Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Gasleitung zwischen Epe und Legden

Trasse für Gasleitung wird 15 Kilometer lang

Heek/Legden Die Schneise für die Erdgasleitung Epe-Legden wird immer länger. 1000 Rohre werden dort verlegt. Jetzt wurden die ersten Schweißnähte gesetzt.

Trasse für Gasleitung wird 15 Kilometer lang

1,1 Meter Durchmesser haben die Rohre, die jetzt von zwei Lagern aus an die Strecke gebracht werden. Foto: Markus Gehring

Wer auf der Schöppinger Straße Richtung Düstermühle fährt, kommt an einem der beiden Lager vorbei, in denen sich große Rohre türmen. Hier kann man gut beobachten, wie breit die 36 Meter sind, die die Arbeiten an der Erdgasfernleitung Loop Epe-Legden benötigen, und wie scheinbar endlos sich die breite Spur durch die Landschaft zieht. Und auch an der A31 in Heek fallen die Arbeiten deutlich auf.

Rund 15 Kilometer werden die Rohre von Epe nach Legden führen. Rund 1000 werden es sein, die erst zu Abschnitten von jeweils 300 bis 400 Meter zusammengeschweißt und dann in den Rohrgraben gehoben werden. „Am Montag wurden die ersten drei Schweißnähte an der Baustelle an der A31 an der Dinkelquerung in Heek gesetzt“, informiert Helmut Roloff, Pressesprecher von Open Grid Europe, auf Anfrage der Münsterland Zeitung. Damit beginnt ein weiterer Abschnitt in dem Projekt, das bis Ende des Jahres abgeschlossen sein soll.

„Die Hälfte der Strecke ist geschafft“

Nach Voruntersuchungen der Archäologen und des Kampfmittelräumdienstes zu Beginn des Jahres wird jetzt der Mutterboden in drei Horizonten ausgehoben und gelagert, sodass er später in umgekehrter Reihenfolge wieder eingebaut werden kann. „Die Hälfte der Strecke ist geschafft“, sagt Helmut Roloff. Fast die Hälfte der Baustraßen wurde ebenfalls bereits angelegt. Begonnen wird jetzt mit der Drainage-Überprüfung in den Feldern, die gegebenenfalls angepasst werden muss.

Gearbeitet wird an mehreren Stellen, da teilweise der Naturschutz Vorgaben macht. „Wir sind im Zeitplan“, informiert der Sprecher des Fernleitungsnetzbetreibers. Auch die Unstimmigkeiten mit den Landwirten seien ausgeräumt. Diese hatten im Februar noch Schäden an Böden kritisiert. Neben der ökologischen Baubegleitung, so Roloff, gebe es jetzt auch zwei Landwirte, die das Bauvorhaben begleiten.

Die Erdgasfernleitung wird einen Durchmesser von rund 1100 Millimetern haben und ist für einen Auslegungsdruck von 100 bar vorgesehen. Sie verläuft weitestgehend parallel zur bestehenden Leitung.

Besonderheiten beim Bau sind die Unterquerungen der Autobahn A 31, der Bundesstraße B 70, der Landstraßen L 570 und L574 sowie die zweimalige Querung der Dinkel.

Endpunkt in Legden ist die GDRM-Station Legden (Gasdruckregel-und Messanlage) am Deipenbrock. Hierhin wird dann später auch die Zeelink-Leitung von Süden aus kommend enden.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Über 61 Prozent in Sportvereinen

Heeker Sportler ein Fall für das Geschichtsbuch

HEEK/LEGDEN Über 61 Prozent der Heeker sind Mitglied in einem Sportverein. Das hat im Kreis Borken neue Maßstäbe gesetzt. Auch Legden zählt zu den aktivsten Gemeinden.mehr...

Bau der Erdgasleitung zwischen Epe und Legden

So wird die neue Erdgasfernleitung gebaut

Legden/Heek Von der Planung bis zur Fertigstellung vergehen fast sechs Jahre: Ende 2018 soll der Bau der neuen Erdgasfernleitung von Epe nach Legden abgeschlossen sein. Wir haben uns auf der Baustelle umgesehen.mehr...

Heeker in die Radsaison gestartet

„Anradeln“ sorgt für beste Laune

Heek „Anradeln“ mit der Fiets lautete das Motto am Pfingstmontag ab 11 Uhr in Heek und Metelen. Ein Begleitprogramm sorgte dabei für Spaß und Spannung.mehr...

Tödlicher Unfall auf der A31 zwischen Ochtrup und Ahaus

37-jährige Mutter stirbt auf der A31 - 4 Schwerverletzte

AHAUS/HEEK Furchtbares Unfalldrama auf der A31: Eine 37-jährige Mutter ist Pfingssonntag nach einem Unfall auf der A31 zwischen Ochtrup/Gronau und Ahaus/Heek gestorben. Ein Mann und drei Kinder wurden schwer verletzt, ein 5-jähriges Kind schwebte in Lebensgefahr.mehr...

Breitbandverträge für Heek und Legden unterzeichnet

Infoveranstaltungen zum Breitbandausbau

Heek/Legden Die Tinte unter den Verträgen ist trocken: Die Außenbereiche der Gemeinden Heek, Legden und Schöppingen bekommen schnelles Internet. Für Bürger gibt es mehrere Informationsveranstaltungen.mehr...

Sozialer Wohnungsbau in Heek

Es mangelt an erschwinglichen Wohnungen

Heek Sozialer Wohnungsbau und Möglichkeiten der Förderung waren Themen im Rat. In Heek gibt es nur 52 Wohnungen, für die man einen Wohnberechtigungsschein braucht.mehr...