Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Helge Schneiders Gebete wurden erhört

BOCHUM Die Titel von Helge Schneiders Programmen ändern sich, doch der Inhalt bleibt immer der gleiche. Das klingt miesepetrig, ist aber durchaus positiv gemeint: Auch in der aktuellen Show des Komikers, "Apokalüze Nau", erwartete den Zuschauer auf der Freilichtbühne wieder das Unerwartete - eine improvisierte Melange aus anarchisch-absurden Geschichten und genial-versponnener Jazzmusik.

Helge Schneiders Gebete wurden erhört

Ein stilles Gebet für Sonnenschein ? Helge Schneider mit seinem Bassisten Rudi Olbrich.

Wie jeder Improvisationskünstler braucht Helge Schneider dabei Konstanten, ein Harmonieschema, Melodien und Nummern, auf die er immer wieder zurückgreifen kann. So begegnet einem aktuell zum Beispiel der bekannte "Telefonmann". Mit alten und neuen Textzeilen, mit überbordender Spielfreude der Band aus Rudi Olbrich am Bass, Pete York am Schlagzeug und Sandro Giampietro an der E-Gitarre.

Fink und Zeisig

Auch "Udo" ist wieder dabei - kongenial imitiert Schneider am Flügel sitzend Udo Lindenberg und spinnt ein absurdes Gespräch, das im Vogelduett gipfelt: "Ich bin Fink", singt Helge, "und ich bin Zeisig", entgegnet Udo.

Gut aufgelegt wie selten wirkte Helge Schneider in der rappelvollen Freilichtbühne Wattenscheid. Vielleicht, weil sein anfängliches Gebet Gehör fand: Nach starken Schauern fiel kein Tropfen Regen mehr, nachdem der Multiinstrumentalist und seine skurrilen Tourbegleiter die Bühne betreten hatten.

Der Papst heißt Ralf

Wie immer betätigte Schneider sich da auch aufklärerisch: Dass Papst Benedikt XVI. in Wirklichkeit Ralf heißt und lange verheiratet war, lernte man ebenso wie die Tatsache, dass Fernsehen "scheiße ist." Viel lieber begegne der Komiker seinem Publikum "zum Beispiel hier in Wattenscheid, das früher übrigens 'Wattenneschijd' hieß und in Holland lag."

Dass Schneider die Bühne mit einer kleinen Flasche Bier betrat und freudig erklärte, endlich mit dem Trinken angefangen zu haben, passt zum unangepassten Humor des Mülheimers, in dem noch hinter dem größten Blödsinn auch tiefe Wahrheiten lauern. Nach über zweieinhalb Stunden und einer Zugabe erst verließ er die Bühne - vorher hätte ihn auch niemand gelassen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Mordkommission ermittelt

Polizei findet Leiche eines 39-Jährigen in Bochum

BOCHUM Polizisten haben am späten Samstagabend in einem Bochumer Mehrfamilienhaus die Leiche eines 39 Jahre alten Mannes gefunden. Der Mann sei Opfer eines Gewaltdelikts geworden, teilten die Behörden am Sonntag mit. Eine Mordkommission wurde eingerichtet. mehr...

Prozessauftakt gegen Fälscher

Mit falschen Papieren hohe Kredite bei Banken ergaunert

Bochum Neun Monate nach dem spektakulären Ausheben einer Fälscherwerkstatt hat am Donnerstag in Bochum der Prozess gegen drei mutmaßliche Mitglieder einer professionellen „Fälscher-Bande“ begonnen. Es geht um falsche Pässe, fingierte Identitäten und erschlichene Darlehen im ganz großen Stil. mehr...

Gerichtsprozess

Werner Arzt drohen vier Jahre Haft wegen Betrugs

Bochum/Werne Er soll eine Bank um 1,6 Millionen Euro betrogen haben: Im Betrugsprozess rund um eine Bochumer Privatklinik drohen dem angeklagten Arzt aus Werne über vier Jahre Haft. Das hat das Bochumer Landgericht am Montag signalisiert.mehr...

Auf Cranger Kirmes verloren

Polizei Bochum fahndet nach Schnuffelbär "Heia"

BOCHUM Mit einer ungewöhnlichen Vermisstenanzeige will die Bochumer Polizei dem dreijährigen Malte helfen. Denn seitdem der Junge aus Gelsenkirchen vor einer Woche auf der großen Cranger Kirmes seinen „Schnuffelbären Heia“ verloren hat, schläft er schlecht.mehr...

Bauchschuss-Drama

Sieben Jahre Haft für Bochumer Pistolenschützen

BOCHUM Nach einem beinahe tödlichen Nachbarschaftsstreit ist ein 56-jähriger Pistolenschütze am Freitag in Bochum zu sieben Jahren Haft verurteilt worden. Er hatte im Streit um zu laute Musik seinem Nachbarn in den Bauch geschossen.mehr...

Zeltfestival Ruhr 2017

Royal Republic: Weekend Men in Bochum

BOCHUM Beim Zeltfestival Ruhr in Bochum stand am Donnerstagabend eine besondere Rockband auf dem Programm. Wer auf den letzten Drücker kam, konnte bereits im Biergarten hören, wo es lang ging, denn schon bevor die Schweden überhaupt auf der Bühne standen, schallten „Royal Republic“-Sprechchöre aus dem kleinen Zelt.mehr...