Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gemeindefest Sythen

Entenrennen trieb die Stimmung auf den Siedepunkt

HALTERN Gut besucht war einmal mehr das Gemeindefest in Sythen. Das Entenrennen trug zum allgemeinen Gaudi bei. Ein buntes Programm stellte Jung und Alt zufrieden.

Entenrennen trieb die Stimmung auf den Siedepunkt

Kinder ließen die Enten in Scharen zu Wasser.

Gemeindefest in Sythen

Auch Kinderschminken wurde beim Gemeindefest angeboten.
Die kfd hatte im Pfarrheim eine Cafeteria eingerichtet.
Der Schützenverein lud ein, mit einem Tennisball auf  Holztiere zu schießen und seine Treffsicherheit unter Beweis zu stellen.
Der Spielmannszug Blau-Weiß Sythen hielt nach der Messe ein Ständchen.
Der Kaninchenzuchtverein präsentierte und verloste  einige Tiere.
Die KjG hatte ein wachsames Auge auf die Hüpfburg.
Die Kolpingfamilie versorgte die Besucher mit Grillgut.
Am Eine-Welt-Stand gab´s leckere Suppe.
Kiepenkerl Paul Schrör hatte am Eisstand alles im Griff.
Marlies Salewski war für den Heimatverein aktiv.

„In Sythen ist es einfach toll, dass sich so viele Vereine am Gemeindefest beteiligen“, freute sich die Vorsitzende des Pfarrgemeinderats St. Sixtus, Dr. Reinhild Tuschewitzki, am Sonntag. Viele Helfer hatten die Veranstaltung auf dem Dorfplatz vorbereitet. Nach einer gut besuchten Messe mit Dechant Martin Ahls und den beiden indischen Gastpriestern in Haltern wartete ein buntes Programm auf die Gemeindemitglieder. Die Landfrauen sorgten mit Reibeplätzchen, die Eine-Welt-Gruppe mit Suppe, die Kolpingfamilie mit Grillwürstchen und die kfd mit Kuchen und Kaffee dafür, dass die Besucher nicht hungrig nach Hause gehen mussten. Außerdem war für jede Menge Unterhaltung gesorgt. Die KjG betreute zum Beispiel die Hüpfburg und den Schminkstand. Im Kindergarten wurden zwei Schattenspiele gezeigt.

Mit großen Augen wurden die Kaninchen des Zuchtvereins W 378 Sythen bestaunt, die der Trubel überhaupt nicht aus der Ruhe brachte. Den Abschluss des Gemeindefestes bildete das Entenrennen auf dem Mühlenbach. Phillipp Hülsmann landete den Hauptgewinn. Er darf fünf Freunde mit zu einer Weinprobe in die Weinhandlung WuGat in Haltern nehmen. Martin Ahls wird dann die ausgewählten Rebensäfte kredenzen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Autos am Alten Weseler Weg beschädigt

Seit Monaten werden an Halterner Bolzplatz Reifen zerstochen

Haltern Immer mehr Fälle werden bekannt: Am Alten Weseler Weg, der Verlängerung der Römerstraße in Richtung Autobahn 43, sind in den vergangenen Monaten mehrfach Reifen von geparkten Wagen zerstochen worden. Die Polizei appelliert an Betroffene, unbedingt Anzeige zu erstatten.mehr...

Wolf in Haltern gesichtet?

Anwohnerinnen in Lippramsdorf haben Schäferhündin in Verdacht

HALTERN Die Nachricht von einem Wolf, der am 7. Februar in Lippramsdorf gesichtet worden sein soll, hat erste Reaktionen ausgelöst. Jetzt haben sich zwei Frauen gemeldet, die einschlägige Erfahrungen mit Schäferhündin Bessy gemacht haben.mehr...

Grippewelle in Halterner Kita

Notgruppen in Kita Conzeallee übernehmen Betreuung

Haltern Die Grippewelle hat die Kindertagesstätte Conzeallee in Haltern im Griff. Gleich mehrere Erzieherinnen fallen aus. Das beeinflusst auch die Betreuung in den nächsten Tagen. mehr...

Streit um Offenen Ganztag in Haltern

Elterninitiative übt Kritik an neuem Erlass

Haltern Massiver Elternprotest hat nur zum Teil Wirkung gezeigt: Die Landesregierung hat am Montag einen neuen Erlass zum Offenen Ganztag verabschiedet. Und erntet Kritik von der Halterner Elterninitiative und vom Städte- und Gemeindebund.mehr...

Wolf soll an der Straße gestanden haben

Lippramsdorferin berichtet von Wolfssichtung am Abend

Lippramsdorf Im Jahr 2016 soll es sie schon in Haltern gegeben haben, zumindest wurde eifrig darüber debattiert. Jetzt berichten Bürger von neuen Wolfssichtungen. Elisabeth Kemper beschreibt die Situation detailliert, Experten sehen keinen Grund, ihr nicht zu glauben.mehr...

Überfall auf dem Weg zum Bahnhof

17-jähriger Halterner soll von Gruppe ausgeraubt worden sein

HALTERN Die Polizei sucht dringend Zeugen, die am Montagabend gegen 19.20 Uhr auf der Recklinghäuser Straße unterwegs waren. Ein 17-Jähriger aus Haltern am See gab bei den Beamten an, auf dem Weg zum Bahnhof von mehreren Männern bedroht und angegriffen worden zu sein.mehr...