Funker stellten Hobby vor

Haltern Den einen oder anderen Blick auf das Hobby Amateurfunken konnten Besucher der Innenstadt am vergangenen Sonntag auf dem Marktplatz vor dem Rathaus werfen.

Zum 30-jährigen Geburtstag des Ortsverbandes Haltern hatten die Mitglieder einen Stand aufgebaut, an dem sie über ihr Hobby informierten und Einblicke in die Welt des Funkens gewährten. Wer den Stand besuchte, wurde unter anderem über APRS (Automatic Position Reporting System), Echolink, KW-Funk (allgemein als weltweiter Funk bekannt) und UKW-Funk informiert.

Auch wurde verdeutlicht, wie vielseitig Funk einsetzbar ist, so sind beispielsweise auf allen Schiffen Funkanlagen wichtig, um Kontakt mit anderen Schiffen und Festlandstationen zu halten.

Amateurfunken ist aber nicht nur ein Hobby, sondern in Form von Amateurfunkpeilsport ein anerkannter Sport, bei dem es auch Europa- und Weltmeisterschaften gibt, die vom internationalen Amateurfunkverband (IARU) veranstaltet werden. Hierbei sucht man mit leichten, tragbaren Empfängern einige Minisender, die in bewaldetem Terrain versteckt sind.

Je nach Wettbewerb ist eine Strecke von fünf bis zehn Kilometern zurückzulegen, was vom Teilnehmer auch körperliche Fitness verlangt. Mit dem 17. November ist auch diesen Monat noch eine Peilsportveranstaltung im rund um den Holtwicker "Uhlenhof" geplant. Wer den Jubiläumsstand besucht hat, war sich sicher, dass der Funk von seinen vielen Möglichkeiten lebt. Zurzeit hat der Ortsverband Haltern 44 Mitglieder. Sven Scheer