Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige

Alte Kinderspiele neu entdeckt

Fast vergessene Spiele wie der "Plumpssack" entdeckten die Kinder am Montag neu.

/
So mancher lief akrobatisch auf Hochtouren.
So mancher lief akrobatisch auf Hochtouren.

Foto: Foto Sarah Gieselmann

Mona (9) und Johanna (8) verstecken sich hinter dem Baum, um nicht gefunden zu werden.
Mona (9) und Johanna (8) verstecken sich hinter dem Baum, um nicht gefunden zu werden.

Foto: Foto Sarah Gieselmann

Bei dem Spiel "Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser" muss gerannt werden, um auf die andere Seite zu kommen.
Bei dem Spiel "Fischer, Fischer, wie tief ist das Wasser" muss gerannt werden, um auf die andere Seite zu kommen.

Foto: Foto Sarah Gieselmann

Auch krabbelnd darf man nicht gefangen werden.
Auch krabbelnd darf man nicht gefangen werden.

Foto: Sarah Gieselmann

Schnell entdeckt hat dieser Junge, dass der Plummssack bei ihm war.
Schnell entdeckt hat dieser Junge, dass der Plummssack bei ihm war.

Foto: Foto Sarah Gieselmann

Hannah (8) und Leon (10) scheinen ein gutes Versteck gefunden zu haben.
Hannah (8) und Leon (10) scheinen ein gutes Versteck gefunden zu haben.

Foto: Foto Sarah Gieselmann

Bei "der Plummssack geht herum" muss man schnell sein, um nicht gefangen zu werden.
Bei "der Plummssack geht herum" muss man schnell sein, um nicht gefangen zu werden.

Foto: Foto Sarah Gieselmann

Jetzt müssen die Kinder hüpfend die andere Seite bei "Fischer Fischer" erreichen.
Jetzt müssen die Kinder hüpfend die andere Seite bei "Fischer Fischer" erreichen.

Foto: Foto Sarah Gieselmann

Schnell, schnell, um nicht gefangen zu werden.
Schnell, schnell, um nicht gefangen zu werden.

Foto: Foto Sarah Gieselmann