Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schießen in Lippramsdorf

Manuel Püthe ist Halterns neuer Kaiser

LIPPRAMSDORF/HALTERN Manuel Püthe von der Schützengemeinschaft Haltern-West ist der neue Kaiser von Haltern am See! Dabei sah zuerst ein Ex-König der Schützengilde Haltern wie der sichere Sieger aus.

Manuel Püthe ist Halterns neuer Kaiser

Die Könige lieferten sich ein spannendes Duell an der Vogelstange. Am Ende triumphierte Manuel Püthe von der Schützengemeinschaft Haltern-West.

20.31 Uhr: Mit einer netten Geschichte beenden wir unseren Live-Ticker: Der Ex-Kaiser Axel Schmäing - von Beruf Standesbeamter - hat die Trauung des neuen Kaisers Manuel Püthe vor einigen Monaten mit seiner Frau Natalie durchgeführt.

Kaiserschießen in Lippramsdorf

Die Könige lieferten sich ein spannendes Duell an der Vogelstange. Am Ende triumphierte Manuel Püthe von der Schützengemeinschaft Haltern-West.
Freudentränen bei Manuel Püthes Frau Natalie.
Manuel Püthe mit seiner Kaiserin Anna Püthe (l.) und seiner Ehefrau Natalie
Die Könige lieferten sich ein spannendes Duell an der Vogelstange. Am Ende triumphierte Manuel Püthe von der Schützengemeinschaft Haltern-West.
Die Könige lieferten sich ein spannendes Duell an der Vogelstange.
Zu früh gefreut: Alois Niehues holte zwar ein großes Stück des Vogels von der Stange. Aber ein kleines Stück blieb oben.
Manuel Püthe mit seiner Kaiserin Anna Püthe (l.) und seiner Ehefrau Natalie
Freudentränen bei Manuel Püthes Frau Natalie.
Die Könige lieferten sich ein spannendes Duell an der Vogelstange. Am Ende triumphierte Manuel Püthe von der Schützengemeinschaft Haltern-West.
Die Könige lieferten sich ein spannendes Duell an der Vogelstange. Am Ende triumphierte Manuel Püthe von der Schützengemeinschaft Haltern-West.
Die Könige lieferten sich ein spannendes Duell an der Vogelstange. Am Ende triumphierte Manuel Püthe von der Schützengemeinschaft Haltern-West.
Die Könige lieferten sich ein spannendes Duell an der Vogelstange. Am Ende triumphierte Manuel Püthe von der Schützengemeinschaft Haltern-West.
Die Könige lieferten sich ein spannendes Duell an der Vogelstange.
Zu früh gefreut: Alois Niehues holte zwar ein großes Stück des Vogels von der Stange. Aber ein kleines Stück blieb oben.
Zu früh gefreut: Alois Niehues holte zwar ein großes Stück des Vogels von der Stange. Aber ein kleines Stück blieb oben.
Die Könige lieferten sich ein spannendes Duell an der Vogelstange. Am Ende triumphierte Manuel Püthe von der Schützengemeinschaft Haltern-West.
Die Könige lieferten sich ein spannendes Duell an der Vogelstange. Am Ende triumphierte Manuel Püthe von der Schützengemeinschaft Haltern-West.
Die Könige lieferten sich ein spannendes Duell an der Vogelstange. Am Ende triumphierte Manuel Püthe von der Schützengemeinschaft Haltern-West.
Großer Empfang für das Kaiserpaar Manuel und Anna Püthe im Festzelt in Lippramsdorf.
Großer Empfang für das Kaiserpaar Manuel und Anna Püthe im Festzelt in Lippramsdorf.
Großer Empfang für das Kaiserpaar Manuel und Anna Püthe im Festzelt in Lippramsdorf.
Großer Empfang für das Kaiserpaar Manuel und Anna Püthe im Festzelt in Lippramsdorf.
Großer Empfang für das Kaiserpaar Manuel und Anna Püthe im Festzelt in Lippramsdorf.
Großer Empfang für das Kaiserpaar Manuel und Anna Püthe im Festzelt in Lippramsdorf.
Großer Empfang für das Kaiserpaar Manuel und Anna Püthe im Festzelt in Lippramsdorf.
Großer Empfang für das Kaiserpaar Manuel und Anna Püthe im Festzelt in Lippramsdorf.
Großer Empfang für das Kaiserpaar Manuel und Anna Püthe im Festzelt in Lippramsdorf.

