Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Umfrage

Aus für Nikolausdorf sorgt für geteilte Meinungen

HALTERN Seit 2008 war das Nikolausdorf in der Weihnachtszeit ein fester Bestandteil auf dem Halterner Marktplatz. Doch nun ist es Geschichte. Gemeinsam haben Stadt und Werbegemeinschaft beschlossen, das Nikolausdorf zu verkaufen und nicht mehr aufzubauen. Bei den Bürgern stößt die Entscheidung auf ein geteiltes Echo.

Aus für Nikolausdorf sorgt für geteilte Meinungen

So wird es auf dem Marktplatz während des Nikolausmarktes nicht mehr aussehen.

Im Rahmen unserer Abstimmung (siehe unten) wurden bis Donnerstag (17.43 Uhr) 252 Stimmen abgegeben. Etwa die Hälfte der Teilnehmer bedauern das endgültige Aus für das Nikolausdorf. Knapp 36 Prozent sind der Meinung, dass das Nikolausdorf nur gestört habe.

Josef Löbbing von der Stadtagentur kann verstehen, dass das Thema für Diskussionen sorgt. „Letztlich hatten wir aber keine andere Wahl“, sagt er. Für den aufwendigen Auf- und Abbau des Dorfes hätten zukünftig die erforderlichen finanziellen und personellen Möglichkeiten nicht mehr ausgereicht, betont er.

Es gibt erste Interessenten

Nach Informationen unserer Zeitung hat das Nikolausdorf jedes Jahr eine fünfstellige Summe verschlungen. Gemeinsam wollen Werbegemeinschaft und Stadt das Nikolausdorf nun verkaufen. Interessenten aus dem Bereich Gastronomie und Freizeit soll es bereits geben. Möglicherweise wird das Nikolausdorf damit sogar in der Seestadt bleiben.

Übrigens: Der große Weihnachtsbaum soll den Halternern erhalten bleiben. „So ist der Plan“, sagt Löbbing. Der Baum sei ein Wahrzeichen in der Adventszeit.

Hier wird auf unserer Facebook-Seite kräftig über das Aus diskutiert:

 

Das Nikolausdorf wird nie wieder aufgebaut. Wie findet ihr das?

Posted by

on 

HALTERN Das seit Jahren bekannte Nikolausdorf wird es auf dem Halterner Markt nicht mehr geben. Dies teilte die Stadt am Mittwoch mit. Wir erklären, warum die Organisatoren in Zukunft auf den Aufbau verzichten. Außerdem fragen wir Sie, was Sie von dieser Entscheidung halten.mehr...

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umbau an Bahnhöfen

Deutsche Bahn schlägt Einladung ins Rathaus aus

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

Urteil nicht akzeptiert

Azubi wegen rassistischen Parolen vor Gericht

HALTERN/ESSEN Erst wurde marschiert, dann schlug die Stimmung in offenen Fremdenhass um: Zweieinhalb Jahre nach einer Veranstaltung der Partei „Die Rechte“ beschäftigt der Aufzug noch einmal das Essener Landgericht. Angeklagt ist ein Auszubildender aus Haltern.mehr...

Stärker zu zweit

Überwältigender Empfang für die neuen Pfarrer

HALTERN Sie haben zum Abschied in Münster viele Hände geschüttelt, sie haben Kisten gepackt, sind angekommen, haben ausgepackt, Interviews gegeben, das erste Halterner Fischbrötchen gegessen, zum ersten und letzten Mal Heimatfest inkognito gefeiert – und nun sind sie offiziell die neuen Pfarrer von St. Sixtus: André Pollmann und Michael Ostholthoff erlebten gestern bei ihrer Einführung einen überwältigenden Empfang.mehr...

Zeugen gesucht

Messerangriff nachts am Halterner Marktplatz

HALTERN Blutiger Streit am Halterner Marktplatz: In der Nacht zu Montag beobachtete ein 21-jähriger Halterner, wie junge Männer einen Tisch und einen Stuhl eines Eiscafés wegtrugen. Er verfolgte die Männer, es kam zum Streit. Dabei zog einer der Unbekannten ein Messer.mehr...

Vor dem Bahnhof

Zwei Verletzte nach Unfall mit Linienbus in Haltern

HALTERN Dieser Unfall brachte einige Verzögerungen in den Busverkehr: Bei einem Unfall direkt vor dem Bahnhof Haltern am See sind am Dienstagmittag zwei Frauen verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte einem Linienbus die Vorfahrt genommen - ihre beiden Mitfahrerinnen kamen ins Krankenhaus.mehr...

Rückruf-Aktion für "Piccolini"

Aldi-Salami mit Salmonellen auch in Haltern

MÜNCHEN/DATTELN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die über die Aldi Gesellschaft Datteln auch in Haltern verkauft worden ist.mehr...