Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mottowoche im Joseph-König-Gymnasium

Abiturienten in verrückten Kostümen

HALTERN Bei der Mottowoche am Joseph-König-Gymnasium verkleiden sich die Abiturienten an den Tagen vor den Osterferien. In den Pausen wurde auf dem Schulhof ausgelassen gefeiert.

Donald Trump, Kim Jong-un, der russische Präsident Wladimir Putin - die Schüler bewiesen mit ihren Kostümen großen Einfallsreichtum.

Die besten Fotos der Mottowoche am Joseph-König-Gymnasium

Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Die letzte Schulwoche ist traditionell auch Mottowoche. Getreu dem zweiten Motto "Partner" verkleideten sich die Schüler des Abiturjahrgangs 2018 als bekannte Duos, Trios oder Quartetts.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Am Mittwoch hieß das Motto für die Abiturienten "Geschlechtertausch". Aus den Männern wurden Models in Röcken, aus den Frauen bärtige Anzugträger und vieles mehr.
Auch das schlechte Wetter konnte den Abiturienten am Donnerstag die gute Laune nicht verderben. Passend zu ihren jeweiligen Leistungskursen verkleideten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise als Landkarten (Erdkunde), Taschenrechner (Mathe) oder Tiere (Biologie).
Auch das schlechte Wetter konnte den Abiturienten am Donnerstag die gute Laune nicht verderben. Passend zu ihren jeweiligen Leistungskursen verkleideten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise als Landkarten (Erdkunde), Taschenrechner (Mathe) oder Tiere (Biologie).
Auch das schlechte Wetter konnte den Abiturienten am Donnerstag die gute Laune nicht verderben. Passend zu ihren jeweiligen Leistungskursen verkleideten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise als Landkarten (Erdkunde), Taschenrechner (Mathe) oder Tiere (Biologie).
Auch das schlechte Wetter konnte den Abiturienten am Donnerstag die gute Laune nicht verderben. Passend zu ihren jeweiligen Leistungskursen verkleideten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise als Landkarten (Erdkunde), Taschenrechner (Mathe) oder Tiere (Biologie).
Auch das schlechte Wetter konnte den Abiturienten am Donnerstag die gute Laune nicht verderben. Passend zu ihren jeweiligen Leistungskursen verkleideten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise als Landkarten (Erdkunde), Taschenrechner (Mathe) oder Tiere (Biologie).
Auch das schlechte Wetter konnte den Abiturienten am Donnerstag die gute Laune nicht verderben. Passend zu ihren jeweiligen Leistungskursen verkleideten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise als Landkarten (Erdkunde), Taschenrechner (Mathe) oder Tiere (Biologie).
Auch das schlechte Wetter konnte den Abiturienten am Donnerstag die gute Laune nicht verderben. Passend zu ihren jeweiligen Leistungskursen verkleideten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise als Landkarten (Erdkunde), Taschenrechner (Mathe) oder Tiere (Biologie).
Auch das schlechte Wetter konnte den Abiturienten am Donnerstag die gute Laune nicht verderben. Passend zu ihren jeweiligen Leistungskursen verkleideten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise als Landkarten (Erdkunde), Taschenrechner (Mathe) oder Tiere (Biologie).
Auch das schlechte Wetter konnte den Abiturienten am Donnerstag die gute Laune nicht verderben. Passend zu ihren jeweiligen Leistungskursen verkleideten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise als Landkarten (Erdkunde), Taschenrechner (Mathe) oder Tiere (Biologie).
Auch das schlechte Wetter konnte den Abiturienten am Donnerstag die gute Laune nicht verderben. Passend zu ihren jeweiligen Leistungskursen verkleideten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise als Landkarten (Erdkunde), Taschenrechner (Mathe) oder Tiere (Biologie).
Auch das schlechte Wetter konnte den Abiturienten am Donnerstag die gute Laune nicht verderben. Passend zu ihren jeweiligen Leistungskursen verkleideten sich die Schülerinnen und Schüler beispielsweise als Landkarten (Erdkunde), Taschenrechner (Mathe) oder Tiere (Biologie).
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.
Der letzte Schultag war ganz im Zeichen der Kindheit. Verkleidet als Spongebob, Teletubbie oder Asterix und Obelix feierten die Abiturienten unter dem Motto "Helden der Kindheit" weiter ausgelassen, selbst im Lehrerzimmer.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sythener Unfallfahrer flüchtete vor der Polizei

Streit führte zu Verfolgungsjagd und Überschlag

SYTHEN Die Polizei hat nähere Infos zu einem schweren Verkehrsunfall von Samstagabend veröffentlicht. Der Mann, der nach mehrfachem Überschlag aus seinem brennenden Auto gerettet wurde, war auf der Flucht vor der Polizei. Vorangegangen war offenbar ein Streit am Flugplatz Borkenberge.mehr...

Fünf Tipps zum Welttag des Buches

Halterner empfehlen ihre Lieblingsbücher

HALTERN Ob Krimi oder historischer Roman, Thriller oder Liebesgeschichte, die Auswahl an interessanten Büchern ist groß. Weil es so schwierig ist, sich für eins zu entscheiden, haben uns fünf ganz verschiedene Menschen passend zum „Welttag des Buches“ am Montag ihre Lese-Empfehlungen gegeben.mehr...

Polizist rettet Mann in Sythen aus brennendem Auto

Wagen überschlägt sich mehrfach und brennt aus

SYTHEN Hohe Geschwindigkeit, ein Fahrfehler und ein mehrfacher Überschlag: Am Samstagabend kam es in Sythen an der Stadtgrenze zu Dülmen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Auto in Brand geriet. Der selbstlose Einsatz eines Polizisten hat dem Fahrer das Leben gerettet.mehr...

Verein Freibad Sythen präsentiert sich mit neuer Homepage

Internetauftritt ist ein lebendiges Projekt

Sythen Im Freibad Sythen stehen gerade die Aufrüstarbeiten für die neue Saison im Mittelpunkt. Das Engagement von Katja Nieländer und Oliver Baltz zeigt, an wie vielen Stellen außerdem gebuddelt wird.mehr...

Collins-Coverband überzeugte in Halterns Seestadthalle

Erst nach der zweiten Zugabe durfte „Phil“ gehen

HALTERN Drei, vier Stücke brauchten die Zuschauer in der Seestadthalle, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Doch danach machten sie sich am Freitag mit der Phil-Collins-Coverband „Phil“ einen schönen Konzertabend. Dieser begann allerdings mit einer ganz besonderen Verlosung.mehr...

Teilnehmerrekord beim sechsten Halterner Bürogolf

157 Spieler in 24 Geschäften der Innenstadt

HALTERN Die sechste Auflage des Halterner Bürogolfs am Freitagabend in der Innenstadt war ein Turnier der Superlative: Es gab noch nie so viele Teilnehmer, noch nie so viele Stationen und es war noch nie so warm. Hier finden Sie die besten Bilder des Abends.mehr...