20.15 Uhr: Jetzt aber wirklich: Der 26-jährige Manuel Püthe vom Schützenverein Haltern-West ist der neue Kaiser von Haltern am See! Anna Püthe wird seine Kaiserin. Mit dem 400. Schuss holte er den Vogel von der Stange. "Das war spannender als jeder Tatort", sagte Bürgermeister Bodo Klimpel. 

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Video am 21. Jun 2015 um 11:16 Uhr

   

20.02 Uhr: Es hängt nur noch ein 50 mal 3 Zentimeter großes Stück vom Vogel an der Stange. Jetzt kommt es drauf an, wer genügend Zielwasser getrunken hat.

19.51 Uhr: Von wegen! Jetzt wird doch weiter geschossen! Ein kleines Stück hängt noch oben. Und dabei fühlte sich Alois Niehues schon als Kaiser. Es bleibt also spannend.

19.47 Uhr: Es ist amtlich: Alois Niehues (5. Kompanie der Schützengilde Haltern) ist der neue Kaiser von Haltern! Mit dem 369. Schuss holte er den Vogel von der Stange. Seine Frau Brigitte wird Kaiserin.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 10:46 Uhr

 

19.45 Uhr: Alois Niehues hat gerade einen dicken Brocken heruntergeholt. Es hängt nur noch ein Stock oben an der Stange. Ist Alois Niehues vielleicht damit Kaiser? Es wird diskutiert...

19.43 Uhr: Axel Schmäing, Monika Overhoff und Bürgermeister Bodo Klimpel schauen sich das Schauspiel ganz genau an:

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 10:42 Uhr

 

19.42 Uhr: Manuel Püthe hat auch noch mal gut gezielt. Jetzt kann der Vogel bei jedem Schuss runter fallen.

19.40 Uhr: Jetzt sind die ersten König wirklich raus aus dem Rennen und sagen: "Ich mache nicht mehr weiter." Zehn Könige schießen weiter. Ralf Bürgers und Jürgen Wortmann haben wieder zwei dicke Stücke runter geschossen.

19.36 Uhr: Es wird immer ernster! Dietmar Schröder (Hamm-Bossendorf) hat auch eben ein dickes Stück heruntergeholt - und sich danach den Schweiß von der Stirn gewischt als ob er sagen würde: "Gott sei Dank ist nicht der ganze Vogel runter gekommen!"

19.34 Uhr: Ralf Bürgers aus Lavesum hat ein ordentliches Stück des Vogels heruntergeholt. Am meisten angefeuert wird übrigens der Ex-König von Haltern, Jürgen Wortmann. Übrigens: Es schießen wieder alle Könige mit.

19.31 Uhr: Werner Mertmann, Vorsitzender des Schützenvereins Lippramsdorf, hat genau hingeschaut: Der Schwanz ist gebrochen, oben kippt er etwas. Es werden wohl noch zehn Minuten ins Land gehen, bis Haltern einen neuen Kaiser hat - 335 Schuss sind durch.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 10:29 Uhr

 

19.22 Uhr: So ist die Stimmung momentan an der Vogelstange:

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Video am 21. Jun 2015 um 10:17 Uhr

 

19.20 Uhr: Alois Niehues, ehemaliger König der Schützengilde Haltern, hat soeben ein großes Stück vom Vogel abgeschossen. Doch er hält weiter stand. 19.30 Uhr wieder er wohl doch noch oben hängen. Mittlerweile ist der 319. Schuss gefallen.

