Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Erwachsener lässt 13-jährigen Radfahrer nach Unfall einfach liegen

Unfallflucht

Nach einem Abbiegemanöver eines älteren Radfahrers ist ein 13-Jähriger auf der Römerstraße gestürzt. Der Mann fuhr weg, ohne sich um den Jungen zu kümmern, der ins Krankenhaus kam.

Haltern

10.07.2018
Erwachsener lässt 13-jährigen Radfahrer nach Unfall einfach liegen

Die Römerstraße. © Silvia Wiethoff

Bereits am Samstag um 14.50 Uhr wurde ein 13-jähriger Junge aus Haltern am See bei einem Fahrradunfall verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilt. Er fuhr auf der Römerstraße, als ein Mann mit einem Fahrrad aus der Straße Am Römerlager kam und nach links in die gleiche Richtung abbog, wie der Junge fuhr.

Um einen Zusammenstoß mit dem anderen Radfahrer zu verhindern, musste der Jugendliche bremsen und ausweichen. Dabei kam er zu Fall und verletzte sich leicht. Der Mann bemerkte offensichtlich den Sturz, hielt kurz an und fuhr nach einer kurzen Bemerkung über die Vorfahrt weg, ohne sich um den Jungen zu kümmern, berichtet die Polizei.

Junge wurde im Krankenhaus behandelt

Der 13-Jährige wurde später ambulant im Krankenhaus behandelt. Der andere Radfahrer soll etwa 65 bis 70 Jahre alt gewesen sein. Er hat graue, lange, zum Zopf gebundene Haare und einen grauen, langen Bart. Er trug eine Jeans und hatte ein gelbes Fahrrad (Citycruiser). Die Polizei bittet den Mann oder Zeugen, sich beim Verkehrskommissariat unter Tel. (0800) 2 36 11 11 zu melden.

Anzeige