Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Schützenverein Averbeck

Erwin Hoge schießt den Vogel ab

HEEK. Erwin Hoge ist neuer König des Schützenvereins Averbeck, der ab Fronleichnam sein Schützenfest feierte. Das Schützenfestzelt fand sich auf dem Schützenplatz an der Reithalle in Averbeck, wo auch die neue Schirmschoppe für den Verein errichtet wurde.

Erwin Hoge schießt den Vogel ab

Der erste Festtag stand im Zeichen von Antreten der Schützen und Märschen, Kranzniederlegung am Ehrenmal unter Beteiligung des Heimat- und Schützenvereins St. Ludgerus und des Junggesellenschützenvereins St. Maria, Konzert im Festzelt bei Kaffee und Kuchen (erfolgte durch die Kolpingsfamilie Heek) und dem abendlichen Schützenball mit dem noch amtierenden Königspaar und der Tanzband „Borderline“ aus Vreden.  Am Freitag setzte sich das Fest mit dem Gottesdienst in der St.-Ludgerus-Kirche, Antreten und Umzug, dem Einholen von Oberst und General auf dem Hof Hubert Wolbeck sowie mit dem Vogelschießen im Freizeitzentrum Bült fort. Für die musikalische Unterhaltung sorgten der Musikverein Heek und der Spielmannszug Heek. Viele Zuschauer verfolgten, wie Erwin Hoge unter mehreren Bewerbern um 14.34 Uhr mit dem 247. Schuss den Vogel zur Strecke brachte. Hoge war bereits vor 30 Jahren der König im Junggesellenschützenverein St. Maria Heek gewesen. Zur Königin wählte er Rita Bröcker. Ehrendamen sind Annette Hoge und Edith Rensing-Bröcker, Ehrenherren Karl-Heinz Bröcker und Uwe Bröcker. Nach einer Parade vor dem neuen König wurde das Königspaar am Abend in der Kutsche zum feierlichen Einzug Festzelt gefahren. Der öffentliche Krönungsball folgte mit der Polonaise durch die Bauerschaft und Weinpolonaisen im Festzelt – die Stimmungsband Borderline sorgte für Tanzmusik bis in den frühen Morgen. Am Samstag erfreute sich die Schützengesellschaft noch bester Festlaune und veranstaltete das Runkelkönigschießen. Runkelkönig wurde Adrian Wieland, Runkelkönigin Jannik Bröcker. Viel Spaß dabei rundeten die harmonischen Schützenfesttage in der Bauerschaft Averbeck ab, bei denen auch viele Gäste aus dem Dorf Heek und den angrenzenden Bauerschaften Callenbeck und Schöppingen-Gemen mitfeierten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wie sich Kaufleute vor Ort wehren

Beratung und Service gegen Online-Handel

HEEK Viele Kunden lassen sich im örtlichen Geschäft beraten – kaufen die Ware aber anschließend online. Die Händler haben dazu verschiedene Lösungen.mehr...

Spurensuche im Archiv

Wer war Josef Bruns?

Heek „Wer war Josef Bruns?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich Archivar Johannes Buss und hat jede Menge Details aus einem bewegten Leben zusammengetragen.mehr...

Kindergartenkinder für Bücher begeistert

Besuch der Bücherei soll Spaß am Lesen wecken

NIENBORG Das „Bib(liotheks)fit-Projekt“ soll Kindergartenkinder spielerisch an den Umgang mit einer Bücherei heranführen. Dabei gibt es so manche Überraschung.mehr...

iPad-Klasse in Heek

Digitales Unterrichten

Heek An der Kreuzschule sollen nach Einführung der iPad-Klasse auch die Lehrer Tablets im Unterricht nutzen. Die Politiker finden das gut.mehr...

Junger Heeker spielt Posaune

Philipp Lammers ist am Zug

Heek Mit vier Jahren horchte Philipp Lammers auf, wenn beim Schützenfest die Posaune ein Solo spielte. Als er sieben war, fing er an, das Instrument zu lernen. Heute ist er 15 Jahre alt und noch immer mit Begeisterung dabei.mehr...

Neuaufbau beim Jugendrotkreuz

Engagiertes Team des DRK hat 2017 viel bewegt

HEEK. Der Ortsverein präsentierte seinen Mitgliedern eine positive Bilanz.Der Aufbau des Jugendrotkreuz und die Einrichtung eines Seniorencafé gehörten im vergangenen Jahr dazu.mehr...