19.08 Uhr: Ein paar Kandidaten ziehen sich jetzt langsam zurück aus dem Kampf um die Kaiserwürde. Eine erste Schätzung: Um spätestens 19.30 Uhr ist der Vogel unten. Wir sind gespannt!

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 9:49 Uhr

 

18.56 Uhr: Nach einer kurze Schießpause geht es weiter. Der Vogel ist schon sehr mitgenommen: Nur noch Rumpf, Schwanz und ein bisschen Kopf hängen oben an der Stange.

18.51 Uhr: Dietmar Schröder (2010-2012 König in Hamm-Bossendorf) hat mit dem 268. Schuss den rechten Flügel heruntergeholt. Hier ist er mit seiner Frau Claudia:

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 9:50 Uhr

 

18.46 Uhr: Der noch amtierende Kaiser Axel Schmäing war schon lange nicht mehr so nervös. Aber langsam legt sich die Nervosität und er genießt die letzten Minuten als Kaiser. "Jeder der Könige wäre ein würdevoller Nachfolger", so Schmäing. 

Der Vogel lässt jetzt auch langsam Federn. Es wird voll an der Stange. Die vielen Besucher wollen dabei sein, wenn er fällt und der neue Kaiser fest steht.

18.39 Uhr: Die Stimmung unter dem Königspavillon ist blendend. Es wird gelacht und gescherzt. Eine kurze Umfrage unseres Reporters ergab: Alle wollen auf den Vogel drauf halten und Kaiser werden.

18.32 Uhr: Und hier nun die versprochenen Fotos vom Sternmarsch:

Sternmarsch

18.23 Uhr: "Weil der noch amtierende Kaiser Axel Schmäing so schlechte Augen hat, wurde ihm gerade ein Fernglas gereicht", meldet unser Reporter nicht ganz ernst gemeint.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 9:23 Uhr

 

18.22 Uhr: 

 

Der Spielmannszug Heiden unterhält die Besucher beim Kauserschiessen in Lippramsdorf!

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Video am 21. Jun 2015 um 9:11 Uhr

 

18.18 Uhr: Helmut Strickling, amtierender König von Lippramsdorf, hat soeben den Apfel herunter geschossen (173 Schuss). Norbert Vierhaus, 2. Vorsitzender der Lippramsdorfer Schützen, hat auch mit der Moderation auf dem Festgelände begonnen - ein untrügliches Zeichen, dass es in die heiße Phase des Kaiserschießens geht.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 9:15 Uhr

 

18.07 Uhr: Auch die Königinnen fiebern kräftig mit.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 9:00 Uhr

 

17.58 Uhr: Und da ist die nächste Insignie gefallen: Manuel Püthe (Haltern-West) sicherte sich mit dem 148. Schuss den linken Flügel.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 8:57 Uhr

 

17.53 Uhr: Die Lippramsdorfer Schützen haben übrigens heute Nachmittag einen Sternmarsch der Extraklasse auf die Beine gestellt. Aus vier Richtungen sind die Spielmannszüge und Kompanien in den Ortskern gelaufen. Thomas Hass, Spieß der Lippramsdorfer Kanoniere, hat diesen Marsch über Funk aus einem Kran in 42 Meter Höhe gesteuert. Eine Fotostrecke vom Sternmarsch werden wir gleich auch noch online stellen.

17.49 Uhr: Die noch amtierende Kaiserin, Monika III. Overhoff, hat unserem Reporter ihren Geheimfavoriten verraten: Jürgen Wortmann, der Ex-König der Halterner Schützengilde. Ob er es tatsächlich wird? Abwarten.

