Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gänsemarkt macht gute Laune

HALTERN Haltern an sich ist schon ein Event. Josef Löbbing, Leiter der Stadtagentur, kann das nach Rückmeldungen von Besuchern im Touristen-Info nur bestätigen. Mit dem 10. Gänsemarkt, wie am Wochenende, kann die Stadt dann noch zusätzlich punkten.

Löbbing fragte gezielt nach und erfuhr so, dass viele Besucher weite Wege hinter sich hatten: Sie kamen aus Osnabrück oder Mönchengladbach beispielsweise, um die kleine, beschauliche Stadt zu genießen. „Angesichts der Besucherströme am Samstag und Sonntag kann man nur begeistert sein“, resümiert Josef Löbbing. So positiv bewertet auch Conny Arentz vom Lippramsdorfer Bauernladen Arentz das Gänsemarkt-Wochenende: „Die Stimmung war gut, der Samstag so stark frequentiert wie noch nie, und die Kunden wurden trotz Enge nie ungeduldig.“ Geändert hat sich ihrer Meinung nach aber das Kaufverhalten. Die Besucher entschieden sich – anders als früher – lieber für kleinere Mengen und achteten gezielt auf Angebote. Hunger auf Deftiges hatten sie alle. Hausgemachtes wie Grünkohl mit Mettwurst und Panhas ging besonders gut. Mit Blick auf die Zukunft regt Conny Arentz an, Neues dazu zu holen, um die Attraktivität zu erhalten.

Thorsten Föcker von Peters Backstube blickt ebenfalls ganz entspannt auf das arbeitsreiche Wochenende zurück. Das frisch gebackene Brot vor allem, aber auch der Kuchen fanden reißenden Absatz. „Für uns hat der Gänsemarkt auf jeden Fall einen guten Werbeeffekt“, sagt der junge Bäckermeister. Im nächsten Jahr ist er wieder dabei. Christoph Kleinefeld, Geschäftsführer der Werbegemeinschaft, hat ebenfalls viel Bestätigung bekommen. „Trotz Konkurrenz in umliegenden Städten hat Haltern sich wieder hervorragend herausgeputzt. Die Veranstaltung hat gefruchtet.“ Schade findet er nur die mangelnde Solidarität einiger Werbegemeinschafts-Mitglieder bezüglich der Aktion „Knack die Nuss“. „Ansonsten sind wir auf dem richtigen Pfad.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Vandalismus in Kapelle an Stausee in Haltern

„Das ist einfach nur ärgerlich“

Hullern Zerstörte Töpfe, Bilder, die im Gebüsch liegen: In der Streylschen Kapelle am Hullerner Stausee haben Vandalen ihr Unwesen getrieben. Dabei wird die Kapelle aufwändig von Ehrenamtlichen gepflegt.mehr...

Sicherheitsgefühl rund um den Bahnhof in Haltern

„Die Vorfälle gehen nicht an einem vorbei“

Haltern Innerhalb von nur sechs Wochen ist es zu drei Überfällen rund um den Bahnhof gekommen. Das rückt das Thema Sicherheitsgefühl in den Fokus. Wir haben mit Anliegern, Polizei und Stadt über die Situation gesprochen. Die Meinungen gehen auseinander.mehr...

Gastronomen zahlen für Außenbestuhlung in Haltern

Beim Essen im Freien verdient die Stadt mit

Haltern Mit der Sonne kommt das Essen im Freien – und das Geld für die Stadt. Denn dafür, dass ihre Gäste beim Kaffee oder Bier die Sonne genießen dürfen, müssen die Wirte in die Tasche greifen.mehr...

So war das Zirkus-Projekt an der Halterner Silverberg-Schule

Zirkusträume werden auf dem Silverberg wahr

Haltern Am Wochenende haben sich 190 Schüler der Grundschule in Clowns, Akrobaten und Schwarzlichtkünstler verwandelt. Und ihr Publikum begeistert.mehr...

Sythener Unfallfahrer flüchtete vor der Polizei

Streit führte zu Verfolgungsjagd und Überschlag

SYTHEN Die Polizei hat nähere Infos zu einem schweren Verkehrsunfall von Samstagabend veröffentlicht. Der Mann, der nach mehrfachem Überschlag aus seinem brennenden Auto gerettet wurde, war auf der Flucht vor der Polizei. Vorangegangen war offenbar ein Streit am Flugplatz Borkenberge.mehr...

Fünf Tipps zum Welttag des Buches

Halterner empfehlen ihre Lieblingsbücher

HALTERN Ob Krimi oder historischer Roman, Thriller oder Liebesgeschichte, die Auswahl an interessanten Büchern ist groß. Weil es so schwierig ist, sich für eins zu entscheiden, haben uns fünf ganz verschiedene Menschen passend zum „Welttag des Buches“ am Montag ihre Lese-Empfehlungen gegeben.mehr...