Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Künstlerischer Aktivkreis stellt aus

HALTERN/DORSTEN „Wie nach einem Geheimnis suchend, lässt sich die Kunst erfahren.“ So formulierte es Annette Schulte, Sprecherin des Künstlerischen Aktivkreises (KAK), am Montag zur Eröffnung der Ausstellung „Farbmix - Play of Colour“ im Alten Rathaus.

Künstlerischer Aktivkreis stellt aus

Stellen im Alten Rathaus aus: Die Kreativen vom Künstlerischen Aktivkreis.

Dabei ist es nicht nur eine bunte Mischung der Farben, die den Betrachter staunen lässt. Der Zusammenschluss von 16 aktiven Künstlern aus Dorsten, Wulfen und Haltern am See, der sich vor 25 Jahren gründete, ist auch für den freien Umgang mit Formen bekannt. Und so sind es sowohl Malereien mit Acryl, Pastellkreide, Aquarell und Öl, als auch Porzellanmalerei und Skulpturen aus Papiermaché, die sich im Obergeschoss des Alten Rathauses als künstlerisches Zusammenspiel formieren.Skulpturen von Monika Meise Als besonderes Element der Ausstellung hob Annette Schulte die Skulpturen von Monika Meise und Gerti Feller hervor. Die Technik des Papiermarché wurde im 16. Jahrhundert in China erfunden. Mit ihr lassen sich menschliche Figuren besonders gut darstellen. Bürgermeister Lambert Lütkenhorst, Schirmherr der Ausstellung, sprach den Künstlerinnen und Künstlern einen großen Dank für ihre Arbeit aus und lobte sowohl den hohen künstlerischen Wert der Werke, als auch die Weltoffenheit des Kreises. In Dorstens Partnerstädten Dormans, Ernée und Crawley war Kunst aus Dorsten und Haltern nämlich auch schon oft zu bewundern. Der „Farbmix - Play of Colour“ ist noch bis zum 30. August zu sehen. Das Alte Rathaus ist montags, donnerstags und samstags von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umbau bis 2022 geplant

In Haltern sollen die Bushaltestellen barrierefrei werden

Haltern Alle Haltestellen in Haltern sollen bis 2022 barrierefrei umgestaltet sein. Das schreibt das Personenbeförderungsgesetz von 2013 vor. Aber das wird wohl nicht klappen.mehr...

Sängerin auf der Karriereleiter

Wie die Halternerin Maxime Shakir zu Nashira Cole wurde

HALTERN Eine Halternerin auf dem Weg nach oben: 2012 begeisterte Maxime Shakir die Zuschauer als „Aida“ in einem Schülermusical und arbeitet an einer Karriere als Sängerin. Als Nashira Cole ist die 23-Jährige bald bei ARD und ZDF zu sehen.mehr...

„Friederike“ schlug Schneisen in Hoher Mark

So hat der Orkan im Wald bei Haltern gewütet

Haltern RVR-Förster Michael Reidemeister ist sturmerprobt. Er hat „Wiebke“ am 28. Februar 1990 erlebt. Oder „Kyrill“ am 18. Januar 2007, der dem Baumbestand in der Hohen Mark zwischen Haltern und Dorsten besonders heftig zusetzte. „Friederike“ setzte am 18. Januar 2018 noch einen drauf. Sie spielte Mikado mit ausgewachsenen Fichten und Kiefern und stellte den Wald bei Haltern auf den Kopf.mehr...

Warnung vor unseriösen Dachdeckern

Reisende Handwerker sorgen in Haltern für Ärger

HALTERN Reisende Handwerker haben am Freitagvormittag in Haltern Anwohner verärgert. Sie stiegen, ohne einen Auftrag bekommen zu haben, auf ein Flachdach einer Garage und nagelten dort eine Dachplatte an. Die Polizei warnt. mehr...

Unfall in Haltern

Transporter schleuderte bei Eisesglätte aufs Feld

HALTERN Ein Halterner ist in der Nacht zu Freitag bei einem Unfall mit seinem Transporter verletzt worden. Das Fahrzeug war auf glatter Fahrbahn ins Schleudern geraten. mehr...

Am Campingplatz Stockwieser Damm

Rodung des Kiefernwaldes nährt Gerüchte

Sythen Ein Waldstück gegenüber dem Eingang vom Kreisjugendzeltplatz am Stockwieser Damm ist abgeholzt worden und heizt nun die Gerüchteküche an. Werden Vorbereitungen für eine Neunutzung des Campingsplatzes getroffen?mehr...