Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Unschöne Szenen

Beim Schützenfest: 17-Jähriger biss Ex-König

HALTERN Ein 17-Jähriger aus Marl rastete Dienstagfrüh um 0.30 Uhr im Schützenfestzelt aus. Erst biss er dem Ex-König Jürgen Wortmann in den Arm. Anschließend schlug er den Spieß der 7. Kompanie, Markus Langhorst, krankenhausreif. Doch das war noch nicht alles.

Als der Marler am letzten Schützenfesttag der Gilde kurz nach Mitternacht Gäste im Zelt belästigte, griffen Schützen ein. Darunter auch Jürgen Wortmann und Markus Langhorst von der 7. Kompanie. Daraufhin versetzte der junge Mann dem 45-jährigen Langhorst eine Kopfnuss und schlug ihm dabei Zähne aus. Er muss jetzt chirurgisch in einer Gelsenkirchener Klinik behandelt werden.

Widerstand gegen die Polizei

Dem 53-jährigen Jürgen Wortmann biss er in den Arm. Auch er musste ins Krankenhaus. Dennoch gelang es den Schützen, den 17-Jährigen bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei festzuhalten. Aber auch gegen die Beamten setzte sich der 17-Jährige zur Wehr, diese blieben aber unverletzt und letztlich die Stärkeren. Ihnen gelang es, den alkoholisierten Marler ruhig zu stellen.

Als sie ihn allerdings zu Hause bei den Eltern abliefern wollten, randalierte der junge Mann von Neuem. Erst in der Polizeizelle kam er später zur Vernunft. Für den jungen Mann wird das ein folgenreicher Abend: Gegen ihn laufen Anzeigen wegen gefährlicher Körperverletzung, Beamtenbeleidigung, Widerstand gegen die Staatsgewalt und Sachbeschädigung.

"Unschöne Szenen"

Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag hatte es am Zelt eine Schlägerei zwischen einer größeren Personengruppe gegeben, so Polizeisprecherin Ramona Hörst. Gegen 2.20 Uhr gingen Gäste aufeinander los, einige mussten von Sanitätern direkt vor Ort versorgt werden.

Am frühen Sonntagmorgen gegen 4.10 Uhr nahm die Polizei einen weiteren Einsatz zu Protokoll. Eine Gruppe kam bis zum Kirmesplatz am Lippspieker vorgefahren, die jungen Männer sprangen aus dem Auto und griffen Gäste an, die gerade auf dem Nachhauseweg waren. Bei der Schlägerei wurde niemand ernsthaft verletzt. Laut Polizei waren sich beide Parteien schon unangenehm auf dem Fest begegnet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umbau an Bahnhöfen

Deutsche Bahn schlägt Einladung ins Rathaus aus

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

Urteil nicht akzeptiert

Azubi wegen rassistischen Parolen vor Gericht

HALTERN/ESSEN Erst wurde marschiert, dann schlug die Stimmung in offenen Fremdenhass um: Zweieinhalb Jahre nach einer Veranstaltung der Partei „Die Rechte“ beschäftigt der Aufzug noch einmal das Essener Landgericht. Angeklagt ist ein Auszubildender aus Haltern.mehr...

Stärker zu zweit

Überwältigender Empfang für die neuen Pfarrer

HALTERN Sie haben zum Abschied in Münster viele Hände geschüttelt, sie haben Kisten gepackt, sind angekommen, haben ausgepackt, Interviews gegeben, das erste Halterner Fischbrötchen gegessen, zum ersten und letzten Mal Heimatfest inkognito gefeiert – und nun sind sie offiziell die neuen Pfarrer von St. Sixtus: André Pollmann und Michael Ostholthoff erlebten gestern bei ihrer Einführung einen überwältigenden Empfang.mehr...

Zeugen gesucht

Messerangriff nachts am Halterner Marktplatz

HALTERN Blutiger Streit am Halterner Marktplatz: In der Nacht zu Montag beobachtete ein 21-jähriger Halterner, wie junge Männer einen Tisch und einen Stuhl eines Eiscafés wegtrugen. Er verfolgte die Männer, es kam zum Streit. Dabei zog einer der Unbekannten ein Messer.mehr...

Vor dem Bahnhof

Zwei Verletzte nach Unfall mit Linienbus in Haltern

HALTERN Dieser Unfall brachte einige Verzögerungen in den Busverkehr: Bei einem Unfall direkt vor dem Bahnhof Haltern am See sind am Dienstagmittag zwei Frauen verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte einem Linienbus die Vorfahrt genommen - ihre beiden Mitfahrerinnen kamen ins Krankenhaus.mehr...

Rückruf-Aktion für "Piccolini"

Aldi-Salami mit Salmonellen auch in Haltern

MÜNCHEN/DATTELN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die über die Aldi Gesellschaft Datteln auch in Haltern verkauft worden ist.mehr...