Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Messerstich verletzt Coesfelder schwer

COESFELD Ein 44-jähriger Coesfelder wurde am Donnerstagabend gegen 19.30 Uhr durch einen Messerstich in den Bauch schwer verletzt.

Er rief einen Rettungswagen zur Hilfe. Die informierte Polizei begab sich mit mehreren Fahrzeugen zum Einsatzort. Dort versuchte ein 24-jähriger Coesfelder, über einen Parkplatz zu flüchten. Er konnte von den eingesetzten Beamten überwältigt und festgenommen werden. Er wurde ins Polizeigewahrsam eingeliefert. Da er deutlich angetrunken war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Der Geschädigte saß in einem Sessel, als die Rettungskräfte und die Polizei die Wohnung betraten. Er wurde sofort mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht und dort operiert. Lebensgefahr besteht nicht. Nach ersten Ermittlungen hatten Täter und Opfer zusammen in der Wohnung des Opfers größere Mengen Alkohol konsumiert. Warum es zu der Tat kam, liegt derzeit noch im Dunkeln. Die Vernehmungen der beiden Männer sind noch nicht abgeschlossen. Die Polizei versiegelte die Wohnung des Geschädigten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

rnGeburtshilfe im Sixtus-Krankenhaus soll geschlossen werden

Das Ende des Halterner Kreißsaals steht bevor

HALTERN Seit Jahren ist das Ende der Geburtshilfe im Sixtus-Krankenhaus im Gespräch. Jetzt hat der Aufsichtsrat entschieden: Die Katholischen Kliniken Ruhrgebiet-Nord (KKRN) wollen die Halterner Geburtenstation offiziell schließen. Und es könnte plötzlich alles ganz schnell gehen. Wie es dazu kam, was Betroffene sagen und wie weit schwangere Halternerinnen jetzt fahren müssen, lesen Sie hier.mehr...

EU-Urteil bestätigt Praxis kirchlicher Arbeitgeber

Konfessionszugehörigkeit darf nicht immer eine berufliche Anforderung sein

HALTERN Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes macht kirchlichen Arbeitgebern eine Ansage. In Haltern hat sich schon lange eine Praxis durchgesetzt.mehr...

Vandalismus in Kapelle an Stausee in Haltern

„Das ist einfach nur ärgerlich“

Hullern Zerstörte Töpfe, Bilder, die im Gebüsch liegen: In der Streylschen Kapelle am Hullerner Stausee haben Vandalen ihr Unwesen getrieben. Dabei wird die Kapelle aufwändig von Ehrenamtlichen gepflegt.mehr...

Sicherheitsgefühl rund um den Bahnhof in Haltern

„Die Vorfälle gehen nicht an einem vorbei“

Haltern Innerhalb von nur sechs Wochen ist es zu drei Überfällen rund um den Bahnhof gekommen. Das rückt das Thema Sicherheitsgefühl in den Fokus. Wir haben mit Anliegern, Polizei und Stadt über die Situation gesprochen. Die Meinungen gehen auseinander.mehr...

Gastronomen zahlen für Außenbestuhlung in Haltern

Beim Essen im Freien verdient die Stadt mit

Haltern Mit der Sonne kommt das Essen im Freien – und das Geld für die Stadt. Denn dafür, dass ihre Gäste beim Kaffee oder Bier die Sonne genießen dürfen, müssen die Wirte in die Tasche greifen.mehr...

So war das Zirkus-Projekt an der Halterner Silverberg-Schule

Zirkusträume werden auf dem Silverberg wahr

Haltern Am Wochenende haben sich 190 Schüler der Grundschule in Clowns, Akrobaten und Schwarzlichtkünstler verwandelt. Und ihr Publikum begeistert.mehr...