Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Viele Projekte unterstützt

Bürgerstiftung hat schon über 154.000 Euro gestiftet

HALTERN Wie viele Projekte die Bürgerstiftung Halterner für Halterner in der Seestadt unterstützt, wurde beim 8. Stifterforum im Schloss Sythen deutlich. Der eine oder andere Stifter war ganz überrascht, als die Projekt-Liste vorgestellt wurde.

Bürgerstiftung hat schon über 154.000 Euro gestiftet

»Die Neuen« im Stiftungsrat der Bürgerstiftung (v.l.): Bruno Gerding und Annemarie Koop (Stiftungsrat), Christoph Sebbel (Geschäftsführer) und Franz Berheide (2. Vorstandsvorsitzender).

„Neu ist eine Alphabetisierungs-Gruppe für neu angekommene Flüchtlingskinder an der Marienschule. Die saßen in der Schule und verstanden kein Wort“, so die Stiftungs-Vorsitzende, Beate Mertmann. Auf Initiative des ehemaligen Marienschul-Leiters Jochen Thiele waren „von jetzt auf gleich“ drei pensionierte Lehrerinnen, die sich mit rund 20 anderen Zeitstiftern im Lese- und Lernpaten-Projekt der Bürgerstiftung engagieren, bereit, gemeinsam mit Thiele die Kinder fit für den Unterricht zu machen.

Neu sorgt die Bürgerstiftung auch dafür, dass Lehrer schlechtes Schulmaterial von Kindern aus finanzschwachen Familien austauschen können: Tägliche Frusterlebnisse hemmten die Lernfreude. Nach wie vor sorgt die Bürgerstiftung dafür, dass kein Kind aus finanziellen Gründen vom Mittagessen in der OGS ausgeschlossen ist. Und, dass Fünft- oder Sechstklässer aus finanzschwachen Familien Förderung bekommen, wenn sie sich beim Übergang auf die weiterführenden Schulen schwer tun.

Die „Meisterschule“ der Bürgerstiftung fördert das Berufsinteresse und die Berufsfähigkeit der Hauptschüler. Nicht zuletzt aber leistet die Stiftung Hilfe für Mitbürger in Notlagen. Ein Zitat von Caritas-Chef Willi Grave aus November 2013: „In Haltern leben 2217 Menschen unter dem Existenzminimum.“ 224, davon 112 Kinder, bekamen von der Bürgerstiftung in der Nacht zum Nikolaustag eine Grußkarte mit einem kleinen Geldbetrag. Die Bürgerstiftung fördert zudem das Projekt „Pro Anima“, die „Klasse 2000, das Projekt „Erfolg mit Stil“, das „Netzwerk U 30“ sowie den „Arbeitskreis Kindeswohl“. Zudem hat sie die „Miniphänomenta“ in Haltern initiiert und gefördert.

Zur Stiftungsarbeit gehört auch die Verwaltung des Alexander-Lebenstein-Namensfonds. Aus diesem Erlös werden Projekte durchgeführt, die Realschüler zu einem friedlichen Miteinander erziehen. Um so viel Gutes zu stiften, ist die Bürgerstiftung auf Spenden angewiesen: da verzichten Bürger auf Geschenke, veranstalten Andere etwas zu ihren Gunsten. 2014 zum Beispiel Bürogolfen der Werbegemeinschaft und „Sticker-Aktion Weltmeisterstadt Haltern am See“.

Auch der Bürgerbrunch im Mai (veranstaltet von Bürgerstiftung und Förderverein Schloss Sythen) half. „Wir konnten seit unserer Gründung 2006 schon mit über 154.000 Euro Gutes stiften und das ausschließlich hier in Haltern. Der Abzug für Verwaltungskosten lag noch immer unter einem Prozent“, zeigte Geschäftsführer Franz-Josef Wessels auf, „denn alle Arbeiten werden ehrenamtlich und ohne Aufwandsentschädigung erledigt.“





Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umbau an Bahnhöfen

Deutsche Bahn schlägt Einladung ins Rathaus aus

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

Urteil nicht akzeptiert

Azubi wegen rassistischen Parolen vor Gericht

HALTERN/ESSEN Erst wurde marschiert, dann schlug die Stimmung in offenen Fremdenhass um: Zweieinhalb Jahre nach einer Veranstaltung der Partei „Die Rechte“ beschäftigt der Aufzug noch einmal das Essener Landgericht. Angeklagt ist ein Auszubildender aus Haltern.mehr...

Stärker zu zweit

Überwältigender Empfang für die neuen Pfarrer

HALTERN Sie haben zum Abschied in Münster viele Hände geschüttelt, sie haben Kisten gepackt, sind angekommen, haben ausgepackt, Interviews gegeben, das erste Halterner Fischbrötchen gegessen, zum ersten und letzten Mal Heimatfest inkognito gefeiert – und nun sind sie offiziell die neuen Pfarrer von St. Sixtus: André Pollmann und Michael Ostholthoff erlebten gestern bei ihrer Einführung einen überwältigenden Empfang.mehr...

Zeugen gesucht

Messerangriff nachts am Halterner Marktplatz

HALTERN Blutiger Streit am Halterner Marktplatz: In der Nacht zu Montag beobachtete ein 21-jähriger Halterner, wie junge Männer einen Tisch und einen Stuhl eines Eiscafés wegtrugen. Er verfolgte die Männer, es kam zum Streit. Dabei zog einer der Unbekannten ein Messer.mehr...

Vor dem Bahnhof

Zwei Verletzte nach Unfall mit Linienbus in Haltern

HALTERN Dieser Unfall brachte einige Verzögerungen in den Busverkehr: Bei einem Unfall direkt vor dem Bahnhof Haltern am See sind am Dienstagmittag zwei Frauen verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte einem Linienbus die Vorfahrt genommen - ihre beiden Mitfahrerinnen kamen ins Krankenhaus.mehr...

Rückruf-Aktion für "Piccolini"

Aldi-Salami mit Salmonellen auch in Haltern

MÜNCHEN/DATTELN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die über die Aldi Gesellschaft Datteln auch in Haltern verkauft worden ist.mehr...