Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kein Einkaufen an Weihnachten

Zwei Edeka-Märkte öffnen Heiligabend doch nicht

Haltern Der 24. Dezember fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Um die Grundversorgung zu gewährleisten dürfen die Lebensmittelgeschäfte in Nordrhein-Westfalen von 10 bis 14 Uhr ihre Ware verkaufen. Die Verantwortlichen der Edeka-Märkte in Sythen und an der Münsterstraße haben sich jetzt entschieden: Sie werden an Heiligabend doch nicht öffnen

Zwei Edeka-Märkte öffnen Heiligabend doch nicht

Der Edeka-Markt in Sythen bleibt an Heiligabend geschlossen. Steffe Foto: Foto Holger Steffe

Die acht Edeka-Märkte der Kiwall und Schürmann GmbH, von denen zwei in Haltern am See liegen, bleiben an Heiligabend (24. Dezember) doch geschlossen. Das bestätigten sowohl Volker Schenk, Leiter des Marktes in Sythen, als auch Geschäftsführer Berthold Schürmann. „Wir werden an Heiligabend den Laden nicht öffnen, das wurde von den Inhabern auf der letzten Marktleitersitzung so verkündet“, erklärt Schenk.

Hier finden Sie unseren ursprünglichen Artikel:

HALTERN Heiligabend, der 24. Dezember, fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Um die Grundversorgung mit Lebensmitteln zu gewährleisten, dürfen deshalb in Nordrhein-Westfalen Lebensmittelgeschäfte und auch Bäckereien an diesem Tag von 10 bis 14 Uhr öffnen. Mehrere Halterner Geschäfte werden dies auch tun. Wir sagen, welche das sind.mehr...

Bei unserer ersten Nachfrage vor gut zwei Wochen hieß es noch, dass die Edeka-Märkte in Sythen und an der Münsterstraße an Heiligabend öffnen würden. Für die Mitarbeiter sollten Listen aufgehängt werden, in die sie sich freiwillig eintragen konnten. Das wird nun nicht mehr passieren.

Man habe sich darauf vorbereiten wollen, die Läden wenn nötig öffnen zu können, erklärt Berthold Schürmann auf unsere Nachfrage. Deshalb habe man zunächst gesagt, dass man öffnen werde: „Dazu haben wir auch die Listen ausgehängt.“

Tendenz abwarten


Wie viele andere Inhaber von Lebensmittelmärkten wollten er und sein Geschäftspartner Wilfried Kiwall die öffentliche Tendenz abwarten. „Wir haben deswegen erst mal verhalten reagiert und wollten uns alle Möglichkeiten offen halten. Ich denke, das ging vielen Märkten so.“ Da nun die Mehrheit der öffentlichen Meinungen dazu tendiere, die Läden zu schließen, wolle man sich dem anschließen. Da Heiligabend in diesem Jahr auf einen Sonntag fällt, dürfen die verschiedenen Supermarktketten und bei einigen Ketten die Filialleiter und Inhaber selbst entscheiden, ob sie öffnen werden.

Haltern Mit dem Aufbau des Gerüstes für den großen Tannenbaum auf dem Alten Markt nehmen die Vorbereitungen für den Nikolausmarkt 2017 sichtbar ihren Lauf. Wir haben von Organisator Mike Kestermann (Stadtagentur) Antworten auf die wichtigsten Fragen zum stimmungsvollen Ereignis bekommen.mehr...

„Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir nur öffnen, wenn es verlangt wird. Und da wir nicht öffnen müssen, wollen wir auch keine Ausnahme bilden“, sagt der Inhaber. Man wolle sich da ganz nach den Kunden richten. „Wenn alle anderen Märkte offen sind, dann erwartet der Kunde das natürlich auch von uns. Da jetzt die meisten nicht öffnen werden, wird das auch von uns nicht verlangt.“

Tatsächlich hatte unser Artikel vom 31. Oktober auf Facebook für Diskussionen gesorgt. Viele Nutzer kritisierten die Entscheidung, die Märkte an Heiligabend zu öffnen. Damals hieß es, der Rewe-Markt an der Weseler Straße werde öffnen, bei Lidl und K+K war man sich noch nicht sicher.

