Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Fünf freche Frauen nehmen nicht nur Männer aufs Korn

Heek Glück muss man haben, wenn man die "Fünf frechen Frauen" aus Rheine engagieren möchte, denn auch im zwölften Jahr nach ihrer Gründung ist das fröhliche Quintett landauf-landab gefragt und beschert den Veranstaltern ausverkaufte Häuser.

So darf man es durchaus als Glücksfall bezeichnen, dass die Gemeinde Heek den Zuschlag für einen der begehrten Auftritte erhielt. Am 10. November um 20 Uhr werden die "Fünf freche Frauen" in unverschämter Besetzung (Usch Hollmann, Gabi Grams-Mollen, Bärbel Miete, Claudia Sandkötter und Annette Giesen) in der Aula der Hauptschule Heek mit ihrem vierten Programm "Das ist ja wohl das Letzte" zu sehen und zu hören sein. Sie zeigen darin eine Mischung aus bewährten Nummern der vergangenen Programme, aber hauptsächlich neue Texte und Songs: Nervende Talkshows, die Handy-Manie sowie kostspielige, wenn auch fragwürdige tierpsychologische Beratungen am Telefon werden neben vielen anderen Themen aus jedermanns Umfeld satirisch aufs Korn genommen. Mit Vorliebe wird genüsslich über Männer hergezogen, sei es über deren Wehleidigkeit im Allgemeinen oder das Klammern von erwachsenen Söhnen am geliebten "Hotel Mama".

Der Einlass zu der Veranstaltung erfolgt ab 19 Uhr. Eintrittskarten sind ab sofort im Vorverkauf zu einem Preis von zehn Euro in allen Kreditinstituten der Gemeinde Heek sowie im Bürgerbüro der erhältlich. An der Abendkasse kosten die Karten 12 Euro.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Heeker Unternehmer bieten neuartigen Poller an

Mit einem 4,4-Tonner gegen Terror und Gewalt

Heek Sicherheit mit wenig Aufwand bietet das Heeker Unternehmen „Poller-Max“ Kommunen und Unternehmen – mit neuartigem Konzept. Vor das Hotel M 3 kommt ein Prototyp ihres Pollers.mehr...

38-jähriger Heeker alkoholisiert am Steuer

Polizei stellt Führerschein sicher

Heek Unfreiwillig beendet war in der Nacht zum Donnerstag die Fahrt für einen 38 Jahre alten Mann aus Heek: Er stand unter Alkoholeinfluss. mehr...

Heeker Schüler testen Berufe

Werkstatt statt Schule

Heek Beim Berufserkundungstag schnupperten 114 Achtklässler der Kreuzschule ins Arbeitsleben hinein. Wir haben drei von ihnen in eine Kfz-Werkstatt begleitet.mehr...

Historische Postkarten aus sechs Orten

So sah unsere Heimat früher aus

Ahaus Viele Jahrzehnte wurde auf Ansichtskarten ein Stück Heimat in die Welt geschickt. Heute gibt es sie zwar auch noch, doch ein mit dem Smartphone gemachtes Foto ist im nächsten Moment schon beim Empfänger. Aus der Zeit, als Postkarten noch „in“ waren, stammen die Motive, die unsere Redaktion für eine Serie zusammengestellt hat.mehr...

Gasleitung zwischen Epe und Legden

Trasse für Gasleitung wird 15 Kilometer lang

Heek/Legden Die Schneise für die Erdgasleitung Epe-Legden wird immer länger. 1000 Rohre werden dort verlegt. Jetzt wurden die ersten Schweißnähte gesetzt.mehr...