Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Gerne «Rot» gesehen

Evangelische Gemeinde feiert buntes Fest rund um die Magdalenenkirche

Für Leib und Magen war sowieso alles dabei, was das Herz begehrte. Für die Sinne und die Seele gab es ebenso vieles zu erfahren und zu erleben. Im Oktober 2006 wurde die Idee bei einer Gemeindeversammlung geboren, berichtete Pfarrer Muthart Kickhäfer, einfach ohne besonderen Anlass ein Gemeindefest auszurichten. Das letzte hatte einen besonderen Anlass: Es war der 50. Geburtstag der Kirche, der vor vier Jahren gebührend gefeiert wurde. Für ein neues Gemeindefest fanden sich rund 20 Helfer, die sich alle im roten T-Shirts mit entsprechendem Aufdruck zu erkennen gaben. Darunter auch die «Seele des Hauses», die Küsterin Heidemarie Langel. Der Tag begann mit dem Gottesdienst, den das «Team Aufbruch» als Familiengottesdienst mitgestaltete, ausgerichtet auf das Gemälde von Helga Wilkens «Du bist gerufen». Hintergrund war die Geschichte aus dem Alten Testament um Samuel und seine Mutter Hanna (erstes Buch Samuel, Kapitel 3), die ihren Sohn dem Priester Eli anvertraute. Das Gemälde mit dem Datum des Gemeindefests war den ganzen Tag über im Kirchenraum zu sehen. Eine Tombola bereicherte das Fest genauso wie der Basar, der großen Zuspruch fand. An der Tür zum Gemeindezentrum hatte Wilkens Listen gestaltet, in die sich die Besucher zwecks Mitarbeit in der Gemeinde eintragen konnten. Schmink- und Bastelecke wurden von den Kindern ebenso gern genutzt wie die Fußball-Ecke. Nachmittags stellte sich der Johanniter-Rettungsdienst der Ortsgruppen Heek-Legden und Borken unter der Leitung von Fabian Kiwitz vor, und der katholische Kirchenchor aus Heek sang in der evangelischen Kirche. Für die Johanniter war es gleich, wer aus welcher Ortsgruppe stammt - für die Besucher ebenso, den sie stellten sich auch aus den Nachbarorten sehr zahlreich ein. emk Der Reinerlös des Gemeindefests fließt der Kinderhospizarbeit zu.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tödlicher Unfall auf der A31 zwischen Ochtrup und Ahaus

37-jährige Mutter stirbt auf der A31 - 4 Schwerverletzte

AHAUS/HEEK Furchtbares Unfalldrama auf der A31: Eine 37-jährige Mutter ist Pfingssonntag nach einem Unfall auf der A31 zwischen Ochtrup/Gronau und Ahaus/Heek gestorben. Ein Mann und drei Kinder wurden schwer verletzt, ein 5-jähriges Kind schwebte in Lebensgefahr.mehr...

Breitbandverträge für Heek und Legden unterzeichnet

Infoveranstaltungen zum Breitbandausbau

Heek/Legden Die Tinte unter den Verträgen ist trocken: Die Außenbereiche der Gemeinden Heek, Legden und Schöppingen bekommen schnelles Internet. Für Bürger gibt es mehrere Informationsveranstaltungen.mehr...

Sozialer Wohnungsbau in Heek

Es mangelt an erschwinglichen Wohnungen

Heek Sozialer Wohnungsbau und Möglichkeiten der Förderung waren Themen im Rat. In Heek gibt es nur 52 Wohnungen, für die man einen Wohnberechtigungsschein braucht.mehr...

Sparkasse in Nienborg nur noch freitags geöffnet

Weniger Service im Dorf

Nienborg Nach der Eröffnung des neuen Beratungscenters der Sparkasse in Heek hat die Filiale Nienborg nur noch freitags geöffnet. Das gefällt vielen Kunden nicht.mehr...

Abschlusskonzert der Nienborger Jazzakademie

Combos, Chöre, Big Band und Soundpainting

Nienborg Mit einem Konzert der Teilnehmer und Dozenten ging die Jazzakademie in Nienborg zu Ende. Und dieser Auftritt hatte es tatsächlich in sich.mehr...

2G-Mitarbeiter radeln für den Klimaschutz

Von Epe nach Heek mit dem Rad zur Arbeit

Heek 20 Angestellte der Heeker Firma 2G Energy machen beim „Stadtradeln“ mit und fahren mit dem Rad zur Arbeit. Für die Mitarbeiter ist daraus inzwischen ein Wettbewerb entbrannt.mehr...