Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Wunderbare Münsterländer

Wunderbare Münsterländer

<p>Erika Reichert-Maja las im Rüschhaus aus ihrem neuen Buch "Mit Kindern durch das Münsterland". privat</p>

Haltern Wollen Kinder mit Erika Reichert-Maja das Münsterland erkunden, von Hopsten im Norden nach Olfen im Süden, von Isselburg im Westen nach Wadersloh im Osten reisen, dann müssen sie lesen. Viele spannende Spuren hat die Rekener Autorin auf einer langen Wegstrecke ausgelegt und in Etappen eine Liebeserklärung an das Münsterland geschrieben. Haltern kommt auch vor: In Gestalt des Römermuseums, der multikulturellen Marienschule und des Schäfers aus der Westruper Heide. Im Rüschhaus in Havixbeck stellte Erika Reichert-Maja, die ehemalige Leiterin der Klein-Rekener Grundschule und Autorin, ihr neues Buch "Mit Kindern durch das Münsterland" vor. Es ist der Folgeband zu "Münster - Kinder auf den Spuren der Stadt".

Mit allen Sinnen

Mit den Kindern Mareike aus Amsterdam und Paul aus Münster machen sich die jungen Leser auf den Weg, erkunden bekannte oder noch verborgene Winkel, "hören das Hämmern des Schmiedes, fühlen die Härte des Sandsteins, schmecken die Frische des Spinats und überblicken von der Höhenburg Stromberg die Weite des Münsterlandes", beschreibt Winfried Woesler, Vorsitzender der Droste-Gesellschaft und Förderer des Projektes, mit poetischen Worten den seelenvollen Inhalt. Den Kindern begegnen bei ihrer Entdeckungsreise der Mönch vom Kloster Gerleve, der Lastwagenfahrer Berni Brummi-Bär, die Kinder aus dem Musical Les Misérables, der Künstler Caius aus Stadtlohn oder der weltbekannte Springreiter Markus Ehning. Und immer wieder werden Mareike und Paul begleitet von den Bildern, die die Dichterin Annette von Droste-Hülshoff einst in wunderbare Sprache verwandelte. Die Reisegeschichte ist insgesamt lebendig gestaltet mit vielen Bildern, Rezepten, Gedichten und Wissenswertem aus dem alten und neuen Münsterland. Zwei Jahre hat Erika Reichert-Maja für ihr Buch recherchiert, hat dabei "wunderbare Münsterländer kennen gelernt" und selbst noch einmal ihre Heimat mit allen Sinnen erlebt. "Das Münsterland ist bunt wie ein Blumenstrauß", sagt sie und lädt ein, lesend Blüten zu pflücken. Das Buch empfiehlt sich unbedingt auch als Lektüre für Erwachsene. esc

Erika Reichert-Maja, "Mit Kindern durch das Münsterland", Verlag Aschendorff Münster, 14,50 Euro

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Das Cheatday-Streetfood-Fesitval kommt nach Haltern

Originelle Burger und süße Snacks

Haltern Schon bald können die Halterner wieder ausgefallene Burger und süße Überraschungen ausprobieren. Denn das Cheatday-Streetfood-Festival kommt nach seiner Premiere im vergangenen Oktober wieder zurück in die Seestadt.mehr...

Hunderte Strandgäste schon am Halterner Silbersee

Drei Freibäder warten noch auf den Saisonstart

HALTERN 26 Grad, die Sonne brennt vom Himmel – und das Mitte April. Der Frühling zeigt sich in der Seestadt von seiner allerbesten Seite und das schöne Wetter soll bis Sonntag bleiben. Zu den ersten richtig warmen Tagen des Jahres haben wir uns umgehört, wie es mit den Bademöglichkeiten in Haltern aktuell aussieht.mehr...

Halternerin (13) ist erfolgreiche Hundesportlerin

Ein starkes Duo auf insgesamt sechs Beinen

HALTERN Sie ist erst 13 Jahre alt. Lorena Hackenberg ist mit ihrem Hund Lola erfolgreich in der Sportart Rally Obedience, nun hat sie sich eine besondere Auszeichnung erarbeitet. Im Video zeigen wir einen Ausschnitt ihres Trainings.mehr...

Am 1. Mai 2018 gibt‘s Toiletten im Westuferpark

Stadtverwaltung will für mehr Sicherheit sorgen

HALTERN Zahlreiche junge Leute werden am 1. Mai wieder im Westuferpark und in der Umgebung des Halterner Stausees feiern. Darauf stellen sich das Ordnungsamt, Jugendamt und die Polizei ein, die mit starker Präsenz vertreten sein werden. Eine Neuerung dürfte viele Besucher freuen.mehr...

Steinmetz holt Grabstein von totem Mädchen in Haltern

Mutmaßlicher Grabstein-Dieb meldet sich bei der Redaktion

Haltern Der gestohlene Grabstein eines kleinen Mädchens vom katholischen St.-Sixtus-Friedhof hat für große Empörung bei der betroffenen Familie gesorgt. Nun kommt Licht in den Fall: Der vermeintliche Täter hat sich bei unserer Zeitung gemeldet.mehr...