Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Funker stellten Hobby vor

Haltern Den einen oder anderen Blick auf das Hobby Amateurfunken konnten Besucher der Innenstadt am vergangenen Sonntag auf dem Marktplatz vor dem Rathaus werfen.

Zum 30-jährigen Geburtstag des Ortsverbandes Haltern hatten die Mitglieder einen Stand aufgebaut, an dem sie über ihr Hobby informierten und Einblicke in die Welt des Funkens gewährten. Wer den Stand besuchte, wurde unter anderem über APRS (Automatic Position Reporting System), Echolink, KW-Funk (allgemein als weltweiter Funk bekannt) und UKW-Funk informiert.

Auch wurde verdeutlicht, wie vielseitig Funk einsetzbar ist, so sind beispielsweise auf allen Schiffen Funkanlagen wichtig, um Kontakt mit anderen Schiffen und Festlandstationen zu halten.

Amateurfunken ist aber nicht nur ein Hobby, sondern in Form von Amateurfunkpeilsport ein anerkannter Sport, bei dem es auch Europa- und Weltmeisterschaften gibt, die vom internationalen Amateurfunkverband (IARU) veranstaltet werden. Hierbei sucht man mit leichten, tragbaren Empfängern einige Minisender, die in bewaldetem Terrain versteckt sind.

Je nach Wettbewerb ist eine Strecke von fünf bis zehn Kilometern zurückzulegen, was vom Teilnehmer auch körperliche Fitness verlangt. Mit dem 17. November ist auch diesen Monat noch eine Peilsportveranstaltung im rund um den Holtwicker "Uhlenhof" geplant. Wer den Jubiläumsstand besucht hat, war sich sicher, dass der Funk von seinen vielen Möglichkeiten lebt. Zurzeit hat der Ortsverband Haltern 44 Mitglieder. Sven Scheer

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnGeburtshilfe im Sixtus-Krankenhaus soll geschlossen werden

Das Ende des Halterner Kreißsaals steht bevor

HALTERN Seit Jahren ist das Ende der Geburtshilfe im Sixtus-Krankenhaus im Gespräch. Jetzt hat der Aufsichtsrat entschieden: Die Katholischen Kliniken Ruhrgebiet-Nord (KKRN) wollen die Halterner Geburtenstation offiziell schließen. Und es könnte plötzlich alles ganz schnell gehen. Wie es dazu kam, was Betroffene sagen und wie weit schwangere Halternerinnen jetzt fahren müssen, lesen Sie hier.mehr...

Zehn Prozent mehr Erstklässler in Halterns Schulen

Katharina-von-Bora-Schule bekommt eine Klasse mehr

HALTERN An den Halterner Grundschulen werden im kommenden Sommer 35 Kinder mehr eingeschult als im Vorjahr. Das entspricht einem Plus von mehr als zehn Prozent. An der Katharina-von-Bora-Schule ist der Anstieg am größten.mehr...

EU-Urteil bestätigt Praxis kirchlicher Arbeitgeber

Konfessionszugehörigkeit darf nicht immer eine berufliche Anforderung sein

HALTERN Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes macht kirchlichen Arbeitgebern eine Ansage. In Haltern hat sich schon lange eine Praxis durchgesetzt.mehr...

Vandalismus in Kapelle an Stausee in Haltern

„Das ist einfach nur ärgerlich“

Hullern Zerstörte Töpfe, Bilder, die im Gebüsch liegen: In der Streylschen Kapelle am Hullerner Stausee haben Vandalen ihr Unwesen getrieben. Dabei wird die Kapelle aufwändig von Ehrenamtlichen gepflegt.mehr...

Sicherheitsgefühl rund um den Bahnhof in Haltern

„Die Vorfälle gehen nicht an einem vorbei“

Haltern Innerhalb von nur sechs Wochen ist es zu drei Überfällen rund um den Bahnhof gekommen. Das rückt das Thema Sicherheitsgefühl in den Fokus. Wir haben mit Anliegern, Polizei und Stadt über die Situation gesprochen. Die Meinungen gehen auseinander.mehr...

Gastronomen zahlen für Außenbestuhlung in Haltern

Beim Essen im Freien verdient die Stadt mit

Haltern Mit der Sonne kommt das Essen im Freien – und das Geld für die Stadt. Denn dafür, dass ihre Gäste beim Kaffee oder Bier die Sonne genießen dürfen, müssen die Wirte in die Tasche greifen.mehr...