Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Heimatliebe stärker als das Verfolgerfeld

Heek/Asbeck Die Reisevereinigung RV Dinkel startete den vierten Preisflug ab Altenstadt über 240 Preiskilometer. Bei leichter Bewölkung, guter Sicht mit Sonne und wechselnden Winden erfolgte der Auflass von 1702 Brieftauben aus 45 Schlägen um 8 Uhr. Bereits um 10.43 Uhr meldete Hermann van Ledden, "Heimatliebe Nienborg", die ersten beiden Siegertauben. Die Plätze drei bis sieben, neun und zehn belegte Hermann Wolter, "Immertreu Heek", Platz acht gab es für Rudolf Cossmann, "Dinkelbote Heek".

Die schnellste Taube für den Verein "Vereinte Freunde Heek" hatte auf Platz 16 Erich Böckers, für "Auf zur Heimat Asbeck" war es auf Platz 48 Walter Niehues und für "Auf zur Vechte Schöppingen" auf Platz 66 Ludger Höping. Die letzte Preistaube erreichte um 10.58 Uhr den Heimatschlag bei Dirk und Karlheinz Cossmann, "Dinkelbote Heek".

Damit war der Konkurs für 568 Preise abgeschlossen, die sich wie folgt verteilten: an den Verein Immertreu gingen 283, an Vereinte Freunde 55, an Dinkelbote 99 (alle Heek), an Auf zur Heimat Asbeck 53, an Heimatliebe Nienborg 46 und an Auf zur Vechte Schöppingen 32 Preise.

Die Bronzemedaillen gingen an Hermann Wolter, "Immertreu Heek", Rudolf Cossmann, "Dinkelbote Heek", und Hermann van Ledden, "Heimatliebe Nienborg". In der Auswertung der Preise nach eingesetzten Tauben erzielte Hermann Wolter eine Quote von 62,6 Prozent.

Cossmann führt

In der RV-Jungtaubenmeisterschaft führt Rudolf Cossmann, "Dinkelbote Heek", mit 2888 Preiskilometern, 1330,80 As-Punkten und 16 Preisen vor Hermann Wolter, Hermann Hörst und Franz Tenberge, die lediglich weniger As-Punkte aufweisen. g

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Baumaßnahmen angelaufen

Erdgasfernleitung Loop Epe-Legden bahnt sich ihren Weg

Heek/Legden Die vorbereitenden Arbeiten für die Erdgasfernleitung Loop Epe-Legden sind angelaufen und werden auf dem Heeker und Legdener Gemeindegebiet sichtbar. Aber es gibt noch Hemmnisse.mehr...

Jens Spahn soll Gesundheitsminister werden

Politiker aus dem Münsterland im Kabinett der GroKo

Ahaus/Berlin. Finanzstaatssekretär Jens Spahn, Vorsitzender der CDU im Kreis Borken, soll in einer möglichen großen Koalition Gesundheitsminister werden. Das bestätigten am Samstagabend CDU-Kreise gegenüber der Münsterland Zeitung.mehr...

Metzger Christoph Laschke aus Heek

Sommelier in Sachen Fleisch

Heek. Meister ist Christoph Laschke schon länger, Inhaber eines traditionsreichen Fleischerfachgeschäfts auch. Ganz frisch ist er jetzt auch „Sommelier“. Mit seiner Fleischerei setzt er voll auf den Trend zu hochwertigen Produkten.mehr...

Wie sich Kaufleute vor Ort wehren

Beratung und Service gegen Online-Handel

HEEK Viele Kunden lassen sich im örtlichen Geschäft beraten – kaufen die Ware aber anschließend online. Die Händler haben dazu verschiedene Lösungen.mehr...

Spurensuche im Archiv

Wer war Josef Bruns?

Heek „Wer war Josef Bruns?“ Mit dieser Frage beschäftigt sich Archivar Johannes Buss und hat jede Menge Details aus einem bewegten Leben zusammengetragen.mehr...