Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Neue Flüchtlinge in Haltern

Wohnsituation in der Stadt verbessert sich

Haltern In Nordrhein-Westfalen sind in den ersten Märztagen 337 Flüchtlinge angekommen, 20 davon werden jetzt Haltern zugewiesen. Die Stadt feilt gerade an noch besseren Unterbringungs-Möglichkeiten.

Wohnsituation in der Stadt verbessert sich

In unmittelbarer Nachbarschaft zum Stadtwerke-Gebäude entsteht eine neue Flüchtlingsunterkunft mit 80 Plätzen. Die ersten 40 werden ab Sommer bezugsfertig sein. Foto: Foto:Elisabeth Schrief

Gegenwärtig leben 670 Flüchtlinge in Haltern, die Zahl ist im Vergleich zu den Vormonaten gesunken. Denn 30 Asylbewerber sind in größere Städte gezogen oder in die Heimat zurückgekehrt. Damit erfüllt die Stadt die Aufnahmequote allerdings nur noch zu 85 statt zu 99 Prozent, wie von der Bezirksregierung Arnsberg als Verteilerstelle vorgegeben.

Neue Unterkunft

Das hat neue Zuweisungen zur Folge. „Es handelt sich vor allem um Geflüchtete aus den Krisen- und Kriegsgebieten Syrien, Afghanistan, Iran und Irak“, sagte Helmut Lampe (Fachbereichsleiter Ordnung und Soziales) auf Nachfrage.

Bestreben der Stadt ist, die Wohnsituation dieser Menschen weiter zu verbessern. Zurzeit entsteht in der Nachbarschaft zu den Stadtwerken eine Unterkunft mit 80 Plätzen. 40 Zimmer werden nach Einschätzung von Lampe im Sommer fertig sein.

Container auflösen

„Wir wollen diesen Standort nutzen, um zum einen neu zugewiesene Flüchtlinge dort unterzubringen und zum anderen, um die Belegungssituation weiter zu optimieren“, erklärte Helmut Lampe am 8. März im Ausschuss Generationen und Soziales.

Das heißt: weg von den Unterkünften mit gemeinschaftlich genutzten Toiletten und Küchen – wie in den Containern an der Annabergstraße und im alten Gesundheitsamt an der Schmeddingstraße. Für die Zukunft ist außerdem geplant, die Unterbringung von Menschen, die auf der Suche nach einer neuen Heimat sind, möglichst auf die Standorte Lorenkamp und Wasserwerkstraße und somit auf wenige Standorte zu konzentrieren. Das erleichtere die Betreuung, so Lampe. Darum zog die Stadt das ehemalige Hotel Jägerhof frei, und verwaltet das ehemalige Briten-Camp seit dem 1. März nur im „Stand-by-Modus“.

Privat wohnen

Wenn die Flüchtlingszahlen nicht wieder überraschend steigen, wird die Stadt im Laufe der Zeit den für fünf Jahre gemieteten Container am Bahnhof aufgeben und auch das Gesundheitsamt wieder leerziehen.

„Grundsätzlich richten wir unsere Arbeit strategisch so aus, die Menschen auf dem freien Wohnungsmarkt zu integrieren“, so Helmut Lampe. Gut 310 von derzeit 670 Flüchtlingen wohnen inzwischen privat. Das gelinge aufgrund des großen Engagements des Asylkreises und des Fachdienstes für Integration und Migration des Caritasverbandes. „Wohnungseigentümer geben uns nahezu ausschließlich positive Rückmeldungen.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Sythener Unfallfahrer flüchtete vor der Polizei

Streit führte zu Verfolgungsjagd und Überschlag

SYTHEN Die Polizei hat nähere Infos zu einem schweren Verkehrsunfall von Samstagabend veröffentlicht. Der Mann, der nach mehrfachem Überschlag aus seinem brennenden Auto gerettet wurde, war auf der Flucht vor der Polizei. Vorangegangen war offenbar ein Streit am Flugplatz Borkenberge.mehr...

Fünf Tipps zum Welttag des Buches

Halterner empfehlen ihre Lieblingsbücher

HALTERN Ob Krimi oder historischer Roman, Thriller oder Liebesgeschichte, die Auswahl an interessanten Büchern ist groß. Weil es so schwierig ist, sich für eins zu entscheiden, haben uns fünf ganz verschiedene Menschen passend zum „Welttag des Buches“ am Montag ihre Lese-Empfehlungen gegeben.mehr...

Polizist rettet Mann in Sythen aus brennendem Auto

Wagen überschlägt sich mehrfach und brennt aus

SYTHEN Hohe Geschwindigkeit, ein Fahrfehler und ein mehrfacher Überschlag: Am Samstagabend kam es in Sythen an der Stadtgrenze zu Dülmen zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein Auto in Brand geriet. Der selbstlose Einsatz eines Polizisten hat dem Fahrer das Leben gerettet.mehr...

Verein Freibad Sythen präsentiert sich mit neuer Homepage

Internetauftritt ist ein lebendiges Projekt

Sythen Im Freibad Sythen stehen gerade die Aufrüstarbeiten für die neue Saison im Mittelpunkt. Das Engagement von Katja Nieländer und Oliver Baltz zeigt, an wie vielen Stellen außerdem gebuddelt wird.mehr...

Collins-Coverband überzeugte in Halterns Seestadthalle

Erst nach der zweiten Zugabe durfte „Phil“ gehen

HALTERN Drei, vier Stücke brauchten die Zuschauer in der Seestadthalle, um auf Betriebstemperatur zu kommen. Doch danach machten sie sich am Freitag mit der Phil-Collins-Coverband „Phil“ einen schönen Konzertabend. Dieser begann allerdings mit einer ganz besonderen Verlosung.mehr...

Teilnehmerrekord beim sechsten Halterner Bürogolf

157 Spieler in 24 Geschäften der Innenstadt

HALTERN Die sechste Auflage des Halterner Bürogolfs am Freitagabend in der Innenstadt war ein Turnier der Superlative: Es gab noch nie so viele Teilnehmer, noch nie so viele Stationen und es war noch nie so warm. Hier finden Sie die besten Bilder des Abends.mehr...