Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Feuerwehr im Einsatz

Große Wiese brannte - Feuerwehrmann verletzt

SYTHEN Aus bisher ungeklärter Ursache ist es am Montag gegen 13 Uhr auf dem ehemaligen Wasag-Gelände, heute Maxam, zu einem Flächenbrand gekommen. Bei den Löscharbeiten ist ein Feuerwehrmann verletzt worden.

/
Brand auf dem Werksgelände der ehemaligen Wasag AG in Sythen

Brand auf dem Werksgelände der ehemaligen Wasag AG in Sythen

Brand auf dem Werksgelände der ehemaligen Wasag AG in Sythen

Brand auf dem Werksgelände der ehemaligen Wasag AG in Sythen

Aktualisierung 18.33 Uhr:

Die Feuerwehr rollt jetzt ihre Schläuche ein. Wir beenden an dieser Stelle unseren Live-Ticker.

Aktualisierung 18.19 Uhr:

Eine Kreissprecherin hat soeben mitgeteilt, dass ein Feuerwehrmann mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden ist. Das Feuer ist aber mittlerweile gelöscht.

Aktualisierung 18.06 Uhr:

Der Kreis Recklinghausen hat soeben die Größe der Fläche wieder nach unten korrigiert: 12.000 Quadratmeter haben demnach gebrannt.

Aktualisierung 17.17 Uhr:

Halterns Feuerwehr-Chef Werner Schulte teilte uns eben telefonisch mit, dass die Münsterstraße wieder einspurig befahrbar ist - auch weil der Pendelverkehr mit Löschtankfahrzeugen mittlerweile eingestellt ist. Die Polizei regelt aber den Verkehr. Schulte geht davon aus, dass die Löscharbeiten gegen 18.30 Uhr beendet sein werden. Die Bezirksregierung hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 

Das Gelände gehört der Firma Maxam und war früher im Besitz der Wasag.

Aktualisierung 16.45 Uhr:

Soeben teilte uns die Pressestelle der Stadt Haltern mit, dass insgesamt 20.000 Quadratmeter Wiese brennen. Dies entspricht einer Fläche von fast drei Fußballfeldern. Die Brandursache ist weiter unklar.

Ursprüngliche Meldung:

Wie der Kreis Recklinghausen auf Anfrage unserer Redaktion mitgeteilt hat, sind insgesamt sieben Löschzüge aus Haltern, Dorsten, Datteln und Dülmen im Einsatz. Die Einsatzkräfte mussten insgesamt sieben Kilometer Schlauchleitungen verlegen, um Wasser von der Münsterstraße über das Werksgelände an die Brandstelle zu bekommen. Auch Tankfahrzeuge fahren dauernd von der Münsterstraße zu der Wiesenfläche.

Der Brand ist aber unter Kontrolle, so eine Kreissprecherin. Weißer Rauch steigt aber weiter auf. Gemeldet hatte den Brand Heinrich Wölki vom RVR, der zurzeit auf dem Feuerwachturm Rennberg in der Haard stationiert ist. 

Die Münsterstraße, zwischen der Sythener- und Lehmbrakener Straße ist komplett gesperrt, um Wasser an die Brandstelle transportieren zu können.

Wie lange die Sperrung anhalten wird, ist derzeit noch nicht klar. Auch die Ursache des Brandes steht noch nicht fest.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umbau an Bahnhöfen

Deutsche Bahn schlägt Einladung ins Rathaus aus

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

Selbstbefriedigung

Exhibitionist belästigt Frauen am Halterner Silbersee

SYTHEN Sexuelle Belästigung am Halterner Silbersee II: Am Montagabend stand ein vollkommen nackter Mann am Waldrand, beobachtete zwei Frauen und befriedigte sich selbst. Die Frauen konnten den Exhibitionisten verjagen, jetzt sucht die Polizei den Unbekannten.mehr...

Weitere Sprachen

Neue Hinweise nach Todesfällen am Silbersee II

HALTERN Nach dem Tod zweier junger Männer am Silbersee II sollen die Warnschilder am Strand durch Hinweise in weiteren Sprachen ergänzt werden. Der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft spricht über die Pläne und fragt: "Welche Sprachen sollen wir überhaupt nehmen?"mehr...

Im Unterholz

Camp war Betreibern des Silbersees bekannt

SYTHEN Im September stießen Spaziergänger auf ein rätselhaftes Camp am Silbersee II in Sythen. Teppiche lagen dort, es gab ein eingefallenes Dach aus Planen. Jetzt hat sich der Urheber dieses Lagers bei uns gemeldet und er sagt, der Sicherheitsdienst habe Bescheid gewusst. Das räumt auch die Betreibergesellschaft des Sees ein.mehr...

St. Joseph

Mehr als 100 Besucher beim Treppenhaussingen

SYTHEN Beim zweiten Treppenhaussingen im Gemeindezentrum der Josephskirche in Sythen kamen knapp über 100 Besucher, um sich bei Evergreens, Chansons und Liedern eine schöne Zeit zu machen. Wir waren mit der Videokamera dabei.mehr...

Schule scharf gestellt

Schnelles Internet hat Sythen erreicht

Im Ortsteil Haltern-Sythen sind die ersten Glasfaser-Anschlüsse „scharf“ geschaltet. Davon konnten sich Bürgermeister Bodo Klimpel und weitere Besucher in der Grundschule überzeugen. . In Hamm-Bossendorf und auch in Lippramsdorf-Freiheit sollen in Kürze die Tiefbauarbeiten beginnen.mehr...