Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Bilder aus der Geschichte des Seesterns

/
„Der Seestern ist neuer Mittelpunkt des Fremdenverkehrs am Halterner See“ titelte die Halterner Zeitung zur Einweihung.
„Der Seestern ist neuer Mittelpunkt des Fremdenverkehrs am Halterner See“ titelte die Halterner Zeitung zur Einweihung.

So sah der Seestern einmal aus.
So sah der Seestern einmal aus.

Foto: Holger Steffe

Mit dieser Karte warb Familie Ridder für ihr neues Hotel am Stauseeufer.
Mit dieser Karte warb Familie Ridder für ihr neues Hotel am Stauseeufer.

Foto: Repro Elisabeth Schrief

Anwohner und Gleichgesinnte übten auf die Seestern-Besitzer mit Flyern und Unterschriftenaktion öffentlichen Druck aus.
Anwohner und Gleichgesinnte übten auf die Seestern-Besitzer mit Flyern und Unterschriftenaktion öffentlichen Druck aus.

Foto: Elisabeth Schrief

Ein Blick ins Innere des ehemaligen Hotel "Seestern".
Ein Blick ins Innere des ehemaligen Hotel "Seestern".

Foto: Stephen Kraut

Brennender Müll im leer stehenden Hotel "Seestern" rief die Feuerwehr 2010 auf den Plan.
Brennender Müll im leer stehenden Hotel "Seestern" rief die Feuerwehr 2010 auf den Plan.

Foto: Inga Tawadrous

1967 gab es neben dem „Seestern“ noch kein Wohnhaus.
1967 gab es neben dem „Seestern“ noch kein Wohnhaus.

Foto: Archiv Backmann