17.44 Uhr: Rene Deppe, ehemaliger König aus Lavesum, hat mit dem 119. Schuss die Krone heruntergeholt.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 8:42 Uhr

 

17.42 Uhr: Gerade scheint mal wieder die Sonne über dem Schützenfest-Gelände. Zeit, für ein kleines Video:

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Video am 21. Jun 2015 um 8:41 Uhr

 

17.22 Uhr: Die erste Insignie ist gefallen: Der Halterner König Rudolf Langen hat soeben das Zepter heruntergeholt.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 8:20 Uhr

 

17.21 Uhr: 17 Könige kämpfen heute um die Kaiserwürde. Darunter amtierende Könige und die aus dem Jahr davor.

17.19 Uhr: Das Wetter zeigt sich sehr wechselhaft, aber die Stimmung unter den Königen ist hervorragend. Die Zuschauer haben sich unter den schützenden Dächern der Bierwagen verkrochen.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 8:14 Uhr

 

17.13 Uhr: Die Halterner Fotografin Blanka Thieme-Dietel hat sich auf die Wetterkapriolen perfekt vorbereitet.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 8:08 Uhr

 

17.05 Uhr: Erschwerte Bedingungen: Der Wind pfeift über die Festwiese. Es regnet. Auch der Arbeitsplatz unseres Reporter ist gerade vom Winde verweht worden.

17.01 Uhr: Das Kaiserschießen in Lippramsdorf hat soeben begonnen. Der noch amtierende Kaiser Axel Schmäing hat den ersten Schuss abgegeben.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 7:57 Uhr

 

Hier sind alle Könige auf einem Bild:

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Foto am 21. Jun 2015 um 7:53 Uhr

 

Aktualisierung 14.27 Uhr:

Pit Husmann heißt der neue Kinderkönig von Lippramsdorf. Er landete beim Vogelschießen am Sonntagvormittag den goldenen Treffer und durfte sich anschließend von den Besuchern feiern lassen. Zu seiner Königin ernannte er Alina Böntert. Das Ehrenpaar bilden Bastian Franzen und Anna Overhoff.

Kindervogelschießen in Lippramsdorf

Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Pit Husmann regiert nun die Kinderschützen in Lippramsdorf. Stolz ließ er sich auf den Schultern tragen.
Heinz Himmelmann überreichte der neuen Königin Alina Böntert die Krone.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Pit Husmann regiert nun die Kinderschützen in Lippramsdorf.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Pit Husmann regiert nun die Kinderschützen in Lippramsdorf. Stolz ließ er sich auf den Schultern tragen.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Pit Husmann regiert nun die Kinderschützen in Lippramsdorf. Stolz ließ er sich auf den Schultern tragen.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Pit Husmann regiert nun die Kinderschützen in Lippramsdorf. Stolz ließ er sich auf den Schultern tragen.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Pit Husmann regiert nun die Kinderschützen in Lippramsdorf. Stolz ließ er sich auf den Schultern tragen.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Pit Husmann regiert nun die Kinderschützen in Lippramsdorf. Stolz ließ er sich auf den Schultern tragen.
Der neue Kinderkönig von Lippramsdorf: Pit Husmann.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Viele Lippramsdorfer Jungs wollten König werden. Am Ende schaffte es Pit Husmann.
Die Zuschauer verfolgten gespannt das Vogelschießen der Kinder.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Der Vogel musste beim Kinderschützenfest ordentlich Ferdern lassen.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Mit einer Luftdruckpistole Marke Eigenbau durften die Jungs beim Lippramsdorfer Kinderschützenfest auf den Vogel zielen. Als Munition wurden Tennisbälle verwendet.
Von den Besuchern im Zelt gab es Applaus für das neue Kinderkönigspaar.  Pit Husmann und Alina Böntert sind das neue Kinderkönigspaar in Lippramsdorf. Zum Ehrenpaar ernannten sie Bastian Franzen und Anna Overhof.

Um 10.45 Uhr hatten die Nachwuchsschützen ihren Wettkampf gestartet. Statt mit einem Luftgewehr wurde diesmal mit einer Kanone der Marke „Eigenbau“ auf den Vogel gezielt. Ein Leitungsrohr – als Luftdruckpistole umgebaut – feuerte kleine, gelbe Tennisbälle ab. Bernd Rindfleisch aus Lippramsdorf hatte die Konstruktion extra für das Kinderschützenfest zusammengebaut. „Es hat einige Stunden gedauert, aber wenn ich hier die strahlenden Kinderaugen sehe, dann hat sich der Aufwand gelohnt“, so der Kanonenbauer.

