Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Alle Wege für Autos über die Stever gesperrt

HALTERN Ein Fluch scheint auf den Brücken zu liegen, die über das Flüsschen Stever führen. Nachdem am Montag auf der Antoniusbrücke ein großes Loch aufbrach, hob Mitwoch ein 40 Tonnen schwerer Lastwagen die kleine Steverbrücke nahe dem Heimingshof aus ihren Angeln. Der Autoverkehr übers Wasser ist somit komplett lahm gelegt.

/
Auch die kleine Steverbrücke ist nicht mehr befahrbahr, nachdem sie von einem 40-Tonner gerammt wurde.

„Ich habe einen Knall gehört“, sagt Heinz Gruse. So um 8.15 Uhr sei das gewesen, ergänzt er. Gruse wohnt direkt neben der Steverbrücke, und als er nachsehen wollte, was da los war, stand er plötzlich vor einem Sattelschlepper. Zur Hälfte war der schon auf der Brücke, hing jetzt aber am Geländer fest und hatte einen Platten. Später noch zeugen verbogenes Metall und Risse auf dem Asphalt von dem Malheur.

Gruse fragte den Fahrer, wie er denn hierher gekommen sei. Die Brücke ist nämlich nur für Fahrzeuge gedacht, die eine Traglast von 2,5 Tonnen nicht überschreiten. Ein Schild weist das deutlich aus. Seine Navigationssystem hätte ihn auf diesen Weg geleitet, bekam Gruse als Antwort. Fakt ist: Die Antoniusbrücke ist nicht erst seit dieser Woche gesperrt. Die Steverbrücke ist oder besser war die einzige Möglichkeit weit und breit, die anliegenden Gewässer (Halterner Stausee, Stever und Stausee Hullern) auf vier Rädern zu überqueren. Wer nicht den kilometerlangen Umweg in Kauf nehmen wollte, kürzte darüber ab – egal, dass es sich um eine Straße für Anlieger handelt. So auch Mittwochnachmittag. Von dem 40-Tonner waren nur noch Reifenspuren und der Schaden auf der Brücke zu sehen, da rollten immer wieder Autos heran – und mussten wenden. Selbst für Brief- und Paketzusteller wurde keine Ausnahme gemacht. Auch Donnerstag wird hier so gut wie kein Weg mehr durchführen.Die Brücke hat sich möglicherweise verzogen, am Steverufer auf der Seite Heimingshof wurde sie um ein paar Zentimeter angehoben. Nur noch Radfahrer und Fußgänger dürfen passieren. „Morgen kommt ein Gutachter“, sagt Heidrun Schneider, Sprecherin der Brückenbetreiberin, die  Gelsenwasser AG. Das gelte auch für die Antoniusbrücke. Noch immer ist unklar, wie es dazu kommen konnte, dass die Fahrbahndecke plötzlich unter einem Lastwagen wegbrach und dieser in eine Grube stürzte. Detaillierte Aufklärung gebe es erst Anfang kommender Woche.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sythener Unfallfahrer flüchtete vor der Polizei

Streit führte zu Verfolgungsjagd und Überschlag

SYTHEN Die Polizei hat nähere Infos zu einem schweren Verkehrsunfall von Samstagabend veröffentlicht. Der Mann, der nach mehrfachem Überschlag aus seinem brennenden Auto gerettet wurde, war auf der Flucht vor der Polizei. Vorangegangen war offenbar ein Streit am Flugplatz Borkenberge.mehr...

Fünf Tipps zum Welttag des Buches

Halterner empfehlen ihre Lieblingsbücher

HALTERN Ob Krimi oder historischer Roman, Thriller oder Liebesgeschichte, die Auswahl an interessanten Büchern ist groß. Weil es so schwierig ist, sich für eins zu entscheiden, haben uns fünf ganz verschiedene Menschen passend zum „Welttag des Buches“ am Montag ihre Lese-Empfehlungen gegeben.mehr...

Polizist rettet Mann in Sythen aus brennendem Auto

Wagen überschlägt sich mehrfach und brennt aus

SYTHEN Hohe Geschwindigkeit, ein Fahrfehler und ein mehrfacher Überschlag: Am Samstagabend kam es in Sythen an der Stadtgrenze zu Dülmen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Auto in Brand geriet. Der selbstlose Einsatz eines Polizisten hat dem Fahrer das Leben gerettet.mehr...

Verein Freibad Sythen präsentiert sich mit neuer Homepage

Internetauftritt ist ein lebendiges Projekt

Sythen Im Freibad Sythen stehen gerade die Aufrüstarbeiten für die neue Saison im Mittelpunkt. Das Engagement von Katja Nieländer und Oliver Baltz zeigt, an wie vielen Stellen außerdem gebuddelt wird.mehr...

Collins-Coverband überzeugte in Halterns Seestadthalle

Erst nach der zweiten Zugabe durfte „Phil“ gehen

HALTERN Drei, vier Stücke brauchten die Zuschauer in der Seestadthalle, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Doch danach machten sie sich am Freitag mit der Phil-Collins-Coverband „Phil“ einen schönen Konzertabend. Dieser begann allerdings mit einer ganz besonderen Verlosung.mehr...

Teilnehmerrekord beim sechsten Halterner Bürogolf

157 Spieler in 24 Geschäften der Innenstadt

HALTERN Die sechste Auflage des Halterner Bürogolfs am Freitagabend in der Innenstadt war ein Turnier der Superlative: Es gab noch nie so viele Teilnehmer, noch nie so viele Stationen und es war noch nie so warm. Hier finden Sie die besten Bilder des Abends.mehr...