Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

"Is tuti" heißt "Danke"

Hikkaduwa/Haltern 8000 Kilometer liegen zwischen uns - Sri Lanka, eine ganz andere Welt, deren Nähe Lisa Ritter und Antje Meier von "Haltern hilft Hikkaduwa" nun vermitteln.

02.11.2007

Für einige betreute Familien im Süden des Landes bedeutet die Hilfe aus Haltern das nackte Überleben. Wie vor zwei Jahren, als zwei Vereinsmitglieder 11 000 Euro in das vom Tsunami zerstörte Fischerdorf brachten, besuchen die beiden deutschen Frauen Not leidende Familien, besprechen mit ihnen, wie geholfen werden kann, kaufen Nahrungsmittel, Steine, Medikamente, Matratzen. So können sie entscheiden, wer eine Nähmaschine, Betten, Rollstühle oder andere Sachspenden aus Haltern erhält.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich mit Ihrer E-Mail,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Anzeige