HALTERN Die Halterner Zeitung sammelt zum bevorstehenden Fest Weihnachtsgeschichten und selbst gemalte Bilder ihrer großen und kleinen Leser. Eine Auswahl der Beiträge werden wir in einer gedruckten Beilage am 23. Dezember veröffentlichen. Hier lesen Sie, wie Sie teilnehmen können.mehr...

Dass die vielen Reaktionen im Internet die Entscheidung beeinflusst haben, bestätigt Schürmann nicht. Er gibt jedoch zu, dass es schon Sinn macht, nicht zu öffnen, denn „die Ware ist die gleiche wie am Samstagabend“.

Edeka Bleise öffnet


Der Edeka-Markt Bleise an der Recklinghäuser Straße bleibt jedoch bei seiner Entscheidung und wird an Heiligabend von 10 bis 14 Uhr öffnen. „Wir haben hier die Freiwilligenlisten aushängen, in welche die Mitarbeiter sich eintragen können“, erklärte Inhaber Hans-Jürgen Bleise. Auch die Bäckerei, die mit im Haus ist, wird geöffnet sein: „Allerdings nur von 8 bis 12 Uhr“, so Bleise.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wolf in Haltern gesichtet?

Anwohnerinnen in Lippramsdorf haben Schäferhündin in Verdacht

HALTERN Die Nachricht von einem Wolf, der am 7. Februar in Lippramsdorf gesichtet worden sein soll, hat erste Reaktionen ausgelöst. Jetzt haben sich zwei Frauen gemeldet, die einschlägige Erfahrungen mit Schäferhündin Bessy gemacht haben.mehr...

Grippewelle in Halterner Kita

Notgruppen in Kita Conzeallee übernehmen Betreuung

Haltern Die Grippewelle hat die Kindertagesstätte Conzeallee in Haltern im Griff. Gleich mehrere Erzieherinnen fallen aus. Das beeinflusst auch die Betreuung in den nächsten Tagen. mehr...

Streit um Offenen Ganztag in Haltern

Elterninitiative übt Kritik an neuem Erlass

Haltern Massiver Elternprotest hat nur zum Teil Wirkung gezeigt: Die Landesregierung hat am Montag einen neuen Erlass zum Offenen Ganztag verabschiedet. Und erntet Kritik von der Halterner Elterninitiative und vom Städte- und Gemeindebund.mehr...

Wolf soll an der Straße gestanden haben

Lippramsdorferin berichtet von Wolfssichtung am Abend

Lippramsdorf Im Jahr 2016 soll es sie schon in Haltern gegeben haben, zumindest wurde eifrig darüber debattiert. Jetzt berichten Bürger von neuen Wolfssichtungen. Elisabeth Kemper beschreibt die Situation detailliert, Experten sehen keinen Grund, ihr nicht zu glauben.mehr...

Überfall auf dem Weg zum Bahnhof

17-jähriger Halterner soll von Gruppe ausgeraubt worden sein

HALTERN Die Polizei sucht dringend Zeugen, die am Montagabend gegen 19.20 Uhr auf der Recklinghäuser Straße unterwegs waren. Ein 17-Jähriger aus Haltern am See gab bei den Beamten an, auf dem Weg zum Bahnhof von mehreren Männern bedroht und angegriffen worden zu sein.mehr...

Hebammen in Haltern am Limit

„Wir müssen täglich Frauen ablehnen“

Haltern Die freiberuflichen Hebammen in Haltern kommen an ihre Belastungsgrenzen. Immer mehr Schwangere aus Nachbarstädten suchen hier Hilfe rund um die Geburt. Doch das ist nicht der einzige Grund.mehr...