Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Das Fahrrad geht mit auf Reisen in den Ferien

Haltern "Holytainment e.V.", das katholische Ferienwerk, kündigt jetzt die Kinder- und Jugendfreizeiten für das kommenden Jahr an - sieben Freizeiten gehen auf Tour. Angesprochen in den nächsten Sommerferien sind Kinder und Jugendliche der Pfarrgemeinden St. Sixtus, St. Marien, St. Antonius in Lavesum und neu jetzt auch der Gemeinde St. Joseph in Sythen. Wieder im Angebot ist das Vater-Kind-Zeltlager. Mit Ausnahme des Vater-Kind-Zeltlagers, für das man sich direkt bei der Lagerleitung anmelden muss, ist für alle anderen Freizeiten am Sonntag, 9. Dezember (2. Advent), der Anmeldetermin!

Hier die Übersicht der einzelnen Ferienfreizeiten:

Vater-Kind-Zeltlager vom 28. Juni bis zum 5. Juli: Eine abenteuerliche Woche in Wittlich in der Eifel wartet auf die Teilnehmer. Große und kleine Zelte werden von Holytainment bereit gehalten. Der Teilnehmer-Beitrag beläuft sich auf 100 Euro (Kinder) bzw. 130 Euro (Väter). Information und Anmeldung bei Waldemar Weiß (Tel. 505318) und Leo Vortkamp (Tel. 14082).

KJG St. Joseph Sythen vom 16. bis zum 25. Juli: Auf nach Mierlo in der Provinz Noord-Brabant in Holland. Und die "Fietsen" gehen mit ins Land der flachen Fahrradwege; Kinder von acht bis 12 Jahren, 270 Euro. Ansprechpartnerinnen: Ann-Kathrin Booken, Tel. (0173) 259 2149, und Simone Plogmaker, Tel. 606844; Anmeldung: von 12.15 bis 13 Uhr im Pfarrheim St. Joseph.

KJG St. Marien vom 19. Juli bis zum 2. August: 14 Tage im Haus "t'Volderke" in Dongen, Niederlande. Urlaub mit Freunden im Land des Käses und im Reich von "de Efteling"; Kinder von neun bis 13 Jahren; 260 Euro; Ansprechpartner: Tobias Ricken, Tel. 0172-9065623, und Marcel Hake, Tel. 16172; Anmeldung: von 16 bis 17 Uhr, Pfarrheim St. Marien.

KJG St. Sixtus : Ein ehemaliges Kloster in der Toscana lädt ein zu entspannten Ferien: die Casa Montelungo vom 22. Juli bis zum 5. August, Jugendliche von 14 bis 17 Jahren, 390 Euro, Ansprechpartner: Melanie Hinsenhofe, Tel. 0177/9195828, und Michael Müther, Tel. 0160/98447284, von 12 bis 13 Uhr im Josefshaus.

St. Antonius Lavesum: Ferien in Haaksbergen, denn in der Provinz "Overijssel" lässt sich prächtig Ferien machen vom 25. Juli bis zum 8. August, Kinder von acht bis 13 Jahren, 300 Euro, Ansprechpartner: Willi Ebers, Tel. 14733, und Agnes Robker, Tel. 15815, Anmeldung von 10.30 bis 11.30 Uhr im Antoniushaus.

KJG St. Sixtus: Braunlage/Harz. Das Schullandheim Königskrug und der Nationalpark Harz locken vom 26. Juli bis zum 9. August Kinder von neun bis 13 Jahren, 290 Euro, Ansprechpartner: Max Kerkmann, Tel. 969147, und Thomas Leweke, Tel. 7247 oder 0178/2127014, Anmeldung: 12.15 bis 13.15 Uhr, Josefshaus.

KJG St. Marien: Sonne und Wasser unter der Sonne Italiens. Gewohnt wird in der Casa Figline, Toscana vom 26. Juli bis zum 8. August, Jugendliche von 14 bis 17 Jahren, 460 Euro, Ansprechpartner: Markus Frerick, Tel. 0172/5654041, und Patrick Dülge, Tel. 606374 oder 0177 6873578, Anmeldung: 16 bis 17 Uhr im Pfarrheim St. Marien.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Das Cheatday-Streetfood-Festival kommt nach Haltern

Exotische Burger und süße Überraschungen

Haltern Speckbomben, Straußenfleisch-Burger und süße Churros: Das Cheatday-Streetfood-Festival kommt zurück nach Haltern am See. An einen neuen Standort.mehr...

rnGeburtshilfe im Sixtus-Krankenhaus soll geschlossen werden

Das Ende des Halterner Kreißsaals steht bevor

HALTERN Seit Jahren ist das Ende der Geburtshilfe im Sixtus-Krankenhaus im Gespräch. Jetzt hat der Aufsichtsrat entschieden: Die Katholischen Kliniken Ruhrgebiet-Nord (KKRN) wollen die Halterner Geburtenstation offiziell schließen. Und es könnte plötzlich alles ganz schnell gehen. Wie es dazu kam, was Betroffene sagen und wie weit schwangere Halternerinnen jetzt fahren müssen, lesen Sie hier.mehr...

Zehn Prozent mehr Erstklässler in Halterns Schulen

Katharina-von-Bora-Schule bekommt eine Klasse mehr

HALTERN An den Halterner Grundschulen werden im kommenden Sommer 35 Kinder mehr eingeschult als im Vorjahr. Das entspricht einem Plus von mehr als zehn Prozent. An der Katharina-von-Bora-Schule ist der Anstieg am größten.mehr...

EU-Urteil bestätigt Praxis kirchlicher Arbeitgeber

Konfessionszugehörigkeit darf nicht immer eine berufliche Anforderung sein

HALTERN Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes macht kirchlichen Arbeitgebern eine Ansage. In Haltern hat sich schon lange eine Praxis durchgesetzt.mehr...

Vandalismus in Kapelle an Stausee in Haltern

„Das ist einfach nur ärgerlich“

Hullern Zerstörte Töpfe, Bilder, die im Gebüsch liegen: In der Streylschen Kapelle am Hullerner Stausee haben Vandalen ihr Unwesen getrieben. Dabei wird die Kapelle aufwändig von Ehrenamtlichen gepflegt.mehr...

Sicherheitsgefühl rund um den Bahnhof in Haltern

„Die Vorfälle gehen nicht an einem vorbei“

Haltern Innerhalb von nur sechs Wochen ist es zu drei Überfällen rund um den Bahnhof gekommen. Das rückt das Thema Sicherheitsgefühl in den Fokus. Wir haben mit Anliegern, Polizei und Stadt über die Situation gesprochen. Die Meinungen gehen auseinander.mehr...