Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Deshalb ist der Siebenteufelsturm noch eingerüstet

Auf dem Dach steckt der Teufel im Detail

HALTERN Mehr als vier Monate ist es schon her, dass das Orkantief „Friederike“ ein Loch ins Dach des Siebenteufelsturms riss. Die Reparatur der Sturmschäden zieht sich hin, weil die Denkmalbehörde das letzte Wort hat.

Auf dem Dach steckt der Teufel im Detail

Das Orkantief Friederike hatte dem Siebenteufelsturm im Januar zugesetzt. Jetzt wartet der Turm auf seine Reparatur. Foto: Kevin Kindel

Der Teufel steckt im Detail. Soll die Biberschwanzpfanne gewellt oder glatt, herbstrot oder naturrot sein, soll das Dach einfach oder doppelt gedeckt werden? Fragen, bei denen nur eines feststeht: Die Obere Denkmalbehörde, der Landschaftsverband Westfalen-Lippe in Münster, möchte das letzte Wort haben, bevor der Siebenteufelsturm nach dem Sturm Friederike im Januar wieder eingedeckt wird.

Grundsätzlich ist die Denkmalbehörde mit der Absicht der Stadt einverstanden, dem Turm ein neues Haupt aus Biberschwanzziegeln aufzusetzen. Nur zur Ausführung der Arbeiten behält sie sich eine abschließende Stellungnahme vor. Die Stadt wartet auf den Start der Reparaturarbeiten. Jede Woche, die das Gerüst länger am Siebenteufelsturm steht, kostet Mietgeld. Es jetzt ab- und später für die Dachsanierung wieder aufzubauen, rechnet sich laut Baubetriebshof nicht.

Eine Halterner Familie auf der Suche nach ihren Ahnen

Eine alte Ledertasche, ein Wehrpass und ein rätselumwobener Urgroßvater

Haltern Eine alte, schwarze Ledertasche hat Stephi und Thorsten Priesner dazu gebracht, nach ihren Vorfahren zu suchen. Über 100 Stunden haben sie bereits in die Arbeit investiert. Doch einige Geheimnisse bleiben.mehr...

Bislang ist das Dach des Siebenteufelsturmes provisorisch mit Kunststoffplane und Netz verschlossen. Gedeckt ist es zurzeit mit einfachen Ziegeln, die Stadt wünscht sich aber eine Dauerlösung, die heftigem Wind Widerstand leisten kann. Deshalb hatte Baubetriebshofleiter Gerd Becker Biberschwanzziegel als Lösung vorgeschlagen. Diese unterscheidet sich von normalen Ziegeln insofern, dass sie flach und am unteren Ende meistens halbrund geformt ist.

Das Kegeldach sieht am Ende anders aus, aber es hält, verspricht Gerd Becker. In der kommenden Woche werden die Gespräche zwischen Baubetriebshof und Denkmalbehörde fortgesetzt. Die Reparaturkosten bewegen sich in fünfstelliger Höhe. Noch ist nicht klar, wie sich die Versicherung (Sturmschaden), die Denkmalbehörde und die Stadt die Kosten aufteilen.

Der Siebenteufelsturm ist der letzte deutlich sichtbare Rest der alten Stadtbefestigung. Er wurde 1502 gebaut. Während des Dreißigjährigen Krieges trug die Mauer mehrfach Schäden davon, wurde aber wieder aufgerüstet. Weil die hohen Kriegsschulden nicht getilgt werden konnten und die Mauer bedeutungslos geworden war, wurde sie ab 1765 abgebrochen und verkauft. 1819 beschloss die Provinzregierung in Münster den endgültigen Abriss und verkaufte die Steine an die Bürger, die sie im Haus- und Straßenbau verwendeten. Nur der Siebenteufelsturm blieb stehen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Alloheim Sythen

Interimschef setzt auf Dialog mit Bewohnern und Personal

Sythen 65 Bewohner leben bereits im Alloheim in Sythen. Bald werden es 80 sein. Interimschef David Thiele hat nach negativen Schlagzeilen der Betreibergesellschaft das Krisenmanagement übernommen.mehr...

Hausverbot

Betrunkener Randalierer beißt Polizistin in Halterner Supermarkt

HALTERN Große Aufregung in der Halterner Innenstadt: Ein 37-Jähriger griff erst Mitarbeiter eines Supermarktes an und biss dann sogar eine Polizistin. Jetzt warten gleich mehrere Anzeigen auf ihn.mehr...

Kreisstraße gesperrt

Halterner (51) wurde bei Motorradunfall schwer verletzt

HALTERN/HAUSDÜLMEN Aus bislang ungeklärten Gründen ist ein 51-Jähriger am Mittwochabend von der Borkenbergestraße abgekommen. Der Halterner prallte gegen einen Baum, die Straße war lange gesperrt.mehr...

Geburtstag der Währung

Hier kann in Haltern noch die D-Mark umgetauscht werden

HALTERN Am 21. Juni 1948 wurde die Deutsche-Mark eingeführt. 2002 wurde sie durch den Euro ersetzt. Wer heute noch D-Mark-Bestände hat, kann sie immer noch eintauschen - auch in Haltern am See.mehr...

Stausee-Arena

Bau Anfang 2019: Veränderte Planungen für Kita und Tribünen

Haltern Die Neugestaltung der Stausee-Kampfbahn des TuS Haltern wird aufwendig. Das sorgt für veränderte Planungen bei denTribünen und der Kita – und macht den 31. Juli zu einem entscheidenden Datum. mehr...

Betrüger unterwegs

Polizei warnt Halterner Bürger vor dreisten Dachdeckern

HALTERN. Von dreisten Dachdeckern berichten Anwohner im Halterner Norden: Die Handwerker inspizierten am Dienstag die Dächer und wollten den beiden Nachbarn Reparaturleistungen aufschwatzenmehr...