Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Freizeitkonzept per Rad überprüft

Haltern 140 Punkte umfasst das Freizeitkonzept der Stadt. Mitglieder der Wählergemeinschaft Haltern (WGH) starteten am Samstagmittag eine Fahrradtour rund um den See, um sich einige dieser Punkte anzuschauen. Vom Marktplatz aus führte der Fraktionsvorsitzende Ludwig Deitermann rund 30 Teilnehmer zuerst zum Seestern, dessen Zukunft schon seit längerem diskutiert wird. «Die Situation ist, dass der Seestern einen Eigentümer hat, der ein Seniorenheim mit Hotel plant. Das Freizeitkonzept sieht ein Fahrradhotel vor», erläuterte Deitermann. In den Augen der Mitglieder sei es kein Problem, beide Dinge zu verwirklichen, «die Frage ist nur, ob sich so was überhaupt rechnet». Schließlich würde ein Fahrradhotel maximal sechs Monate pro Jahr besucht werden. «Daher bezweifeln wir die wirtschaftliche Ausnutzung», sind sich alle WGHler einig. Doch nicht nur der Seestern ist ein Punkt, den die Wählergemeinschaft bei der kommenden Ratssitzung ansprechen will. Besonders einsetzen will sich die Partei für die Durchführung einer Rollschuhbahn am Seebad, die man im Winter außerdem als Schlittschuhbahn nutzen könnte. «Man sieht an anderen Beispielen wie Dülmen, wie attraktiv eine Schlittschuhbahn sein kann», betonte Deitermann und ergänzte: «Und eine Rollschuhbahn gibt es in der Umgebung auch nicht oft. Im Gegensatz zu einem Minigolfplatz, der im Freizeitkonzept ja auch diskutiert wird.» Viele gute Ansätze Andere Stationen lieferten weitere Erkenntnisse: Zum einen handelt es sich teilweise um fremde Flächen wie etwa beim Westuferpark, zum anderen sind für viele der Investitionen zwei- bis dreistellige Millionensummen fällig, so dass der ohnehin verschuldeten Stadt ein gewisser Eigenanteil nicht erspart bliebe. «Trotzdem hat sich unser erster Eindruck, dass das Konzept viele gute Ansätze liefert, bestätigt. Es war eine rundum gelungene Sache», zog Deitermann Bilanz. nik

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

50 Feuerwehrleute bekämpfen Waldbrand in Haltern

Großer Waldbrand im Bereich Stockwieser Damm

Haltern Am Samstagnachmittag wurde die Feuerwehr zu einem großen Waldbrand im Bereich Stockwieser Damm in Haltern gerufen. Ein Hektar des Waldes hatte Feuer gefangen, die Feuerwehr sperrte die Straße.mehr...

Halterner fahren mit Shuttlebus zum Kreißsaal

Neues Angebot zum Infoabend im Sixtus-Hospital

HALTERN Das Sixtus-Hospital lädt werdende Eltern zum Info-Abend am 28. Mai ein. Mit dem Shuttlebus geht es dann auch nach Dorsten.mehr...

Mit Flatterband die Fähre Maifisch abgesperrt

Unbekannte stören laufenden Betrieb

Flaesheim Mit Flatterband und Warnschilden am Anleger haben Unbekannte vor der Nutzung der Lippefähre gewarnt. Laut Lippeverband hat das zu Irritationen geführt und die Frage aufgeworfen, ob die Maifisch noch in Betrieb ist.mehr...

Ordnungsamt stellt erhöhtes Beschwerdeaufkommen fest

Wenn der Nachbar die Mittagsruhe stört

HALTERN. Mit der Sommerzeit nimmt die Zahl der Bürger-Beschwerden im Ordnungsamt der Stadt Haltern wieder zu. Meistens geht es um die Störung der Mittagsruhe durch die Nachbarn. Die Stadt zeigt Lösungsansätze auf.mehr...

Leiterin der Stadtbücherei Haltern verrät Pläne

Stadtbücherei Haltern bald 24 Stunden geöffnet?

HALTERN. Seit einem Jahr leitet Andrea Coenen-Brinkert die Stadtbücherei Haltern. Die Diplom-Bibliothekarin hat viel frischen Wind in die Einrichtung gebracht. Im Gespräch mit Ingrid Wielens verrät die 42-Jährige, was sie in naher und ferner Zukunft noch alles vorhat.mehr...

Vergewaltigung am Prozessionsweg in Haltern

Täter muss für Jahre ins Gefängnis

HALTERN/ESSEN An einem Februarabend herrschte erst Partystimmung, dann wurde eine Frau aus Haltern von zwei Männern vergewaltigt. Am Donnerstag fiel vor dem Landgericht Essen das Urteil.mehr...