Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Piraten auf der Rutsche

FLAESHEIM Sommer, Sonne, super Wasserrutsche: Alle Faktoren stimmten, so dass das Familienzeltlager der Pfarreiengemeinschaft Hullern/Flaesheim/Hamm-Bosendorf ein riesiger Erfolg wurde.

Piraten auf der Rutsche

Die Wasserrutsche war das Highlight des Familienzeltlagers.

„Es kamen mit rund 80 Teilnehmern so viel wie noch nie auf das Gelände hinter das Norberthaus“, freut sich Pastoralreferent Matthias Garsche, der das Zeltlager federführend betreute. Das stand am vergangenen Wochenende unter dem Motto „Unter Piraten“. Passend dazu wählten Jung und Alt ihre Outfits (Kopftücher und Augenklappen).

Es wurden Seemannslieder am Lagerfeuer gesungen, „ich habe nach fast 30 Jahren mein Akkordeon wieder ausgegraben“, erzählt Matthias Garsche schmunzelnd. Pastor Gerhard Baumann steuerte jede Menge Seemannsgarn bei. Die Jungen und Mädchen bastelten Schatzkisten, die während des Familiengottesdienstes am Sonntagmorgen unter dem Thema „Der Schatz im Acker“ zum Einsatz kamen. Jedes Kind erhielt eine Perle mit Spruch, die dann in der Kiste verstaut wurden.

Natürlich gab es auch eine Nachtwanderung, bei der die Zeltlagerteilnehmer die partielle Mondfinsternis beobachten konnten. Mit Abstand das Highlight beim Familienzeltlager war die Wasserrutsche. An einem Abhang platziert, konnten die Kinder ordentlich Geschwindigkeit aufnehmen. „Die Rutsche war immer dicht umlagert“, erinnert sich Matthias Garsche. Dach auch das Kanonenwurfspiel mit Kugeln aus Zeitungspapier brachte jede Menge Spaß. Matthias Garsche resümiert: „Das Wetter war die halbe Miete.“ Der Pastoralreferent freut sich bereits jetzt auf das Familienzeltlager im kommenden Jahr. 

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wolf soll an der Straße gestanden haben

Lippramsdorferin berichtet von Wolfssichtung am Abend

Lippramsdorf Im Jahr 2016 soll es sie schon in Haltern gegeben haben, zumindest wurde eifrig darüber debattiert. Jetzt berichten Bürger von neuen Wolfssichtungen. Elisabeth Kemper beschreibt die Situation detailliert, Experten sehen keinen Grund, ihr nicht zu glauben.mehr...

Überfall auf dem Weg zum Bahnhof

17-jähriger Halterner soll von Gruppe ausgeraubt worden sein

HALTERN Die Polizei sucht dringend Zeugen, die am Montagabend gegen 19.20 Uhr auf der Recklinghäuser Straße unterwegs waren. Ein 17-Jähriger aus Haltern am See gab bei den Beamten an, auf dem Weg zum Bahnhof von mehreren Männern bedroht und angegriffen worden zu sein.mehr...

Hebammen in Haltern am Limit

„Wir müssen täglich Frauen ablehnen“

Haltern Die freiberuflichen Hebammen in Haltern kommen an ihre Belastungsgrenzen. Immer mehr Schwangere aus Nachbarstädten suchen hier Hilfe rund um die Geburt. Doch das ist nicht der einzige Grund.mehr...

Einbrüche wegen Technikpanne nicht gemeldet

Computer verschweigt Polizei-Pressesprechern Taten

Haltern Technische Probleme bei der Polizei: Die Pressestelle der Kreisbehörde in Recklinghausen hatte in den vergangenen Wochen mit einem Computerfehler zu kämpfen gehabt und deshalb wohl nicht alle Einbrüche in der Stadt veröffentlicht.mehr...

Handydiebe von Rekumer Straße gesucht

Polizei fahndet mit Foto nach zwei Verdächtigen

Haltern Wer kennt diese beiden Personen? Die Polizei sucht zwei Unbekannte, die Anfang Dezember zwei teure Smartphones gestohlen haben sollen. Eine Überwachungskamera hat die beiden aufgenommen, das Foto finden Sie aus rechtlichen Gründen im Artikel. mehr...

Neuwahlen beim Freibadverein Sythen

Andrea Beck zieht sich aus dem Vorstand zurück

Sythen Als der Verein Freibad Sythen gegründet wurde, erklärte sich Andrea Beck dazu bereit, „ein wenig Mitgliederverwaltung“ zu übernehmen. Daraus wurden zwölf Jahre Verantwortung im Vorstand. Wir blicken mit ihr zurück.mehr...