eine neue Entwicklungmehr...

Tafel hilft mit überschüssigem Essen

Tafel-Mitarbeiter unterstützen 800 Bedürftige in Haltern

Haltern In dieser Woche vor genau 25 Jahren ist in Berlin die erste Tafel Deutschlands gegründet worden. In Haltern ist die Einrichtung seit 2000 aktiv. Wir blicken zurück.mehr...

Verdienstkreuz für Käthi Gerle und Annegret Laakmann

Außergewöhnlich engagiert

Haltern Landrat Cay Süberkrüb überreichte Annegret Laakmann und Käthi Gerle aus Haltern im Kreishaus Recklinghausen das Verdienstkreuz. Er lobte deren außergewöhnliches Engagement.mehr...

Autos am Alten Weseler Weg beschädigt

Seit Monaten werden an Halterner Bolzplatz Reifen zerstochen

Haltern Immer mehr Fälle werden bekannt: Am Alten Weseler Weg, der Verlängerung der Römerstraße in Richtung Autobahn 43, sind in den vergangenen Monaten mehrfach Reifen von geparkten Wagen zerstochen worden. Die Polizei appelliert an Betroffene, unbedingt Anzeige zu erstatten.mehr...

Wolf in Haltern gesichtet?

Anwohnerinnen in Lippramsdorf haben Schäferhündin in Verdacht

HALTERN Die Nachricht von einem Wolf, der am 7. Februar in Lippramsdorf gesichtet worden sein soll, hat erste Reaktionen ausgelöst. Jetzt haben sich zwei Frauen gemeldet, die einschlägige Erfahrungen mit Schäferhündin Bessy gemacht haben.mehr...