Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Innenentwicklungskonzept Nienborg

Hauptstraße bekommt ein neues Gesicht

HEEK Vier Platzbereiche an der Nienborger Hauptstraße soll die Gemeinde Heek überplanen, um mehr Aufenthaltsqualität zu schaffen und das Ortsbild attraktiver zu gestalten. Beschlossen haben dies die Mitglieder des Bauausschusses am Mittwochabend auf Vorschlag der Gemeindeverwaltung. Die Ideen sind Teil des Innenentwicklungskonzepts für Nienborg.

/
Das Areal am Kriegerehrenmal soll auch umgestaltet werden.

Die Ortsdurchfahrt soll attraktiver werden.

Neue Gestaltungsakzente sind geplant für das Umfeld am Hohen Haus.

Das Planungsbüro Wolters und Partner hatte dieses im vergangenen Jahr dem Ausschuss vorgestellt. Viele Lange Tische, Überarbeitungen, Touristische Potenzialanalysen und Monate später, soll nun auch etwas Sichtbares im Ortsbild passieren. Da die Hauptstraße als Durchfahrtsstraße eine Art Aushängeschild für die Gemeinde ist, soll hier eine höhere Aufenthaltsqualität geschaffen werden. Nach dem Vorbild der Heeker Ortsdurchfahrt sollen dafür Plätze zum Verweilen entstehen.

Der erste kleinere Verweilbereich soll gleich am Ortseingang am Abzweig Bischof-Hermann-Straße neben dem Beet des Heimatvereins entstehen. Neben dem Parkplatz am "Wilden Bernd" ist die nächste Maßnahme geplant. Hier soll das Informationshäuschen weichen, um den Einfahrtsbereich zum Burggelände besser in Szene zu setzen. Zudem könnte beispielsweise eine Bank zu einer Pause einladen.

Blick aufs Hohe Haus

Als dritte Maßnahme will die Gemeinde einen Parkplatz auf der Höhe des Hohen Hauses mit entsprechender Bepflanzung anlegen. Neben den dringend benötigten Stellflächen an der engen Hauptstraße soll so ein Blick auf das Hohe Haus und das Ringburg-Café entstehen. Zudem könnte ein Zugang von dieser Stelle die Gastronomie auf der Burg stärken, heißt es im Entwurf der Verwaltung.

Hermann-Josef Schepers (SPD) schlug vor, dass die Verwaltung prüfen solle, ob zu diesem Zweck ein Teil des Gartens des Hohen Hauses von der Stiftung Bönninghausen gekauft oder gepachtet werden könne. Dieser Vorschlag erhielt Zustimmung.

Umgestaltung und mehr Platz

Die letzte Fläche, die die Gemeinde umgestalten will, ist gleichzeitig die größte. Es handelt sich um den Platz vor dem Kriegerehrenmal, die Dinkel und den Bereich vor der historischen Wassermühle. Unter anderem soll die angrenzende Bäckerei mehr Platz für die Außengastronomie erhalten. Zuvor müssen allerdings noch Gespräche mit den Eigentümern der Wassermühle geführt werden, heißt es in der Vorlage der Verwaltung.

Eine Aufwertung durch Pflanzenschalen entlang der Hauptstraße, die der Bauhof an Straßenlaternen anbringen sollte, wird es hingegen nicht geben. Die Masten weisen nicht die nötige Stabilität aus, sodass die Verwaltung diese Idee wieder verworfen hat.

"Anlieger beteiligen"

Für die Umsetzung der übrigen Maßnahmen sowie für ein einheitliches Beschilderungskonzept votierten die Mitglieder des Ausschusses einstimmig. Die Verwaltung hat bereits ein Planungsbüro angefragt, das sich zeitnah mit den Plänen beschäftigen soll.

Jörg Rosery schlug vor, zudem eine begleitende kleine Arbeitsgruppe zu gründen, die ein Ohr für die Anlieger hat und deren Ideen mit einbringt. Diese solle möglichst frühzeitig in die Planungsphase eingebunden werden. Seine Anregung wurde in den Beschlussvorschlag aufgenommen.

Orte:

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Gemeinschaftsprojekt

Kreuzschüler geben Wissen weiter

HEEK Gemeinsam Forschen und von einander lernen – Schüler der Heeker Kreuzschule haben Grundschülern gezeigt, was sie in den naturwissenschaftlichen Fächern erwartet. Es ist nicht die einzige Kooperation der Heeker Schule.mehr...

Zeltgemeinschaft auf Düstermühle-Markt

„Heeker Marktplatz“ aufgebaut

HEEK/LEGDEN. Ein großer Holztisch und moderne Lederstühle laden zum Verweilen ein, während bunte Rasenroboter ihre Runden drehen. Dazu wird den Besuchern ein kühles Bier angeboten. So lässt es sich bei 26 Grad im Zelt der Gruppe „Heeker Marktplatz“ gut aushalten.mehr...

Bischof-Martin-Grundschule

Fahrradcheck für Schüler

Heek Zum Fahrradcheck hatten die Grundschüler alle ihre Räder mitgebracht. Karl-Heinz Dydak und Josef Bellerich prüften die Drahtesel – und wurden fündig.mehr...

Ochtruper Straße

Verkehrsunfall mit zwei Traktoren

HEEK Ein Verkehrsunfall unter Beteiligung von zwei Traktoren hat sich am Dienstagmittag auf der Ochtruper Straße ereignet. An einem der Fahrzeuge war eine Achse gebrochen. Betriebsstoffe liefen aus. Die Landstraße 579 (Ochtruper Straße) blieb bis nachmittags gesperrt.mehr...

Vor-Ort-Service

Gut beraten mit der Verbraucherzentrale in Heek

Heek Fassadendämmung, neue Fenster, Strom vom Solardach und die Heizung mit alternativer Technik: Wer Haus oder Wohnung energetisch sinnvoll sanieren will, verliert sich schnell in einer Fülle von möglichen Maßnahmen, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten und mitunter sogar technischen Empfehlungen, die einander widersprechen.mehr...

Eltern besorgt

Warten auf das Wartehäuschen

HEEK Eigentlich stand das Thema „Wartehäuschen Wext“ gar nicht auf der Tagesordnung, doch kurzerhand nutzte Ratsmitglied Hermann Mers (CDU) die Diskussion über die Zusammenlegung von Haltestellen, um auf das Anliegen von Eltern aus Wext aufmerksam zu machen.mehr...