Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Mit Fotostrecke

Ascheberger KAB feierte ihren 90. Geburtstag

ASCHEBERG Auf 90 Jahre blickt die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Ascheberg zurück. Zahlreiche Mitglieder und Gäste aus den benachbarten Ortsverbänden nahmen am Samstag an der Messe in der Lambertus-Kirche und am Festakt im Pfarrheim teil. Wir waren mit der Kamera dabei.

Ascheberger KAB feierte ihren 90. Geburtstag

Die KAB Ascheberg feierte den 90. Geburtstag mit einer Messe und anschließendem Festakt im Pfarrheim.

Die Messe in der Kirche mit Diözesanpräses Michael Prinz und Pfarrer Uwe Schürmann wurde musikalisch begleitet vom Chor „Cantabella“. Teamsprecherin Elisabeth Hönig begrüßte Abordnungen der KAB St. Josef aus Drensteinfurt, St. Sophia aus Stockum, St. Laurentius aus Senden und St. Ludger aus Lüdinghausen sowie die Kolpingfamilie und die Mitglieder der Katholischen Frauengemeinschaft Deutschlands (KFD) aus Ascheberg.

Für ihre langjährige Mitgliedschaft in der KAB erhielt Lucie Rüschenschmidt, die bereits 65 Jahre Mitglied ist, eine Rose. In Anbetracht des großen Kuchenbuffets fielen die Begrüßungsworte knapp aus. Pfarrer Schürmann, der noch nicht so lange in der Gemeinde ist, bat um reichlich Informationsaustausch. „Ich kann noch nicht viel erzählen, erzählen Sie mir von Ihren Erfahrungen“, so der Geistliche.

So war das 90-jährige Jubiläum der KAB Ascheberg

Die KAB Ascheberg feierte den 90. Geburtstag mit einer Messe und anschließendem Festakt im Pfarrheim.
Die KAB Ascheberg feierte den 90. Geburtstag mit einer Messe und anschließendem Festakt im Pfarrheim.
Die KAB Ascheberg feierte den 90. Geburtstag mit einer Messe und anschließendem Festakt im Pfarrheim.
Die KAB Ascheberg feierte den 90. Geburtstag mit einer Messe und anschließendem Festakt im Pfarrheim.
Die KAB Ascheberg feierte den 90. Geburtstag mit einer Messe und anschließendem Festakt im Pfarrheim.
Die KAB Ascheberg feierte den 90. Geburtstag mit einer Messe und anschließendem Festakt im Pfarrheim.
Die KAB Ascheberg feierte den 90. Geburtstag mit einer Messe und anschließendem Festakt im Pfarrheim.
Die KAB Ascheberg feierte den 90. Geburtstag mit einer Messe und anschließendem Festakt im Pfarrheim.
Die KAB Ascheberg feierte den 90. Geburtstag mit einer Messe und anschließendem Festakt im Pfarrheim.
Die KAB Ascheberg feierte den 90. Geburtstag mit einer Messe und anschließendem Festakt im Pfarrheim.

Ins Detail ging Aschebergs stellvertretende Bürgermeisterin Maria Schulte-Loh, die selbst seit 25 Jahren Mitglieder der KAB ist. Sie würdigte besonders das Wirken von Agnes Pelster, die als erste weibliche Vorsitzende über zwanzig Jahre an der Spitze der KAB Ascheberg stand und die Geschichte damit wesentlich geprägt hat. „Du hast mit deiner gelassenen und bescheidenen Art und mit Herzblut die KAB geführt und immer den Konsens gesucht“, lobte Schulte-Loh.

Ausstellung im Pfarrheim

Pelster übernahm den Posten damals von ihrem Mann Willi, der als Umwelt- und Naturfreund den Recycling-Hof in Ascheberg und das Blumenbeet am Katharinenplatz initiierte. 2011 übergab Pelster das Amt an Elisabeth Hönig, die nun Teamsprecherin der KAB ist. Pelster bringt sich aber weiterhin mit ein und gehört, zusammen mit Klaus Holtmann, Elisabeth Robers, Hedwig Schäper und Norbert Böcker, zur Führungscrew der KAB.

Eine umfangreiche Ausstellung im Pfarrheim mit zahlreichen Fotoalben über das Wirken der KAB in den vergangenen Jahren zeugt von einem regen Treiben und sorgte nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken für reichlich Informationsaustausch unter den anwesenden Gästen.  

HERBERN 106 Jahre lang gab es in Herbern einen Katholischen Arbeiterverein (KAB) – bis Dienstag. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens hatten Josef Kemming und Egon Zimmermann dazu eine Chronik des Vereins angefertigt, die wir in dieser Bilderstrecke in Auszügen wiedergeben:mehr...

Im Interview: Elisabeth Hönig, Teamsprecherin der KAB Ascheberg

Was sagen Sie zum 90. Geburtstag der KAB Ascheberg? Ich freue mich, dass so viele Gäste da sind und dass wir auch wirklich so ein Jubiläum feiern können.

Was waren die schönsten Aktionen der KAB? Ich bin jetzt seit sechs Jahren im Ortsverein. Vom Hörensagen schwärmen die Mitglieder von vielen Festen – Karneval, Tanzveranstaltungen, Schützenfeste und die Busfahrten.

Welche Ziel verfolgt die KAB? Diözesanpräses Michael Prinz hat es in der Jubiläums-Messe gut ausgedrückt: Die KAB soll sich weiterhin gut einbringen und sich zum Beispiel gegen TTIP aussprechen und sich für eine sozial-gerechtere Lebens- und Arbeitswelt einsetzen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecke

Peter Hölscher regiert die Ascheberger Schützen

ASCHEBERG Mit dem 185. Schuss hat Peter Hölscher den Vogel beim Schützenfest St. Katharina Berg und Tal Ascheberg und Kolpingfamilie Ascheberg von der Stange geholt - und der Jubel war riesig: Denn der Königsschuss hat für den 55-Jährigen eine ganz besondere, sehr emotionale Bedeutung.mehr...

Vorbereitungen laufen

So wird der Herberner Weihnachtsbasar 2017

HERBERN Die Vorbereitungen für den 42. Weihnachtsbasar in Herbern laufen. Erfreuliche Änderung zu 2016: Nach einem Jahr Pause können sich die Besucher nun wieder auf leckere Reibekuchen freuen. Wir verraten, wie der Termin lautet und was sonst noch geplant ist.mehr...

Mit Fotostrecke

So schön war der Herberner Weihnachtsbasar 2016

HERBERN Heißer Glühwein, selbst gebackene Plätzchen und dazu Weihnachtsmusik – passend zum 1. Advent besuchten am Sonntag zahlreiche Menschen den Weihnachtsbasar auf dem Kirchplatz in Herbern. Wir waren auch dabei und haben eine Fotostrecke mitgebracht.mehr...

Viele Fotos vom Aktionstag

Profilschüler erkundeten den Ascheberger Wald

ASCHEBERG 20 Sechstklässler der Ascheberger Profilschule haben am Montag am Aktionstag der „Natur- und Umweltschutz Akademie NRW“ teilgenommen. Seit 25 Jahren ist der Umweltbus "Lumbricus" als mobile Umweltstation unterwegs, um Kindern die Umwelt und ihre Zusammenhänge näherzubringen. Hier gibt's viele Fotos vom Aktionstag im Ascheberger Wald.mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/ASCHEBERG Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Ascheberg.mehr...