Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Sportler in Rüstung üben für Olympia

HALTERN „Wenn in Peking die Olympiade losgeht, sind wir leider schon mit unseren Olympischen Spielen fertig“, wusste der neunjährige Jan. Seit Dienstag nahm er im Römermuseum an der Sommerferienaktion teil.

Sportler in Rüstung üben für Olympia

Nicolai Semrau und Lena Backmann in ihren Sportrüstungen für die Olympischen Spiele.

Die anstehenden Olympischen Spiele sind in aller Munde, auch in Haltern. Unter dem Motto „Asterix bei den Olympischen Spielen“, lernten zwölf Kinder spielerisch den Ursprung der Olympischen Spiele kennen.

„Wir haben erst einen Helm gebastelt, den die Sportler früher getragen haben“, erklärte der achtjährige Jannik. Vorlagen, wie Bücher, Zeichnungen und Amphoren, waren  für die Kinder in ihrer Kreativität ausschlaggebend. „Wir haben den Kindern zuerst einen Einblick in die Olympiastadt und ihre Bauwerke gegeben, ihnen erklärt, dass die Spiele als Spiele für Zeus ins Leben gerufen wurden“, erklärte Museumspädagogin Nina Lau, die die Gruppe betreute.

Beim Basteln der Helme und Einzelteilen der Rüstung hatte sie die nötigen Vorlagen, unterstützte mit Tipps. „Jetzt gucken wir uns erstmal die Originalschilder von damals an“, kündigte sie an und lotste die Kinder ins Museum, wo die verzierten Fundstücke für Aufmerksamkeit sorgten. „Die Medusa konnte mit ihrem Blick Menschen zu Stein wandeln“, erklärte eines der Kinder und wusste im gleichen Moment, weshalb die Spieler oft den Medusenkopf auf ihre Schilder gemalt hatten. „Das diente als Abschreckung für den Gegner“, erklärte ihnen Nina Lau.

Nach den Bastelaktionen hatten die Kinder etliche Rüstungsgegenstände gefertigt, um sich für die Olympiade zu qualifizieren: Von Beinschienen über Helme bis zum Schutzschild. Mittwochnachmittag stand der Rüstungslauf bei den Wettkämpfen an. Ebenso konnten die Kinder Weitspringen, Laufen und Werfen. „Mit Huckepack spielen wir ein Pferderennen nach“, erklärte Lau. Am Freitag beim Abschlussfest steht die Siegerehrung auf dem Programm. Natürlich wird beim Festmahl auch gespeist wie zu Zeiten der Römer. „Die Sportler haben damals getrocknete Pflaumen und Traubensaft zu sich genommen, um sich zu stärken“, so Lau. Dann können abends auch die echten Spiele beginnen

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Geburtshilfe in Haltern am Limit

„Wir müssen täglich Frauen ablehnen“

Haltern Die freiberuflichen Hebammen in Haltern kommen an ihre Belastungsgrenzen. Immer mehr Schwangere aus Nachbarstädten suchen hier Hilfe rund um die Geburt. Doch das ist nicht der einzige Grund.mehr...

Einbrüche wegen Technikpanne nicht gemeldet

Computer verschweigt Polizei-Pressesprechern Taten

Haltern Technische Probleme bei der Polizei: Die Pressestelle der Kreisbehörde in Recklinghausen hatte in den vergangenen Wochen mit einem Computerfehler zu kämpfen gehabt und deshalb wohl nicht alle Einbrüche in der Stadt veröffentlicht.mehr...

Handydiebe von Rekumer Straße gesucht

Polizei fahndet mit Foto nach zwei Verdächtigen

Haltern Wer kennt diese beiden Personen? Die Polizei sucht zwei Unbekannte, die Anfang Dezember zwei teure Smartphones gestohlen haben sollen. Eine Überwachungskamera hat die beiden aufgenommen, das Foto finden Sie aus rechtlichen Gründen im Artikel. mehr...

Neuwahlen beim Freibadverein Sythen

Andrea Beck zieht sich aus dem Vorstand zurück

Sythen Als der Verein Freibad Sythen gegründet wurde, erklärte sich Andrea Beck dazu bereit, „ein wenig Mitgliederverwaltung“ zu übernehmen. Daraus wurden zwölf Jahre Verantwortung im Vorstand. Wir blicken mit ihr zurück.mehr...

Joseph-Hennewig-Hauptschule stellt sich vor

Teebeutelrakete und Hui-Propeller im Physikraum

HALTERN Schüler und Lehrer der Joseph-Hennewig-Hauptschule haben beim Tag der offenen Tür am Samstag das Programm der Schule vorgestellt. Unter anderem haben sie im Physikraum Blitze entstehen und Teebeutelraketen steigen lassen.mehr...

Jazz im Lea-Drüppel-Theater

Vielseitiges Musik-Duo begeistert mit persönlichen Texten

HALTERN Jazzmusik vom Feinsten im Lea-Drüppel-Theater: Das erfolgreiche Duo Sabine Kühlich und Laia Genc brachte am Samstagabend die Musik des US-amerikanischen Pianisten Dave Brubeck nach Haltern. Unseren Autoren haben die Frauen voll überzeugt.mehr...