Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Schützenfest in Lippramsdorf

Eindrücke vom Schützenfest in Lippramsdorf.

/
Prüfender Blick des ersten Vorsitzenden Werner Koop.
Prüfender Blick des ersten Vorsitzenden Werner Koop.

Foto: Silvia Wiethoff

Die Pausen verkürzten sich einige Spielleute mit Kartenspiel.
Die Pausen verkürzten sich einige Spielleute mit Kartenspiel.

Foto: Silvia Wiethoff

Schießen in ländlicher Idylle.
Schießen in ländlicher Idylle.

Foto: Silvia Wiethoff

Für alle Fälle beobachteten Mitglieder des DRK das Vogelschießen.
Für alle Fälle beobachteten Mitglieder des DRK das Vogelschießen.

Foto: Silvia Wiethoff

Für die Kinder war das Fahren auf dem Karussell viel aufregender als der Schießwettbewerb.
Für die Kinder war das Fahren auf dem Karussell viel aufregender als der Schießwettbewerb.

Foto: Silvia Wiethoff

Anzeige
Charmantes Publikum begleitete das Vogelschießen.
Charmantes Publikum begleitete das Vogelschießen.

Foto: Silvia Wiethoff

Die Kinder saßen bei der Schützengemeinschaft in der ersten Reihe.
Die Kinder saßen bei der Schützengemeinschaft in der ersten Reihe.

Foto: Silvia Wiethoff

Der Spielmannszug "In Treue fest" unterhielt die Zuschauer.
Der Spielmannszug "In Treue fest" unterhielt die Zuschauer.

Foto: Silvia Wiethoff

Etwas verdattert war André Stegemann schon, als der linke Rumpf des Vogels plötzlich von der Stange flog.
Etwas verdattert war André Stegemann schon, als der linke Rumpf des Vogels plötzlich von der Stange flog.

Foto: Silvia Wiethoff

André Stegemann holte sich überraschend die Königswürde der Schützengemeinschaft Freiheit. Um kurz nach 17 Uhr gab sich Schützenvogel "Reinulla von Freidorf" geschlagen.
André Stegemann holte sich überraschend die Königswürde der Schützengemeinschaft Freiheit. Um kurz nach 17 Uhr gab sich Schützenvogel "Reinulla von Freidorf" geschlagen.

Foto: Silvia Wiethoff

Prüfender Blick des ersten Vorsitzenden Werner Koop.
Die Pausen verkürzten sich einige Spielleute mit Kartenspiel.
Schießen in ländlicher Idylle.
Für alle Fälle beobachteten Mitglieder des DRK das Vogelschießen.
Für die Kinder war das Fahren auf dem Karussell viel aufregender als der Schießwettbewerb.
Charmantes Publikum begleitete das Vogelschießen.
Die Kinder saßen bei der Schützengemeinschaft in der ersten Reihe.
Der Spielmannszug "In Treue fest" unterhielt die Zuschauer.
Etwas verdattert war André Stegemann schon, als der linke Rumpf des Vogels plötzlich von der Stange flog.
André Stegemann holte sich überraschend die Königswürde der Schützengemeinschaft Freiheit. Um kurz nach 17 Uhr gab sich Schützenvogel "Reinulla von Freidorf" geschlagen.