Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Freibad Sythen

Viele Besucher kamen zum Familientag

SYTHEN Nicht nur das Schnuppertauchen gehörte am Sonntag zum Angebot beim Familientag im Freibad Sythen. Bei tollem Wetter schauten im Lauf des Tages mehrere hundert Besucher vorbei, um den Freibadverein zu unterstützen. "Ein Dorf rettet sein Freibad" lautete wieder das Motto in Sythen.

/
Maria und Wolfgang Vorholt erstanden bei Monika Wienholt zwei neue Freibad-Shirt für ihre Enkel.

Renate Valtwies verwandelte Fiona und Jannis in kleine Fledermäuse

Annika Zöfelt brachte die Zumba-Tänzerinnen ganz schön ins Schwitzen

Alle klar zum ersten Tauchgang: Dietmar Welter von "Tommi Dive" überprüft die Brille von Vivien Ebel.

„Wir sind auf diese Events angewiesen, es sind ganz wichtige Beiträge zur Finanzierung des Bades“, sagte Marlies Salewski vom Vorstand und Organisationsteam des Familientages. Rund dreißig fleißige Helfer sorgten dafür, dass wieder jede Menge Aktionen für große und kleine Besucher durchgeführt werden konnten.

Tanzangebote

Die einen stürzten sich lieber in die kühlen Fluten, die anderen schwitzten unter teilweise sonnigem Himmel: Annika Zöfelt brachte mit ihren Latin Dance- und Zumba-Angeboten große und kleine Mittänzerinnen und Mittänzer ordentlich in Bewegung.

Wer sich dabei verausgabt hatte, konnte sich anschließend am Grillstand oder bei den leckeren Reibekuchen stärken. Auch das Kuchenbüfett war wieder umfangreich bestückt. Der fruchtige Erdbeerboden und der Rhabarberkuchen vom Blech fanden viele Abnehmer.

Dank an die Kuchen-Spender

„Wir danken allen Spendern, die uns mit Kuchen und Torten unterstützt haben“, sagte Marlies Salewski. Nebenan verkaufte Monika Wienholt die diesjährigen Freibad-Sythen-T-Shirts. Maria und Wolfgang Vorholt nahmen gleich zwei davon mit: „Für unsere Enkel“, sagten sie.

Renate Valtwies verwandelte am Kinderschminktisch die jüngsten Besucher in fantasievolle Fledermäuse. An den Tischen am Kuchenbüfett und auf der Terrasse des Restaurants genossen die Gäste den Blick aufs bunte Treiben im Freibad. Karibische Nacht

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Umbau an Bahnhöfen

Deutsche Bahn schlägt Einladung ins Rathaus aus

HALTERN Wann bewegt sich endlich etwas an den Bahnhöfen in Haltern am See und Sythen? Die Einladung eines Bahnvertreters ins Rathaus verlief wieder einmal ins Leere. Anette Brachthäuser war als Baudezernentin stattdessen die Übermittlerin aktueller Botschaften.mehr...

Selbstbefriedigung

Exhibitionist belästigt Frauen am Halterner Silbersee

SYTHEN Sexuelle Belästigung am Halterner Silbersee II: Am Montagabend stand ein vollkommen nackter Mann am Waldrand, beobachtete zwei Frauen und befriedigte sich selbst. Die Frauen konnten den Exhibitionisten verjagen, jetzt sucht die Polizei den Unbekannten.mehr...

Weitere Sprachen

Neue Hinweise nach Todesfällen am Silbersee II

HALTERN Nach dem Tod zweier junger Männer am Silbersee II sollen die Warnschilder am Strand durch Hinweise in weiteren Sprachen ergänzt werden. Der Geschäftsführer der Betreibergesellschaft spricht über die Pläne und fragt: "Welche Sprachen sollen wir überhaupt nehmen?"mehr...

Im Unterholz

Camp war Betreibern des Silbersees bekannt

SYTHEN Im September stießen Spaziergänger auf ein rätselhaftes Camp am Silbersee II in Sythen. Teppiche lagen dort, es gab ein eingefallenes Dach aus Planen. Jetzt hat sich der Urheber dieses Lagers bei uns gemeldet und er sagt, der Sicherheitsdienst habe Bescheid gewusst. Das räumt auch die Betreibergesellschaft des Sees ein.mehr...

St. Joseph

Mehr als 100 Besucher beim Treppenhaussingen

SYTHEN Beim zweiten Treppenhaussingen im Gemeindezentrum der Josephskirche in Sythen kamen knapp über 100 Besucher, um sich bei Evergreens, Chansons und Liedern eine schöne Zeit zu machen. Wir waren mit der Videokamera dabei.mehr...

Schule scharf gestellt

Schnelles Internet hat Sythen erreicht

Im Ortsteil Haltern-Sythen sind die ersten Glasfaser-Anschlüsse „scharf“ geschaltet. Davon konnten sich Bürgermeister Bodo Klimpel und weitere Besucher in der Grundschule überzeugen. . In Hamm-Bossendorf und auch in Lippramsdorf-Freiheit sollen in Kürze die Tiefbauarbeiten beginnen.mehr...