Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Eis Schröer: Ein Lebenswerk in Scherben

HALTERN „Ich könnte heulen!“ Hubert Schröer sen. kann es immer noch nicht fassen: Sein Lebenswerk liegt in Scherben. Das Eis-Paradies „war mein Kind“. Und Ehefrau Christa ergänzt: „Wir haben es großgezogen. Es tut weh, wenn ich da vorbeifahre.“

Eis Schröer: Ein Lebenswerk in Scherben

Christa und Hubert Schröer fühlen mit den Mitarbeitern: "Wir haben 30 Jahre mit den Menschen zusammengearbeitet, die jetzt plötzlich auf der Straße stehen."

Die Eheleute haben mit einigen Mitarbeitern 30 Jahre lang zusammengearbeitet. „Das Betriebsklima war gut, wir haben uns gut verstanden. Und jetzt stehen sie plötzlich auf der Straße.“

Hubert Schröer war überzeugt, dass es 2005 die richtige Entscheidung war, sich einen Partner zu suchen. „Diese Entwicklung war nicht abzusehen. Auch nicht, dass Roncadin von Richmond und Oaktree (R & R Ice Cream) geschluckt würde.“ Der Verkauf sollte Sicherheit fürs Eis-Paradies bringen. Um im Wettbewerb zu bestehen, „mussten wir vergrößern, konnten das aber nicht allein.“ Mit Roncadin, dachte der Seniorchef, den richtigen, finanzkräftigen Partner gefunden zu haben. „Wir wollten Gelände beikaufen...“

Achim Schön, Berater R&R Ice Cream, teilte mit, in der kommenden Woche gebe es ein „Meeting“, Donnerstag mit Haltern... An diesem Tag, so Betriebsratsvorsitzender Thorsten Stöhr, treffe sich Bürgermeister Klimpel mit dem R & R-Berater in Osnabrück. „Gravierende Neuigkeiten gibt es nicht“, erklärte Werner Kraupner, Geschäftsführer Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten, „wir müssen warten.“ Der Betriebsrat habe Daten zur wirtschaftlichen Situation des Schröer Eis-Paradieses angefordert. Außerdem wolle man wissen, warum der abgesprungene Großkunde das Lieferabkommen nicht verlängert habe und welche Aktivitäten unternommen worden seien, um ihn als Kunden zurückzugewinnen.

Einem Fernsehsender wurde, so Stöhr, von der Unternehmensleitung Hausverbot erteilt. Der wollte die Stimmung im Unternehmen auffangen. Das sei schon merkwürdig, meinte Stöhr, um so mehr, da das Hausverbot nun für alle Medienvertreter gelte. „Das sieht doch so aus, als hätte R & R ’was zu verbergen.“ Alle Mitarbeiter haben eine Urlaubssperre; das vorgesehene Produktionsende wurde um eine Woche hinausgeschoben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Verkehrsunfallstatistik für Haltern vorgestellt

Immer mehr Fahrer flüchten nach Unfall

HALTERN Die Zahl der Unfälle in Haltern ist im vergangenen Jahr zurückgegangen. Ein anderes Problem bereitet der Polizei aber zunehmend Sorgen.mehr...

VRR gibt Halterns Bahnhöfen Bestnoten

Bahnhof Sythen trotz vieler Mängel gut bewertet

Haltern Bestnoten für die Bahnhöfe Haltern und Sythen: Der Stationsbericht des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) bewertet jährlich Sauberkeit, Funktion und Graffiti-Situation an den Bahnhöfen. Unsere Redaktion hat das Urteil einer kritischen Prüfung unterzogen und hat vor allem in Sythen einiges zu kritisieren.mehr...

Lösung für Hotel-Ruine Seestern in Sicht?

Gespräche laufen wieder

Haltern Seit 2006 gammelt das ehemalige Hotel Seestern am Stauseeufer vor sich hin. Eigentümer und Stadt streiten schon jahrelang über die künftige Nutzung. Jetzt gibt es eine neue Entwicklungmehr...

Tafel hilft mit überschüssigem Essen

Tafel-Mitarbeiter unterstützen 800 Bedürftige in Haltern

Haltern In dieser Woche vor genau 25 Jahren ist in Berlin die erste Tafel Deutschlands gegründet worden. In Haltern ist die Einrichtung seit 2000 aktiv. Wir blicken zurück.mehr...

Verdienstkreuz für Käthi Gerle und Annegret Laakmann

Außergewöhnlich engagiert

Haltern Landrat Cay Süberkrüb überreichte Annegret Laakmann und Käthi Gerle aus Haltern im Kreishaus Recklinghausen das Verdienstkreuz. Er lobte deren außergewöhnliches Engagement.mehr...

Autos am Alten Weseler Weg beschädigt

Seit Monaten werden an Halterner Bolzplatz Reifen zerstochen

Haltern Immer mehr Fälle werden bekannt: Am Alten Weseler Weg, der Verlängerung der Römerstraße in Richtung Autobahn 43, sind in den vergangenen Monaten mehrfach Reifen von geparkten Wagen zerstochen worden. Die Polizei appelliert an Betroffene, unbedingt Anzeige zu erstatten.mehr...