Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Diese „Experten“-Tipps haben die Nachwuchskicker aus Lippramsdorf für Jogi Löw

Fußball-WM

Die F-Jugend des SV Lippramsdorf kennt sich mit K.O.-Spielen aus. Sie gibt Tipps, wie Jogis Jungs das Spiel gegen Schweden wuppen können.

LIPPRAMSDORF

von Silvia Wiethoff

, 22.06.2018
Diese „Experten“-Tipps haben die Nachwuchskicker aus Lippramsdorf für Jogi Löw

Trainer Christoph Vehlow stellt die Jungs auf eine Trainingseinheit ein. Markus Haddick von der zweiten Mannschaft des SV Lippramsdorf (hinten rechts) sowie Dirk Pöter und Dennis Martach gehören ebenfalls zum Trainerteam. © Foto: Silvia Wiethoff

Die Jungs vom SV Lippramsdorf haben auf dem Spielfeld schon viel erlebt: Turniere im Finale verloren, Elfmeterschießen und körperlich überlegene Gegner. Wer kann besser nachvollziehen, was die großen Vorbilder in der deutschen Nationalmannschaft bei der WM gerade durchmachen?

In unserem Video erklären die Kids vom SV-Lippramsdorf, wie es am Samstag gegen Schweden klappen kann:

Um mit Tipps an Jogi Löw und seine Spieler weiterzuhelfen, ließ sich die F-Jugend am Mittwoch beim Training auf dem Sportplatz stören. Hier werden alle Spieler von Trainer Christoph Vehlow mit Abklatsch begrüßt, was schon mal deutlich macht: „In dieser Mannschaft ist jeder wichtig. Schön, dass du dabei bist.“

„Jogi, hol‘ die Gummibärchen raus!“

Die jungen Amateure müssen dann nicht lange überlegen, wie man einem Gegner am besten sein Spiel aufzwingt. „Von Anfang an Druck machen.“ Leider klappt das auch beim Nachwuchs nicht immer. So erinnern sich die Jungs lebhaft an eine Niederlage im Spiel gegen „den Erzrivalen“, TuS Haltern. Dann fährt man anschließend mit keinem guten Gefühl nach Hause und die Trainer müssen erst einmal mentale Aufbauarbeit leisten. Wenn es aber mit dem Toreschießen und Siegen klappt, gibt es ein einfaches Rezept, um die Mannschaft zu belohnen. Neben Pokalen, die von den Jungs nach Hause gebracht wurden, gibt’s auch noch Süßigkeiten vom Trainer. Deshalb sei an dieser Stelle schon mal geschrieben: „Jogi, hol‘ die Gummibärchen raus!“

Was die Aufstellung der Deutschen am Samstag gegen Schweden betrifft, haben die Experten in Lippramsdorf ganz klare Vorstellungen: Reus und Gómez von Anfang an. Außerdem muss so gespielt werden, dass Boateng und Hummels hinten nicht allein gelassen werden. Es gibt auch die Stimme, die sagt, dass der Bundestrainer Leroy Sané und Mario Götze mit nach Russland hätte nehmen sollen.

Jugendbegegnungen im Fair-Play-Modus

Obwohl die F-Jugendspieler des SV Lippramsdorf erst sieben und acht Jahre alt sind, verfügen viele bereits über einige Jahre Erfahrung auf dem Fußballplatz. „In diesem Alter versuchen wir als Trainer, besonders die Spielfreude zu wecken“, erklärt Christoph Vehlow, der die Mannschaft gemeinsam mit Dirk Pöter, Dennis Martach und Markus Haddick betreut. Geübt würden vor allem Pässe, 1:1-Situationen und das Zusammenspiel. Der SV Lippramsdorf trägt seine Jugendbegegnungen nach dem Fair-Play-Modus im Kreis Recklinghausen aus. Wenn beispielsweise ein Team mit drei Toren zurückliegt, darf es einen zusätzlichen Spieler einsetzen. Das Spiel ist Sache der Kinder. Eltern und Fans halten 15 Meter Abstand vom Spielfeld.

Anzeige