Der Holzvogel hatte gleich zu Beginn einige Federn lassen müssen, zeigte sich bis zum Schluss aber hartnäckig. Phillip Schmöning erwischte das Zepter, Lutz Schumacher konnte den Apfel ergattern. Die Krone schoss Pit Husmann ab. Er traf auch die letzte, entscheidende Feder.

 

Ein von Halterner Zeitung Live (@hzlive) gepostetes Video am 21. Jun 2015 um 2:52 Uhr

 

Ursprünglicher Artikel:

Sieben Schützenvereine Halterns haben am heutigen Sonntag ein Ziel: Lippramsdorf. Gemeinsam mit dem dortigen Schützenverein feiern sie das 150-jährige Jubiläum. Außerdem wird heute die Frage beantwortet: Wer wird der neue Kaiser von Haltern? 

Am Sonntag empfängt der Lippramsdorfer Schützenverein 18 Königspaare aus Haltern und Wulfen, Kaiserpaar Axel Schmäing und Monika Overhoff sowie Vorstände und Kommandeure aus den befreundeten Vereinen im Haus Teltrop. Die illustre Gesellschaft trägt sich hier ins Goldene Buch der Stadt ein. Außerdem losen die Könige die Reihenfolge beim Kaiserschießen aus.

Dank und Gruß

Höhepunkte des Tages sind der von Thomas Hass aus luftiger Höhe dirigierte Sternmarsch mit rund 800 Schützen, die Parade mit Fahnenschlag nach der Choreografie von Hauptmann Karl-Heinz Berkel und dann natürlich das Kaiserschießen. 17 Könige haben Gelegenheit, den Vogel „Edler ut Ranstrop“ zu erlegen und die Nachfolge von Axel Schmäing anzutreten.

Der neue Schützenkönig von Lippramsdorf wird am Montag ermittelt.

Hier das komplette Programm:

Sonntag (21. Juni)

  • 5 Uhr: Wecken durch die Kanoniere (ohne Böllerschüsse)
  • 9.30 Uhr: Festgottesdienst im Zelt
  • 10.45 Uhr: Kindervogelschießen am Festzelt und Frühschoppen
  • 12.30 Uhr: Empfang des Kaiserpaares und der Königspaare Halterns sowie des Majestäten aus Wulfen im Haus Teltrop. Grußworte, Eintragung ins Goldene Buch.
  • 15 Uhr: Antreten der Lippramsdorfer Schützen am Zelt, Empfang der auswärtigen Vereine.
  • 15.30 Uhr: Sternmarsch ab Oelder Weg (Schützen Lippramsdorf), Autohaus Sauer/Stegemann an der Lembecker Straße (Flaesheim, Bossendorf, Sythen, Wulfen) und Hof Buddenbrock an der Erzbischof-Buddenbrock-Straße (Haltern, Haltern-West, Lavesum, Hullern) mit anschließender Parade und Fahnenschlag, Abmarsch zur Vogelstange und Kaiserschießen.
  • 20 Uhr: Proklamation und Inthronisierung des neuen Kaiserpaares, Kaiserball.

Montag (22. Juni)

  • 9 Uhr: Antreten der Schützen am Vereinslokal, Abmarsch zur Vogelstange, Aufbringen des Vogels, Königsschießen
  • 13 Uhr: Proklamation und Inthronisierung des neuen Königs.
  • 16 Uhr: Antreten der Schützen am Festzelt
  • 19.45 Uhr: Empfang der auswärtigen Vereine und Königspaare 
  • 20 Uhr: Königsball

Am Samstag traten die Lippramsdorfer Schützen zuerst am Zelt an. Danach holten sie König Helmut Strickling und seine Königin Sigrid Kappe am Vereinslokal Haus Teltrop ab. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal fand die Parade auf der Wiese hinter dem Haus Hülsken statt.

