Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Händler einig

Öffnungszeiten des Wochenmarkts werden nicht verlängert

HALTERN Jetzt steht es fest: Die Öffnungszeiten des Wochenmarktes werden nicht verlängert. Dies ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen den Marktbeschickern und der Stadt Haltern am See.

Öffnungszeiten des Wochenmarkts werden nicht verlängert

Wenn das Wetter mitspielt, ist der Halterner Wochenmarkt für gewöhnlich gut besucht.

Nachdem die Halterner Zeitung eine Diskussion über die Verlängerung der Öffnungszeiten angestoßen hatte, trafen sich 14 Händler am Freitag auf Einladung der Stadtagentur gemeinsam mit Vertretern der katholischen Kirche und des Ordnungsamtes im Alten Rathaus, um über eine mögliche Verlängerung zu reden. Einstimmiges Votum der Händler: Sie wollen keine Verlängerung. Es bleibt also dabei, dass um 13 Uhr Schluss ist.

Nicht mehr Umsatz

Wie die Pressestelle der Stadt nach dem Gespräch mitteilte, begründeten die Händler ihre Meinung damit, "dass eine Verlängerung in den Nachmittag den Umsatz nicht erhöhen würde. Es würde nur eine Verlagerung geben. Das wurde auch schon bei diversen Versuchen in anderen Städten deutlich, die vielfach solche Bemühungen schnell wieder rückgängig gemacht haben."

Zudem waren sich die Marktbeschicker auch darin einig, dass es wichtig sei, alle Stände bis zum Schluss offen zu halten. Allein schon aus logistischen Gründen wäre ein Abbauen einiger Stände mittags, während die anderen noch offenbleiben, nicht praktikabel.

Kein Wunsch nach längeren Öffnungszeiten

Josef Löbbing, Leiter der Stadtagentur, hatte eingangs der offenen Diskussion Pro und Contra einer Beibehaltung beziehungsweise einer Marktverlängerung aufgelistet und grundsätzlich klar gemacht, dass die Stadtverwaltung bei diesem Thema es für unabdingbar hält, einen breiten Konsens der Beteiligten zu erzielen. Schon dabei wurde deutlich, dass es keinerlei Wunsch danach gibt, nach 13 Uhr den Markt offen zu halten.

Letztlich sprach sich die Runde für eine geringe Änderung aus, die den Sinn hat, einheitliche und deshalb auch nach außen besser zu vermittelnde Zeiten einzuführen. Das bedeutet, dass es nun während des gesamten Jahres die gleichen Zeiten geben wird. Der Markt endet stets um 13 Uhr, bisher gab es die Regel, in den Wintermonaten schon um 12.30 Uhr aufzuhören.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umbau an Bahnhöfen

Deutsche Bahn schlägt Einladung ins Rathaus aus

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

Urteil nicht akzeptiert

Azubi wegen rassistischen Parolen vor Gericht

HALTERN/ESSEN Erst wurde marschiert, dann schlug die Stimmung in offenen Fremdenhass um: Zweieinhalb Jahre nach einer Veranstaltung der Partei „Die Rechte“ beschäftigt der Aufzug noch einmal das Essener Landgericht. Angeklagt ist ein Auszubildender aus Haltern.mehr...

Stärker zu zweit

Überwältigender Empfang für die neuen Pfarrer

HALTERN Sie haben zum Abschied in Münster viele Hände geschüttelt, sie haben Kisten gepackt, sind angekommen, haben ausgepackt, Interviews gegeben, das erste Halterner Fischbrötchen gegessen, zum ersten und letzten Mal Heimatfest inkognito gefeiert – und nun sind sie offiziell die neuen Pfarrer von St. Sixtus: André Pollmann und Michael Ostholthoff erlebten gestern bei ihrer Einführung einen überwältigenden Empfang.mehr...

Zeugen gesucht

Messerangriff nachts am Halterner Marktplatz

HALTERN Blutiger Streit am Halterner Marktplatz: In der Nacht zu Montag beobachtete ein 21-jähriger Halterner, wie junge Männer einen Tisch und einen Stuhl eines Eiscafés wegtrugen. Er verfolgte die Männer, es kam zum Streit. Dabei zog einer der Unbekannten ein Messer.mehr...

Vor dem Bahnhof

Zwei Verletzte nach Unfall mit Linienbus in Haltern

HALTERN Dieser Unfall brachte einige Verzögerungen in den Busverkehr: Bei einem Unfall direkt vor dem Bahnhof Haltern am See sind am Dienstagmittag zwei Frauen verletzt worden. Eine Autofahrerin hatte einem Linienbus die Vorfahrt genommen - ihre beiden Mitfahrerinnen kamen ins Krankenhaus.mehr...

Rückruf-Aktion für "Piccolini"

Aldi-Salami mit Salmonellen auch in Haltern

MÜNCHEN/DATTELN Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die über die Aldi Gesellschaft Datteln auch in Haltern verkauft worden ist.mehr...