Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Opern-Workshop in der Realschule

/
Mira Graczyk und Joachim Szepanski begannen den Opern-Workshop mit einer kleinen Fragerunde zum Thema Oper.
Mira Graczyk und Joachim Szepanski begannen den Opern-Workshop mit einer kleinen Fragerunde zum Thema Oper.

Foto: Pascal Albert

Mit Wolf "Wolfgang" präsentierte Mira Graczyk den Fünftklässlern die verschiedenen Stimmlagen. Von Sopran bis Bass beherrschte das tierische Gesangstalent alle Stimmlagen, sowohl männliche als auch weibliche.
Mit Wolf "Wolfgang" präsentierte Mira Graczyk den Fünftklässlern die verschiedenen Stimmlagen. Von Sopran bis Bass beherrschte das tierische Gesangstalent alle Stimmlagen, sowohl männliche als auch weibliche.

Foto: Pascal Albert

Bei den verschiedene "Aufwärm"-Übungen mussten sowohl Lehrer als auch Schüler mitmachen. Es wurde geklatscht, gesungen...
Bei den verschiedene "Aufwärm"-Übungen mussten sowohl Lehrer als auch Schüler mitmachen. Es wurde geklatscht, gesungen...

Foto: Pascal Albert

... und getanzt. Die Fünftklässler hatten dabei sichtlich Spaß.
... und getanzt. Die Fünftklässler hatten dabei sichtlich Spaß.

Foto: Pascal Albert

Immer im Schüler-Profi-Duett wurden die einzelnen Szenen von Engelbert Humperdincks Oper "Hänsel und Gretel" aufgeführt.
Immer im Schüler-Profi-Duett wurden die einzelnen Szenen von Engelbert Humperdincks Oper "Hänsel und Gretel" aufgeführt.

Foto: Pascal Albert

Da Hänsel und Gretel (rechts) mal wieder rumgealbert haben, gibt es für die ganze Familie heute nichts zu essen. Und für die Kinder Ärger mit der Mutter (links).
Da Hänsel und Gretel (rechts) mal wieder rumgealbert haben, gibt es für die ganze Familie heute nichts zu essen. Und für die Kinder Ärger mit der Mutter (links).

Foto: Pascal Albert

Mit vollem Einsatz wird gesungen und getanzt. Sowohl auf der Bühne als auch im Publikum.
Mit vollem Einsatz wird gesungen und getanzt. Sowohl auf der Bühne als auch im Publikum.

Foto: Pascal Albert

Nachdem sie Beeren im Wald gepflückt und gleich wieder gegessen haben, erscheint den Geschwistern das Sandmännchen (links).
Nachdem sie Beeren im Wald gepflückt und gleich wieder gegessen haben, erscheint den Geschwistern das Sandmännchen (links).

Foto: Pascal Albert

Nachdem das Sandmännchen die beiden einschlafen gelassen hat, tauchen die Waldgeister auf.
Nachdem das Sandmännchen die beiden einschlafen gelassen hat, tauchen die Waldgeister auf.

Foto: Pascal Albert

Das Taumännchen weckt die immer noch schlafenden Geschwister wieder auf.
Das Taumännchen weckt die immer noch schlafenden Geschwister wieder auf.

Foto: Pascal Albert

Überrascht stellen sie fest, dass im Wald ein Haus aus Süßigkeiten steht. Oder wie es der Erzähler sagte: "Hänsel und Gretel stehen vor einem krassen Haus... dem Knusperhäuschen."
Überrascht stellen sie fest, dass im Wald ein Haus aus Süßigkeiten steht. Oder wie es der Erzähler sagte: "Hänsel und Gretel stehen vor einem krassen Haus... dem Knusperhäuschen."

Foto: Pascal Albert

Die Hexe, gespielt vom dritten professionellen Akteur Alexander Schubert, verzaubert Hänsel und Gretel, sodass sie nicht wegrennen können.
Die Hexe, gespielt vom dritten professionellen Akteur Alexander Schubert, verzaubert Hänsel und Gretel, sodass sie nicht wegrennen können.

Foto: Pascal Albert

Doch gemeinsam schaffen sie es, die böse Hexe Rosine Leckermaul auszutricksen. Obwohl eigentlich Gretel im Ofen landen sollte, ist es letztendlich die böse Hexe selbst.
Doch gemeinsam schaffen sie es, die böse Hexe Rosine Leckermaul auszutricksen. Obwohl eigentlich Gretel im Ofen landen sollte, ist es letztendlich die böse Hexe selbst.

Foto: Pascal Albert

Nachdem die Hexe besiegt ist, finden die Kinder ihre Eltern auch wieder. Und alle sind glücklich.
Nachdem die Hexe besiegt ist, finden die Kinder ihre Eltern auch wieder. Und alle sind glücklich.

Foto: Pascal Albert

Die Hexe ist nun zu Lebkuchen geworden.
Die Hexe ist nun zu Lebkuchen geworden.

Foto: Pascal Albert

Mira Graczyk und Joachim Szepanski begannen den Opern-Workshop mit einer kleinen Fragerunde zum Thema Oper.
Mit Wolf "Wolfgang" präsentierte Mira Graczyk den Fünftklässlern die verschiedenen Stimmlagen. Von Sopran bis Bass beherrschte das tierische Gesangstalent alle Stimmlagen, sowohl männliche als auch weibliche.
Bei den verschiedene "Aufwärm"-Übungen mussten sowohl Lehrer als auch Schüler mitmachen. Es wurde geklatscht, gesungen...
... und getanzt. Die Fünftklässler hatten dabei sichtlich Spaß.
Immer im Schüler-Profi-Duett wurden die einzelnen Szenen von Engelbert Humperdincks Oper "Hänsel und Gretel" aufgeführt.
Da Hänsel und Gretel (rechts) mal wieder rumgealbert haben, gibt es für die ganze Familie heute nichts zu essen. Und für die Kinder Ärger mit der Mutter (links).
Mit vollem Einsatz wird gesungen und getanzt. Sowohl auf der Bühne als auch im Publikum.
Nachdem sie Beeren im Wald gepflückt und gleich wieder gegessen haben, erscheint den Geschwistern das Sandmännchen (links).
Nachdem das Sandmännchen die beiden einschlafen gelassen hat, tauchen die Waldgeister auf.
Das Taumännchen weckt die immer noch schlafenden Geschwister wieder auf.
Überrascht stellen sie fest, dass im Wald ein Haus aus Süßigkeiten steht. Oder wie es der Erzähler sagte: "Hänsel und Gretel stehen vor einem krassen Haus... dem Knusperhäuschen."
Die Hexe, gespielt vom dritten professionellen Akteur Alexander Schubert, verzaubert Hänsel und Gretel, sodass sie nicht wegrennen können.
Doch gemeinsam schaffen sie es, die böse Hexe Rosine Leckermaul auszutricksen. Obwohl eigentlich Gretel im Ofen landen sollte, ist es letztendlich die böse Hexe selbst.
Nachdem die Hexe besiegt ist, finden die Kinder ihre Eltern auch wieder. Und alle sind glücklich.
Die Hexe ist nun zu Lebkuchen geworden.