Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Kein schnelles Internet für Ascheberg?

BBV Münsterland übernimmt Glasfaserausbau nicht

NORDKIRCHEN Nun ist die Gewissheit da: Die BBV Münsterland wird den Glasfaserausbau in den Gemeinden Ascheberg und Nordkirchen endgültig nicht übernehmen. Dennoch wollen Ascheberg und Nordkirchen die Hoffnung auf schnelles Internet noch nicht aufgeben.

BBV Münsterland übernimmt Glasfaserausbau nicht

Die Versorgungsbetriebe SVS investieren in diesem Jahr rund 1,6 Millionen Euro in den Ausbau von schnellem Internet im Versorgungsgebiet.

Nun ist es amtlich, was schon seit einigen Wochen befürchtet wurde. Die Breitbandversorgung (BBV) Münsterland wird kein Breitbandnetz in den Gemeinden Ascheberg und Nordkirchen bauen. „Dies hat uns Manfred Maschek, Geschäftsführer der BBV, mitgeteilt“, erklärte Bürgermeister Dietmar Bergmann in einem Gespräch mit der Redaktion. Die Rechtsanwältin der Gemeinden Nordkirchen und Ascheberg habe der BBV zuvor eine Frist zur verbindlichen Erklärung über den Fortgang der Errichtung eines Glasfasernetzes gesetzt. Bergmann: „Diese Frist war nun abgelaufen.“ Wie der Bürgermeister mitteilte, habe sich dieses enttäuschende Ergebnis seit einigen Monaten andeutete.

Suche nach Alternative läuft auf Hochtouren

Bergmann machte dennoch Hoffnung auf schnelles in Internet in Nordkirchen: „Mit Unterstützung der Wirtschaftsförderung für den Kreis Coesfeld haben wir mit verschiedenen Interessenten über eine Fortsetzung des Glasfasernetzausbaus als Alternative zur BBV geführt.“ Die Verhandlungen mit einem namhaften deutschen Netzbetreiber seien zwar noch nicht abgeschlossen, befänden sich aber auf der Zielgeraden. „Wir sind froh, dass es nun doch eine Möglichkeit für schnelles Internet geben kann und hoffen, dass in einigen Tagen alles unter Dach und Fach ist", so Bergmann.

Alle Beteiligten würden ein erfolgreiches Ergebnis der sehr komplexen Verhandlungen noch in diesem Herbst erwarten. Bergmann: „Im Falle eines positiven Ergebnisses werden umfassende Informationen der Bürgerschaft und insbesondere der Glasfaserkunden über den Fortgang des Glasfaserprojekts vorbereitet.“

Fehlende Zulassung stellt sich BBV in den Weg

Ursprünglich sollte die BBV für den Glasfaser-Ausbau sorgen. Doch seit Monaten wartete die BBV Münsterland auf die Finanzierung durch einen Investor. Das Problem: Die Tochter der niederländischen Rabobank hat laut BBV-Deutschland-Geschäftsführer Manfred Maschek noch keine Zulassung für Deutschland. Seitdem ruhten die Ausbauarbeiten.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Pünktlich zum Sim-Jü-Start

Derby am Freitagabend: Herbern gegen Werne

WERNE/HERBERN Der Countdown läuft für das "gefühlt erste Derby seit 30 Jahren", wie es Herbern-Trainer Holger Möllers nennt. Am Freitag ab 19.30 Uhr treffen in der Fußball-Landesliga der SV Herbern und der Werner SC aufeinander. Pünktlich zum Sim-Jü-Start will Liga-Neuling WSC die anstehenden Feiertage gebührend einläuten.mehr...

Mit Fotostrecke

Peter Hölscher regiert die Ascheberger Schützen

ASCHEBERG Mit dem 185. Schuss hat Peter Hölscher den Vogel beim Schützenfest St. Katharina Berg und Tal Ascheberg und Kolpingfamilie Ascheberg von der Stange geholt - und der Jubel war riesig: Denn der Königsschuss hat für den 55-Jährigen eine ganz besondere, sehr emotionale Bedeutung.mehr...

Vorbereitungen laufen

So wird der Herberner Weihnachtsbasar 2017

HERBERN Die Vorbereitungen für den 42. Weihnachtsbasar in Herbern laufen. Erfreuliche Änderung zu 2016: Nach einem Jahr Pause können sich die Besucher nun wieder auf leckere Reibekuchen freuen. Wir verraten, wie der Termin lautet und was sonst noch geplant ist.mehr...

Mit Fotostrecke

So schön war der Herberner Weihnachtsbasar 2016

HERBERN Heißer Glühwein, selbst gebackene Plätzchen und dazu Weihnachtsmusik – passend zum 1. Advent besuchten am Sonntag zahlreiche Menschen den Weihnachtsbasar auf dem Kirchplatz in Herbern. Wir waren auch dabei und haben eine Fotostrecke mitgebracht.mehr...

Viele Fotos vom Aktionstag

Profilschüler erkundeten den Ascheberger Wald

ASCHEBERG 20 Sechstklässler der Ascheberger Profilschule haben am Montag am Aktionstag der „Natur- und Umweltschutz Akademie NRW“ teilgenommen. Seit 25 Jahren ist der Umweltbus "Lumbricus" als mobile Umweltstation unterwegs, um Kindern die Umwelt und ihre Zusammenhänge näherzubringen. Hier gibt's viele Fotos vom Aktionstag im Ascheberger Wald.mehr...

Rückruf-Aktion

Salmonellen-Alarm in Aldi-Salami "Piccolini"

MÜNCHEN/ASCHEBERG Der Lebensmittel-Discounter Aldi Nord ruft Chargen seiner Salami "Piccolini" zurück. In den Produkten wurden Salmonellen gefunden. Aldi rät dringend davon ab, die Salami zu essen, die auch in zahlreichen Filialen in der Region verkauft worden ist - darunter auch Ascheberg.mehr...