Schützenfest-Samstag in Lippramsdorf

Am Samstag traten die Lippramsdorfer Schützen zuerst am Zelt an. Danach holten sie das Königspaar Helmut Strickling und Sigrid Kappe am Vereinslokal Haus Teltrop ab. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal fand die Parade auf der Wiese hinter dem Haus Hülsken statt.
Am Samstag traten die Lippramsdorfer Schützen zuerst am Zelt an. Danach holten sie das Königspaar Helmut Strickling und Sigrid Kappe am Vereinslokal Haus Teltrop ab. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal fand die Parade auf der Wiese hinter dem Haus Hülsken statt.
Am Samstag traten die Lippramsdorfer Schützen zuerst am Zelt an. Danach holten sie das Königspaar Helmut Strickling und Sigrid Kappe am Vereinslokal Haus Teltrop ab. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal fand die Parade auf der Wiese hinter dem Haus Hülsken statt.
Am Samstag traten die Lippramsdorfer Schützen zuerst am Zelt an. Danach holten sie das Königspaar Helmut Strickling und Sigrid Kappe am Vereinslokal Haus Teltrop ab. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal fand die Parade auf der Wiese hinter dem Haus Hülsken statt.
Am Samstag traten die Lippramsdorfer Schützen zuerst am Zelt an. Danach holten sie das Königspaar Helmut Strickling und Sigrid Kappe am Vereinslokal Haus Teltrop ab. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal fand die Parade auf der Wiese hinter dem Haus Hülsken statt.
Am Samstag traten die Lippramsdorfer Schützen zuerst am Zelt an. Danach holten sie das Königspaar am Vereinslokal Haus Teltrop ab. Nach der Kranzniederlegung am Ehrenmal fand die Parade auf der Wiese hinter dem Haus Hülsken statt.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umbau an Bahnhöfen

Deutsche Bahn schlägt Einladung ins Rathaus aus

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

Urteil nicht akzeptiert

Azubi wegen rassistischen Parolen vor Gericht

HALTERN/ESSEN Erst wurde marschiert, dann schlug die Stimmung in offenen Fremdenhass um: Zweieinhalb Jahre nach einer Veranstaltung der Partei „Die Rechte“ beschäftigt der Aufzug noch einmal das Essener Landgericht. Angeklagt ist ein Auszubildender aus Haltern.mehr...

Stärker zu zweit

Überwältigender Empfang für die neuen Pfarrer

HALTERN Sie haben zum Abschied in Münster viele Hände geschüttelt, sie haben Kisten gepackt, sind angekommen, haben ausgepackt, Interviews gegeben, das erste Halterner Fischbrötchen gegessen, zum ersten und letzten Mal Heimatfest inkognito gefeiert – und nun sind sie offiziell die neuen Pfarrer von St. Sixtus: André Pollmann und Michael Ostholthoff erlebten gestern bei ihrer Einführung einen überwältigenden Empfang.mehr...

Zeugen gesucht

Messerangriff nachts am Halterner Marktplatz

HALTERN Blutiger Streit am Halterner Marktplatz: In der Nacht zu Montag beobachtete ein 21-jähriger Halterner, wie junge Männer einen Tisch und einen Stuhl eines Eiscafés wegtrugen. Er verfolgte die Männer, es kam zum Streit. Dabei zog einer der Unbekannten ein Messer.mehr...

Vor dem Bahnhof

Zwei Verletzte nach Unfall mit Linienbus in Haltern

HALTERN Dieser Unfall brachte einige Verzögerungen in den Busverkehr: Bei einem Unfall direkt vor dem Bahnhof Haltern am See sind am Dienstagmittag zwei Frauen verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte einem Linienbus die Vorfahrt genommen - ihre beiden Mitfahrerinnen kamen ins Krankenhaus.mehr...

Rückruf-Aktion für "Piccolini"

Aldi-Salami mit Salmonellen auch in Haltern

MÜNCHEN/DATTELN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die über die Aldi Gesellschaft Datteln auch in Haltern verkauft worden ist.mehr...