Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Reifen vor dem Wintereinbruch wechseln

HALTERN Wer jetzt nicht seine Reifen wechselt, wird möglicherweise zum Sponsor der Autoindustrie. Denn die Metereologen sagen einen ruppigen Wintereinbruch voraus. „Mit Sommerreifen begibt man sich aufs Glatteis“, warnt Reifenhändler Josef Brosthaus.

Reifen vor dem Wintereinbruch wechseln

Die Metereologen sagen für das kommende Wochenende den Wintereinbruch voraus. Höchste Zeit, Winterreifen aufziehen zu lassen.

Er wundert sich, wie gelassen, ja schon fast phlegmatisch die Autofahrer auf diese Vorhersage reagieren. „Viele glauben, die wenigen frostigen Tage überstehen sie auch ohne Reifenwechsel“, beobachtet Brosthaus typisches Verhalten. Dabei seien die Autofahrer verpflichtet, ihren Wagen der Witterung anzupassen. Dazu gehören Winterreifen mit einer kälteresistenten Gummimischung, die bei niedrigen Temperaturen weniger verhärtet und damit eine bessere Verzahnung und Kraftübertragung mit dem Untergrund ermöglicht. Bei Reifen Stiebling läuft seit sieben Wochen die Umrüstung auf Hochtouren, Termine sind erst nächste Woche wieder frei. Regina Klose erwartet dann einen weiteren Ansturm: „Erfahrungsgemäß kommen viele erst in letzter Minute, wenn es brenzlig wird.“ Klaus Nollmann von Reifen Wrede nennt das Dauerstress, was sich in den letzten sechs Wochen in der Werkstatt abgespielt hat. „Die meisten sind doch vorzeitig zur Umrüstung vorgefahren.“ Die Chance, noch vor Samstag einen Reifenwechsel zu buchen, könnte knapp werden. Nollmann empfiehlt dringend den Reifenwechsel, um sicher durch den Winter zu kommen.

Dass Josef Brosthaus noch Kapazitäten frei hat, schiebt er auf die Dauerbaustelle Annabergstraße. Um 50 Prozent sei sein Umsatz zurückgegangen. „Die ausführende Firma und die Stadt richten brutale wirtschaftliche Schäden an“, sagt er knallhart. Deshalb wollen sich die betroffenen Geschäftsleute zusammensetzen und über handfeste Maßnahmen gegen Firma und Stadt nachdenken. Stürmische Prognosen, die den Baubetriebshof nicht tangieren. Er ist für den Winterdienst auf Halterns Straßen zuständig und seit Anfang November gerüstet. 80 Tonnen Salz lagern am Baubetriebshof, „die Rufbereitschaft und der Einsatzplan sind genau ausgeklügelt“, bleibt Gerd Becker angesichts routinierter Vorkehrungen ruhig. Hauptverkehrs- und Gefällestraßen (z.B. Silverberg) sowie Schulwege besitzen beim Streuen oberste Priorität. Für wintertaugliche Gehwege sind die Bürger zuständig, morgens vor 7 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Das Cheatday-Streetfood-Festival nach Haltern

Exotische Burger und süße Überraschungen

Haltern Speckbomben, Straußenfleisch-Burger und süße Churros: Das Cheatday-Streetfood-Festival kommt zurück nach Haltern am See. An einen neuen Standort.mehr...

rnGeburtshilfe im Sixtus-Krankenhaus soll geschlossen werden

Das Ende des Halterner Kreißsaals steht bevor

HALTERN Seit Jahren ist das Ende der Geburtshilfe im Sixtus-Krankenhaus im Gespräch. Jetzt hat der Aufsichtsrat entschieden: Die Katholischen Kliniken Ruhrgebiet-Nord (KKRN) wollen die Halterner Geburtenstation offiziell schließen. Und es könnte plötzlich alles ganz schnell gehen. Wie es dazu kam, was Betroffene sagen und wie weit schwangere Halternerinnen jetzt fahren müssen, lesen Sie hier.mehr...

Zehn Prozent mehr Erstklässler in Halterns Schulen

Katharina-von-Bora-Schule bekommt eine Klasse mehr

HALTERN An den Halterner Grundschulen werden im kommenden Sommer 35 Kinder mehr eingeschult als im Vorjahr. Das entspricht einem Plus von mehr als zehn Prozent. An der Katharina-von-Bora-Schule ist der Anstieg am größten.mehr...

EU-Urteil bestätigt Praxis kirchlicher Arbeitgeber

Konfessionszugehörigkeit darf nicht immer eine berufliche Anforderung sein

HALTERN Ein Urteil des Europäischen Gerichtshofes macht kirchlichen Arbeitgebern eine Ansage. In Haltern hat sich schon lange eine Praxis durchgesetzt.mehr...

Vandalismus in Kapelle an Stausee in Haltern

„Das ist einfach nur ärgerlich“

Hullern Zerstörte Töpfe, Bilder, die im Gebüsch liegen: In der Streylschen Kapelle am Hullerner Stausee haben Vandalen ihr Unwesen getrieben. Dabei wird die Kapelle aufwändig von Ehrenamtlichen gepflegt.mehr...

Sicherheitsgefühl rund um den Bahnhof in Haltern

„Die Vorfälle gehen nicht an einem vorbei“

Haltern Innerhalb von nur sechs Wochen ist es zu drei Überfällen rund um den Bahnhof gekommen. Das rückt das Thema Sicherheitsgefühl in den Fokus. Wir haben mit Anliegern, Polizei und Stadt über die Situation gesprochen. Die Meinungen gehen auseinander.mehr...